Neuer Amp gesucht

von rock_on, 27.06.05.

  1. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 27.06.05   #1
    Hallo! Ich brauch nen neuen Amp. Das Geld spielt dabei eine wichtige Rolle. Eigentlich würde ich mir nen Diezel nen MESA oder nen Bogner holen wenn ich denn so viel Kohle hätte :D Damit wisst ihr nun schon welche Anforderungen ich in etwa an den gezerrten Kanal stelle.

    Ich habe mir überlegt dass ich mir nen AC 30 kaufen könnte und n guten Zerrer davor schalten könnte. Ein guter Cleankanal ist mir nämlich auch sehr wichtig. Fender und VOX haben da ja nettes zu bieten. ENGL und Rivera klingen aber auch sehr verlockend.
    Was ist mit Orange - die kenn ich so gut wie gar nicht weil die niemand zum antesten hat. Was gibts sonst noch?
    Der Preis sollte bei allem dann auch noch immer mit betrachtet werden. Desto weniger desto besser. Eine richtige Grenze kann ich nicht nennen. Meine Eltern würden auch den ein oder anderen Euro springen lassen.

    Ich bitte euch dringend um Vorschläge. Ich weiss genau was für Sound ich will, ich kenne mich gut mit Soundeinstellungen aus und ich weiss auch was technisch ungefähr drin sein müsste. Mir fehlt nur das Werkzeug im Moment. Mein Marshallcombo ist einfach genau gegen meine Klangvorstellungen und da kommt mit explosiven Einstellungen nix definierbares mehr raus.

    Was mir sehr am Herzen liegt ist dass es ein Topteil oder ein Rack ist. Combos mag ich nicht so gerne.

    So nun hoffe ich mal auf Antworten :cool:

    lg Andy
     
  2. darlex

    darlex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 27.06.05   #2
    hallo!
    teste doch mal einen Laney!
    vielleicht der VH100R, wenn du was flexibles willst...
    oder Hughes&Kettner...

    soll es denn röhre oder transistor sein?
     
  3. cyclone

    cyclone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 27.06.05   #3
    Du weißt aber, dass man zu nem Topteil auch ne Box braucht ;-)

    Wenn du was Explosives willst, kommst du um nen Halfstack nicht drum rum.
    Neben Laney wäre vielleicht noch Carvin eine gute Alternative, die den Geldbeutel nicht übermässig strapaziert.
     
  4. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 27.06.05   #4
    Ich will schon was gscheides - ich dachte das erkennt man irgendwie aus meinem Text +g+
    Ebenfalls ist mir klar, dass man ne Box braucht. Hier gehts mir aber vorrangig um den Amp. Ne passende Box zu finden sollte ja wohl leichter sein.

    Achso es sollte Röhre sein, muss aber nicht zwingend.
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 27.06.05   #5
    Ein ungefaehrer Bereich waere schonmal eine Hilfe.

    Wenn du genaue Vorstellungen von deinem Sound hast, teil die uns doch einfach mal mit... deine Zusammenstellung ist sehr bunt gemischt und sehr unterschiedlich.
     
  6. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 27.06.05   #6
    Ich brauch einen crunchigen Cleansound, der Richtung Fender VOX geht (vgl. Bands wie 3 Doors Down, Nickelback etc.) und einen Brettsound der sich aber gut ins Bandgeschehen einfügt. Nix was nur matscht. Gleiche Bands als Vergleich auch wenn ich mich ungern an bestehenden Bands orientiere.
    Preis will ich ausser acht lassen. Sagt mir das was euch einfällt was gut klingt und möglichst wenig kostet. Wenn ihr meint es muss ein Diezel Herbert o.ä. sein dann schreibt es ruhig dann weiss ich halt dass ich noch sparen muss. Meint ihr es tut auch ein Behringer Modellamp so schreibt das - das glaub ich euch halt dann nich :D
    Es sollte wie gesagt Röhre sein und Messlatte ist mal der Marshall MG50FX, den ich habe. Da muss es auf jeden Fall drüber - sollte nicht zu schwer sein.

    lg Andy
     
  7. Explorertype

    Explorertype Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    9.02.10
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 27.06.05   #7
    Schliesse mich Dralex an und stimme für den Laney Vh100R...einfach nur genial und vielfältig der Amp.
     
  8. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
  9. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 28.06.05   #9
    Hi,

    einen AC30 mäßigen Sound im Head Format:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Hughes__Kettner_Puretone_Head.htm

    Aber damit wirst du kaum nen verzerrten Sound ala Nickelback o.ä. hinbekommen. Außerdem ist das Teil nicht wirklich günstig.

    Alternative wäre:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Hughes__Kettner_Triamp_MK_II_Topteil.htm
    Den haben 3 Doors Down live bei Rock am Ring gespielt. Allerdings auch kein Schnäppchen.

    Günstiger wäre wohl der Trilogy:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Hughes__Kettner_Trilogy_Head.htm
    Bei dem ist das Preis-Leistungsverhältnis mit Abstand am besten. Vor allem kann der - laut HK, hab ihn selbst noch nicht gespielt - den typischen AC30 Sound per Sparkle im Clean Channel.

    Die Lanys würde ich eher nicht nehmen, die sind zwar keine schlechten Amps, aber ein Offenbarung im Cleankanal sind sie imho nicht. Die Zerre ist sehr kratzig und aufdringlich, geht halt Richtung Marshall, der dir anscheinend ja nicht so gefällt.
    Diezel kenn ich nicht, sind aber auch arg teuer.
    Die Rectis kannst du ja mal testen, Nickelback benutzen die für die Zerrsounds, Clean benutzen sie auch Vox. Der Clean Sound voM Recto hat mich auch nicht so umgehauen. Er klingt ganz gut, aber in Anbetracht des Preises finde ich gibt es besseres. Allerdings wirst du kaum einen Amp finden der so viel Druck aufbaut ohne nur noch Matsch zu produzieren. Ist halt die Frage, was dir wichtiger ist.
    Rein auf dem Papier wäre wohl der Trilogy die beste Wahl, aber schließlich muss der Amp ja DIR gefallen. Was nutzen die 1000 Känäle und Optionen, wenn er dir nicht gefällt?
    Also antesten!

    Gruß Chris
     
  10. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 28.06.05   #10
    Nickelback spielen clean sowohl VOX als auch Fender. Verzerrt Rectifier, das stimmt. Nun gut, daran will ich mich nicht sonderlich orientieren. Will mehr mein eigenes Ding finden. Ist nur so ne grobe Richtungsangabe gewesen.


    Was mich generell interessiert. Was haltet ihr von der Idee nen guten Cleanamp zu kaufen und ne gute Zerre davorzuschalten. Gut oder schlecht?
     
  11. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 28.06.05   #11
    Kommt drauf an. Ne warme Röhrenzerre kriegt nur ein Röhrenverstärker hin, ich konnte mich z.B. nie wirklich mit nem Zerrpedal anfreunden, von daher wär das nix für mich... Dann lieber etwas mehr anlegen und länger sparen und dafür was vernünftiges mit dem man dann lange zufrieden ist!
     
  12. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 20.08.05   #12
    Ok ich bin nun soweit dass ich garantiert nix davorschalte um ne gute Zerre zu bekommen. Entweder der Amp zerrt schon gut oder er ist nix. Würde gerne mal den Peavey 6505 anspielen aber den gibts hier nirgends. Würde zu nem "grossen" Musikladen fahren wenn ich wüsste wie er sich ungefähr anhört und obs sich lohnt. Hat jemand zufällig Soundsamples? Desweiteren würde mich interessieren wie viel Druck der Peavey 6505 hat.

    Vielen Dank!
     
  13. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 21.08.05   #13
    Was erwartest du jetzt für ne Antwort?

    Der Peavey hat ne sehr starke, aber rauhe Zerre. Und auch mehr Druck, als jeder Mensch brauch. Wenn du aber auf Mesa stehst, nimm eher den Fame Overkill.

    Eine Alternative aus dem Modeling-Bereich wäre auch noch der Line6 HD-147, der mir beim kurzen Anspielen vor kurzem einfach nur ziemlich geil vorkam. Also, einfach mal testen, den Toaster.
     
  14. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 21.08.05   #14
    So ne Antwort hab ich erwartet.
     
  15. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 21.08.05   #15
    Puhh... ist nicht einfach...

    also mein Tipp für dich sind folgende Amps zu testen:

    Engl Powerball
    Marshall JCM2000 TSL
    Rivera Knuckelhead

    ach ja und täusche dich nicht was die Box am Sound alles ausmacht. Ich habe bei TSL erlebt das zwischen der einen und der anderen Box himmel und hölle lagen...
     
  16. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 21.08.05   #16
    Hi,

    mit dem Peavy wirst du aber Probleme mit dem Clean Kanal haben. Also der ist höchstens "brauchbar" wenn du schon in Regionen von Vox oder Fender denkst.

    Hast du die HK Teile (Triamp II/Trilogy) schon getestet?

    Willst du eher in Richtung Mesa oder Marshall?

    Gruß Chris
     
  17. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 21.08.05   #17
    Hab im Moment nen Marshall der ist ziemlcih geil im Bandgefüge aber ich tendiere sonst lieber richtig Gleichrichterröhre :)
     
  18. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 21.08.05   #18
    Tja, wenns wirklich der Recti sein soll, dann nimm ihn. Wenn du da jetzt Kompromisse machsat, ärgerst du dich nachher nur rum.

    Aber bevor ich mir einen Amp in der Preisklasse zulege, würde ich auf alle Fälle sicher gehen, dass ich alles vergleichbare ausprobiert habe.

    Also auf jeden Fall mal noch Framus Dragon/Cobra ausprobieren. Mein Tip mit HK Triamp/Trilogy steht auch noch. Earforce? Peavy XXX? HK Warp T? Evtl. Mesa Nomad/F-Serie oder Stiletto? Tja, Qual der Wahl :great: ...

    Am Besten in ein großes Musikgeschäft fahren und die Amps direkt vergleichen. Aufpassen mit den Boxen, die tragen entscheidend zum Sound bei! Und am Besten den Amp irgendwie übers Wochende ausleihen und mit in die Bandprobe nehmen, sonst erlebts du evtl ne böse Überraschung!

    Gruß Chris
     
Die Seite wird geladen...

mapping