Neuer Amp

von ff_freak, 03.06.05.

  1. ff_freak

    ff_freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 03.06.05   #1
    Hi!Ich spiele jetzt ca. 1 Jahr Gitarre und wir wollen demnächst ne Band gründen. Ich habe im Moment nen Marshall 30 DFX und als Effektgerät den Yamaha Magicstomp. Meint ihr der Verstärker reicht, wenn ich in ner Band spielen will(wir haben vor Rock zu spielen) oder sollte ich mir nen Top Teil anschaffen? Hab nämlich bald Geburtstag und so nen Röhrenvollverstärker fänd ich schon ziemlich geil. Dieser Triple X gefällt mir z.B. ziemlich gut.
    Vllt. könnt ihr mir nen paar Tips geben.
     
  2. nagelfar

    nagelfar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 03.06.05   #2
    denke nicht, dass dein 30 watt combo reichen würde...aber zur not :cool:

    und der triple xxx is echt ein guter und vor allem ist er laut, der hält auf jedenfall mitm schlagzeug mit. hab den auch und kann ihn nur empfehlen :) und falls er dir doch zu wenig druck haben sollte, kannste hin ja noch an eine box anschliessen ;)

    edit: kannst ja mal die suchfunktion benutzen, da gibts ziemlich viel zum xxx
     
  3. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 03.06.05   #3
    Hi,

    1) Du solltest dir einen neuen Thread-Titel einfallen lassen und ihn an einen Mod senden, weil sonst der Thread wahrscheinlich geclosed wird.

    2) Wieviel darf das Geburtstagsgeschenk (dein neuer Amp) kosten?

    3) Der MG30 ist eher ein Übungsamp. In einer Band wirst du mit dem kaum gegen ein Schlagzeug ankommen.

    4) Ich rate dir grundzetzlich zu einer Combo (egal ob Röhre oder nicht).

    5)Empfehlenswerte Combos: Peavey XXX Super40 EFX, Peavey Classic30 oder 50, Marshall DSL 401, Marshall TSL 601 oder 602, Engl Thunder, Engl Sreamer,...)

    Ich würde zur Vollröhre tendieren, weil du mit dem Sound sicher zufrieden bist, sich Röhrenendstufen am besten durchsetzen, und für Rock optimal sind.
    Wenn du auf große Flexibilität und viele Effekte stehst, dann kämen auch Modeling Amps (H&K Zenamp, Vox AD120, Line6 FlextoneIII,...) in frage.

    Der XXX EFX ist ein amp den man unbedingt vor dem Kauf ausgiebig testen sollt (natürlich solltest du auch alle anderen Amps die in Frage kommen antesten, aber beim XXX ists besonders wichtig).
    Mir gefällt der Sound überhaupt nicht. Für meinen Geschmack zu kalt, die Zerre zu aggresiv, kratzig. Andere hingegen lieben diesen Amp.
    Außerdem solltest du dir überlegen, ob du die Effekte brauchst.
     
  4. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 03.06.05   #4
    Naja, ein Topteil lässt sich net einfach mal so zum Geburtstag schenken, aber vieleicht hast du ja große Verwandtschaft :great:
    Also, ich würd dir einen gebrauchten Röhrencombo empfehlen: Engl Screamer, Thunder!
    Die Zerre vom Peavey Trible XXX Combo ist schon sehr eigen, wenn sie dir gefällt dann kannste auch den 40er fpr 644 Ocken kaufen, oder einen Classic.
    Wenn du Rock spielen willst könnte der Peavey xxx schon zu aggressiv und derb sein... Rock impliziert irgendwie auch clean und crunch... letzteres reißt dir beim Peavey schon den Kopf runter...
    Rock kann ich dir noch nen jcm 800/900er Combo empfehlen wenn die Röhren frisch sinn... natürlich gebraucht.
     
  5. Streen

    Streen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.03
    Zuletzt hier:
    23.07.10
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Graz (AUT)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 03.06.05   #5
    Ein Freund von mir spielt in einer Band in einem Proberaum (die haben zwei Gitarristen) mit einem MG30DFX. Beide spielen diesen Amp.

    Ich hab einmal mit ihnen geprobt und das war von der Lautstärke schon in Ordnung. Der MG30 hat sich durchgesetzt, gegenüber dem Schlagzeug. Also probieren kannst du ja mal ob es genug ist... aus meiner Erfahrung kann ich sagen dass es reicht :)
     
  6. nagelfar

    nagelfar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 03.06.05   #6
    es kommt auch immer auf den schlagzeuger...ich meine damit wie fest er auf die drums haut :D
     
  7. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 04.06.05   #7
    für rock könnte man auch noch den edition tube von H&K aufzählen...hab den letztens mal kurz angespielt...clean kanal is echt extrem geil, n schönen crunch kriegste auch problemlos hin und im distortion bereich hats mir auch gereicht...(steh eh nich auf die absolute monster zerre)...vonner laustärke her sollte der auch im proberaum locker bestehen können
     
  8. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 04.06.05   #8
    rrrrrichtig!
    Der Cleankanal ist eine wahre Wonne, da hat der XxX wirklich nichts mehr zu melden. Distortion imho ein wenig zu wenig dynamisch, aber kann man sich streiten
     
  9. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 04.06.05   #9
    Ich find den Edition Tube zu teuer. Hätte er 20-30W mehr und würde nicht mehr kosten, wäre es ein Superamp.

    Im Proberaum kann er sich zwar noch durchsetzen, aber für klare cleansounds wirds sehr eng (sebst wenn man einen rücksichtsvollen Schlagzeuger in der Band hat). Wenn er abgenommen wird und ein gutes Monitorsystem vorhanden ist, ist das aber egal.
    Der Classic30 ist imo die deutlich bessere Alternative.
     
  10. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 04.06.05   #10
    gut....mit den clean sounds könnts wirklich etwas eng werden...aber der classic 30 hat an zerre nich wirklich was zu bieten...is also auch nich unbedingt besser...n kompromiss wird man wohl in jeder hinsicht eingehn müssen
     
  11. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 04.06.05   #11
    Peavey Classic 30 oder 50! Für Rock imho das beste was du Preis-Leistungs mäßig bekommen kannst. Clean eine Freude und für Rock mehr als genug Zerre!
     
  12. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 04.06.05   #12
    Wieso einen Kompromiss machen??

    Er will schließlich Rock spielen und dafür ist der Classic 30 oder 50 ideal, oder ein Fender HodRod, DSL401,... Nicht jeder hat's nötig alles in Hi-Gain zu ertränken. Es gibt auch Gitarristen, bei denen der Sound aus den Fingern kommt :D :p .
     
  13. _Fender_

    _Fender_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    4.03.06
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.05   #13
    Also der MG 30 kann sich sehr wohl gegen ein Schlagzeug durchsetzen. Und mit dem richtigen Effektgerät kann man damit auch sehr wohl Metal machen :)

    Aber naja wenn du das Geld hast kauf dir lieber nen Röhrenamp oder wenigstens einen Hybridamp, denn naja sonderlich viel Druck hat er nicht und die eingebaute Zerre klingt ziemlich dünn und naja Transe halt :mad:
     
  14. ff_freak

    ff_freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 05.06.05   #14
    Schon mal vielen dank für eure Ratschläge.
    Also ich spiele am liebsten so Rock à la AC/DC oder Joe Satriani und Santana spiele ich auch ab und zu(Die meisten Stücke sind zu hart :rolleyes: ).
    So ne Monsterzerre brauch ich wirlich nicht. Spiele eher selten Metal.

    Ich werd mich ma im Internet nach diesem Classic 30 oder 50 umschauen.
    Und ihr meinte, dass der Triple X eher so nen Metal Teil ist? Wie ist eigentlich der Joe Satriani Amp? Hat den schon jemand gespielt?
     
  15. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 05.06.05   #15
    Der JSX ist schon ein toller Amp, Clean und Crunch Kanal vom Classic 50 und dann der Ultra Kanal vom Triple XXX. Ist natürlich nur auch ein Stückchen sehr viel teurer als der Classic oder der Triple XXX. Gibts den auch als Combo? Sonst brauchst du ja auch noch ne Box dazu!
     
  16. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 05.06.05   #16
    also wie gesagt: man kann auch mit nem mg30 inner band spieln (tu ich auch) und bei probenlautstärke kann ich mich damit auch ganz gut durchsetzn... is aber schon anner grenze. für auftritte isses dann shcon nich mehr so toll. und wenn man sich zeit nimmt kriegt man aus dem mg30 auch ordentliche zerren raus (is aber ne gedultssache). wenn einem die nich gefallen gibs aber ja auch noch bodentreter. also meine ansicht: für proberaum gehts so in ordnung (wenn auch nich ideal) aber für auftritte isser glaub ich nichts.
    wenn du jetz schon in nen ordentlichen amp investierst musst dus später nich mehr.. oder du spielst erstma am anfang mitm mg30 und sparst bis du dir n richtig geilen amp kaufn kannst.
     
  17. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 05.06.05   #17
    Trible xxx ist ein Metal-Teil. Der Classic ist schon das Optimum für Rock, auch preislich kann man da nix falsch machen. Ein Jcm 900er Combo von Marshall wäre auch fast drinn aber der Cleankanal würd vom Classic platt gemacht.
    Habe bei ebay auch schon Peavey Classic Topteile gesehen... :p
     
  18. ff_freak

    ff_freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 05.06.05   #18
    Ich finde aber irgendwie keine Top Teil Version in der Classic Serie von Peavey. Da sind nur solche Speaker...
    Noch ne Frage: Brauche ich eigentlich sofort noch so ne große Box dazu, wenn ich nen Top Teil habe?
     
  19. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 05.06.05   #19
    nö. kanst auch ne kleine nehmen ;)
    aber wenn du wissen willst, o ein top one box sound macht: nope! außer du nimmst nen röhren top ohne box und hörst zu wie deine endstufe abraucht.
    aber stacks (topteil + separate box) lohnen sich imho erst so ab 1200€. das sind dann wirklich schon fast richtig ordentliche teile mit denen man ne zeit lang spaß haben kann.

    MfG
     
  20. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 05.06.05   #20
    Naja, gebraucht biste schon bei 700-800 Euro dabei, bekommste nen gl50 von Laney oder nen Marshall JCM 900, ne 1960er Marshallbox ist auch preiswert.

    gl50 Laney --> 350 Euro
    Jcm 900 Marshall --> 450 Euro

    4x12 Marshall 1960 --> 350 Euro
    2x12 Marshall 36er --> 250 Euro

    Egal wie du es kombinierst, bei einem gebrauchtem Stack bleibst du unter 800 Euro. Wenn du Geduld hast und das ein oder andere Schnäppchen schießt, dann haste noch Geld für nen Röhrenwechsel übrig :D
    Aber gut, ein Combo in der Preisklasse hat eigentlich nur Vorteile.
     
Die Seite wird geladen...

mapping