Neuer AmpCombo.. aber welcher?

von PaganPala, 01.05.06.

  1. PaganPala

    PaganPala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    7.07.07
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Bayreuth, Stadt der Wagnerfestspiele
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.06   #1
    Hallo!

    Vorneweg: Ich bin noch ziemlich blutiger Anfänger, würde aber gerne ein Equipment, mit dem ich schon ernsthaft Musik machen kann. Ich besitze derzeit einen RolandCube15W Ding... eigentlich bin ich damit klanglich sehr zufrieden, allerdings haperts an der Lautstärke. Ich bin neuerdings in einer Band und deswegen bräuchte ich was mit mehr Druck, am besten Proberaum und Live fähig.
    Besonders Wert lege ich auf einen guten Clean Sound, Verzerrung kommt dann von meiner Metalzone Tretmine. Budgetmäßig dachte ich so an 200€ bis maximal 500€ (das ist aber schon ziemliche Schmerzgrenze).
    Momentan liebäugel ich mit dem Hughes&Kettner Matrix100 Combo für 429€, aber das nur rein von den technischen Daten her.

    Könntet ihr mir denn ein bestimmtes Modell besonders ans Herz legen oder mir sonstige Tips geben? Auch ältere Modelle können genannt werden, da ich mich auch Second Hand umsehen werde ;)
    Danke im Voraus! :)
     
  2. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 01.05.06   #2
    welche art von musik?
    generelle soundvorstellungen?
     
  3. PaganPala

    PaganPala Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    7.07.07
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Bayreuth, Stadt der Wagnerfestspiele
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.06   #3
    Unsere Musik geht in Richtung Pagan Metal, meist Mid Tempo.
    Also es sollte möglichst viel Druck hinter sein, eben ein typisch "fetter" Sound. Ich weiß nicht genau wie ichs besser beschreiben soll, wie gesagt ich kenne mich leider noch wenig aus.
    Ein eingebauter Compressor wäre auch toll, allerdings nicht zwingend notwendig.
     
  4. blinkie

    blinkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 01.05.06   #4
    wenn du eh dein Boss Metal Zone nehmen willst nimm doch den Fender Frontman 212R, der hat 100Watt, ist laut genug für die Band und hat nen schönen Cleankanal --> ~250€
    https://www.thomann.de/de/fender_fm212r_egitarrencombo.htm

    Ansonsten Peavey Bandit, 80Watt, reicht auch gut, da kann sich auch die Zerre sehen lassen (beim Frontmann find ich die nicht so toll) --> ~300€
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Peavey-Bandit-Transtube-112-S-prx14955de.aspx

    und immer schön anpspielen *wink*
     
  5. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 01.05.06   #5
    hmm bei vollröhre wirds da schon eng...ich epfehle zwar ungern die billig peavey all tubes aber teste den mal...50 watt röhre sind für alles ausreichend. ansonsten vielleicht noch die HK WARPS, die fame teile, compressor in dieser preisklasse gibts meist net und die die es intern gibt taugen nich viel...braucht man auch nicht wenn man weiss wie man nen amp richtig einstellt. ansonsten aufm gebrauchtmarkt ausschau halten und zwar ältere marshalls oder sowat aber preiswert gehen die auch nich weg...naja 200-500 is schon wenig und da wird die auswahl eher eng
     
  6. pyro.mntc

    pyro.mntc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.06   #6
  7. einFreund

    einFreund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    10.11.06
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Österreich/Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.05.06   #7
    Hallo!

    Also für 500 Euronen würde ich bei Ebay nach einem gebrauchten Marshall JCM 2000 Dsl 401 nachsehen.
    Die Teile gehen in der Regel für ca. 450 € weg.
    *40 Watt Vollröhre
    *Hall
    *2 Vollkanäle
    *4x ECC 83 Vorstufenröhren
    *4x El 84 Endstufenröhren
    * paralleler Effektweg

    ich hab ihn seit 4 monate und bin sehr zufrieden.
    für mich is dieser amp einer der flexiblesten amps von marshall


    lg
     
  8. PaganPala

    PaganPala Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    7.07.07
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Bayreuth, Stadt der Wagnerfestspiele
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.06   #8
    Danke schonmal für die Tips! :)

    Hmm, ich wunder mich gerade ein wenig, weil ich in meinem Bekanntenkreis mich schoneinmal umgehört habe und mir dort von Peavy eigentlich nur abgeraten wurde und eher Hughes&Kettner empfohlen wurde. Woran das liegt? :confused:

    Der Valveking ist preislich im Vergleich zu den anderen schon heftig (ich bin armer Schüler). Und verzeiht mir die dumme Frage, aber worin liegt genau der Unterschied zwischen Transistor-, Transtube- und Vollröhren Amps?
    Ich will auf jeden Fall ein Ding, was schon eine gute Weile hält und mir gute Dienste erweist. Weil ich habe nicht vor, dann so schnell nochmal aufzurüsten.

    Der Peavy Bandit sieht schonmal nicht verkehrt aus. Glücklicherweise wohne ich relativ bei Thomann, da werd ich dann wohl mal einige antesten.
    Sonst noch Vorschläge? :)
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.05.06   #9
    für 500 euro schau mal in den flohmarkt da wird grad ein laney vollröhrenhalfstack verkauft. das ist eigentlich was womit du dein leben lang auskommen könntest.

    die peavey valvekings sind vom sound her zwar nicht schlecht, aber die eingebauten speaker kommen eher schnell an ihre grenzen

    mit dem bandit biste schon mal gut dran, ist eigentlich ne standard-empfehlung
    klingt sehr gut, ist laut genug, aber ob der auf die nächsten jahre reicht, naja...

    H&K matrix klingt alleine saugut, als einziger gitarrist in einer band gehts auch noch
    aber sobald ein zweiter gitarrist dabei ist, geht er im bandsound unter und kann sich nicht mehr durchsetzen (ist übrigens bei line6 spider II amps genauso, also auch nicht zu empfehlen)

    fender frontman 212 ist schweinelaut, das ist aber auch das einzige was er kann. man kann den auch nur seeeehr schwer leise stellen, da er bereits auf stufe 2 ca. 75 % der gesamten lautstärke erreicht hat. da werden sich deine bandkumpels bedanken.

    die idee mit dem gebrauchten marshall find ich richtig gut, vollröhre die vielseitig genug ist und einen durchsetzungsfähigen sound bietet. das wäre eine sehr gute wahl

    gebrauchter marshall valvestate 8080 combo oder das VS100 topteil mit ner 412er box dürften ebenfalls in deinem budget liegen.

    die Laney TF combos sind auch in der preiskategorie und liefern dir auch die sounds die du brauchst, haben je nach modell auch noch schaltbare effekte an board.

    letztlich solltest du die amps aber alle anspielen können, denn dir muss der sound gefallen
    wenn das nicht möglich ist wirst du hier sicherlich genug anregungen und empfehlungen bekommen. wichtig ist halt nur, dass du nicht ausschließlich auf den preis siehst, denn wo billig draufsteht ist meist auch billig drin. und billig heisst halt leider auch das irgendwo gespart wurde, wo merkst du dann im regelfall sehr schnell
     
  10. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 01.05.06   #10
    naja zu den marshalls kann man nur sagen in dem sinne das se halt die rocker schlechthin sind genauso wie peavey halt....

    unterschiede zwischen röhre und transe.

    röhre klingt wärmer, erzeugt mehr druck, hat mehr headroom und is in meinen augen auch viel flexibeler.

    transistor is in dem sinne so das wo man immer günstig rankommt, meiner meinung nach aber kein vergleich zur röhre aber bei weitem nicht.
    ein transen amp simuliert in dem falle auch nur ne nachbildung eines röhrenamps aber an die direktheit usw. kommen se halt nich.
     
  11. PaganPala

    PaganPala Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    7.07.07
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Bayreuth, Stadt der Wagnerfestspiele
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.06   #11
    Ahh, okay. Danke!
    Vor Röhre hab ich preislich auch immer zurückgeschreckt, auch weil Transistor Amps sehr gängig sind.

    Danke für deinen ausführlichen Post, Pat. Schade, da fallen dann schon einige Amps weg.
    Welche Marshall Amps wären denn genau empfehlenswert?

    Ich habe jetzt noch den Hughes&Kettner Attax 100 entdeckt. Was haltet ihr denn davon?
     
  12. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 01.05.06   #12
    kumpel von mir hatte mal den attax 100 combo und ehh diese zerre wird nicht für deine ansprüche geeignet sein...klingt nur "angezerrt" sehr bluesig finde ich...hi gain is da absolut nicht mit möglich.

    und naja vor den preisen der röhren amps zurückschrecken stimmt vielleicht aber glaubs mir es hat seinen grund warum die teurer sind...der klang is zu 100% besser als bei ner transe
     
  13. PaganPala

    PaganPala Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    7.07.07
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Bayreuth, Stadt der Wagnerfestspiele
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.06   #13
    Das Problem wäre bei mir aber nicht, wenn ich die Boss Metal Zone dazwischen schalte oder?
    War er denn sonst zufrieden damit?
     
  14. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 01.05.06   #14
    Bitte nicht:(
    Hoffentlich endet das jetzt nicht übel

    Abgesehen davon, dass der Sound eine Geschmacksfrage ist
    sind Transenamps leichter und weniger störempfindlich
    Das Gewicht kann auch ganz interessant sein, weil man evebtuell
    den Amp vom Parkplatz zur Bühne noch 500 Meter weit schleppen muss
    Rollen sind auch kein ultimatives Allheilmittel in der Hinsicht
    Wenn der Gig auf einer extrem kaputten Wiese oder sowas in der Art ist...
    Ist mir als Roadie passiert. Die Räder der Box des Gitarristen haben
    Schlamm und kleine Steine angesammelt, bis sie nicht mehr rollten,
    also musste sie getragen werden.
    Viele "Veranstaltungen" sind in Kellern oder Bunkern
    Einen riesigen 35-40 Kg schwerer Kasten trägt man nicht so einfach da runter,
    weil erstens im Treppenhaus häufig kein Licht ist (gebt ihr eure Konzerte am frühen Nachmittag;) )
    zweitens die Treppen häufig sehr steil sind und dann auch noch so ungleichmäßig

    Also nicht wie ein paar Kumpels von mir wie ein Äffchen auf alles wo "tube" draufsteht
    zulaufen und als gut befinden und sowieso besser als jede Transe
    Zum Sound sag ich nix, weil du das selbst entscheiden solltest (ohne Vorurteile natürlich)
    aber das Gewicht hab ich nur mal als kleinen Aufhänger benutzt, weshalb
    Röhre=Gut ; Transe=Böse nicht immer zutrifft
     
  15. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 01.05.06   #15
    also ich rate al vom Matrix ab. der ist für nicht Metal sachen ziemlich nett, aber die "warp" Zerre ist gazn schlimm, matscht und klingt ziemlich blechern. Nimm dir mal den Peavey Bandit zur Brust (der Valveking ist auch ne Überlegung wert).
    Ach so zu der Sache mit der Tretmine: Die Ampinterne Zerre klingt eigentlich ziemlich immer um einiges fetter, als die Zerre aus nem Pedal.
     
  16. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 01.05.06   #16
    für nen brett sound wäre auch nen H&K warp 7 ziemlich gut geeignet.....solltest du dir auch mal anschauen. allerdings kann der amp nur brett und clean....rockige sachen sind damit nicht so dolle finde ich.
     
  17. PaganPala

    PaganPala Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    7.07.07
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Bayreuth, Stadt der Wagnerfestspiele
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.06   #17
  18. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 01.05.06   #18
    http://musiker-board.de/vb/showthread.php?t=86805 :D
    Review...
    also Cleansound is bei dem wirklich endgeil
    die Zerre is allerdings total fürn Arsch, aber du willst ja sowieso mit deiner Metalzone spielen...

    von daher könnte das DEIN Amp sein ;)

    aber die Zerre is wirklich mist...
     
  19. PaganPala

    PaganPala Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    7.07.07
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Bayreuth, Stadt der Wagnerfestspiele
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.06   #19
    ooooh, das hört sich wirklich mal gut an! :)
    Danke für das Review, klingt für mich sehr gut! Blöd nur, dass ich den im Laden nicht mehr selbst anspielen kann.

    edit: hm, aber wir haben nicht vor runterzustimmen, sondern normal auf E zu spielen. Macht das irgendnen Unterschied? ._.
     
  20. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 01.05.06   #20
    also beim Cleankanal isses egal ob du runterstimmst oder nich, der klingt immer geil ;)

    nur bei der Zerre... die kommt geiler wenn du runtergestimmt hast (subjektiv)
    aber die is trotzdem fürn arsch :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping