neuer bassamp für independentcore bassisten bis 1000

von vesti, 23.08.07.

  1. vesti

    vesti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 23.08.07   #1
    hallo zusammen...

    erstmal vorab, ich suche seit ca. 2 tagen in MS, Thomann und Musik service, nach einem set, das einigermaßen passen könnte, aber irgendwie versteh ich das mit dem impedanzen nicht!
    Finanzell können ca. 1000Euro aufgebracht werden
    Gallien und krüger würde mir persönlich schon ganz gut gefallen, aber diese backline tops haben alle 4ohm und die "passenden" boxen dazu 8ohm.....
    kann man das zusammenschließen, und was passiert dann mit der leistung?

    Vorgestellt hätte ich mir ein top mit ca. ab 300 watt, eine 2x10er box und eine 15er box
    dazu noch einen tuner....
    ne 4x10er würd mir auch gut gefallen...
    Bin auch für andere hersteller offen. aber zb. das warwick 3.2 hatt auch wieder 300 watt an 4 ohm. alle "dazupassenden" boxen haben aber 8ohm?

    was mach ich da?
    kann mir jemand helfen?

    mfg und danke im vorraus

    Vesti
     
  2. stagesau

    stagesau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Möriken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    206
    Erstellt: 23.08.07   #2
  3. mastaofdisasta

    mastaofdisasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 23.08.07   #3
    Hi,
    wenn du 2 boxen mit 8 ohm aneinander hängst ergeben sich 4ohm, soweit ich das verstanden habe.
    Die Leistung wird meistens für 4 und für 8 ohm angegeben, sonst kannst du einfach mit etwas mehr wie der hälfte(erfahrungswert) rechnen(bei dem Hartke 3500 sinds 4:350/8:250, also
    etwa 72% der "vollen leistung"
    generell ist das ja sinvoll, dass nur 8öhmer rum sind, denn sonst würdest du u.U. probleme bekommen, wenn du mehr als eine box benutzen willst.....
    ...
    das Hartke 3500 hab ich mir übrigens auch rausgepickt, muss noch angespielt werden.
    wird in den höchsten tönen gelobt(meistens) und als sehr vielseitig beschrieben....
    ...
    lg,
    dom


    €:mist, zu langsam...
    naja....trotzdem..
     
  4. vesti

    vesti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 23.08.07   #4
    @stagesau: danke für die ausführliche erklärung und die tolle hilfe! bin eigentlich gitarrist, aber mein basser hat mich beauftrag, das ganze für ihn zu checken.... ich bin in sachen bass leider nicht so in der materie, und das mit den impedanzen hab ich einfach noch nie gecheckt....

    gib mal "ohm" in die sufu ein, dann wirst du sehen wieviele ergebnisse kommen!!!!

    schluss!

    @mastaofdisasta: danke!
     
  5. vesti

    vesti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 24.08.07   #5
    hallo zusammen...

    heute neue G&B gekauft, und gleich auf seite 104 fündig geworden....

    Gallien Krueger 1x15er für 249,- (200watt / impendanz 8ohm)
    Gallien Krueger 2x10er für 198,- (200watt / impendanz 8ohm)

    Aber was nehm ich da fürn top dazu?
    Mit dem set wär ich momentan bei 450 Euro, Also noch gute 500 Euro fürn top übrig.
    Am besten wäre natürlich das top auch unter dem aspekt auszuwählen, das das stack viell. auch mal erweitert (statt 2x10 eventuell 4x10, oder statt 1x15 2x15) werden könnte....

    kann mir da jemand einen tipp geben?
    passt eventuell das backline 600 top? (mit 300watt an 4 ohm)?

    Mfg

    Vesti
     
  6. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 25.08.07   #6
    Also mir persönlich gefallen die Backline Sachen überhaupt nicht! Ich würde versuchen original GK Teile bei eBay zu schießen, das ganz "kleine" Topteil mit um die 280Watt reicht schon vollkommen, da noch eine 2x10"er+15"er von GK drunter, Preislich sollte das auch hin haun, wenn man sich denn gedulden kann....
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 25.08.07   #7
    Hallöli,

    ich habe den GK Backline 210 Combo (da ist das 600er Top drin).
    Dazu habe ich (wahlweise!) eine 115er oder 410 HB Box.
    Also im Grunde genau das, was Du vom Amp und der Speakerkombination her beschrieben hast.
    Da dein Budget 1000 Euro beträgt, würde ich allerdings schon zu einer besseren Box raten!

    Es gibt mehrere Möglichkeiten.

    1. GK Backline 600 Top: https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_backline_600.htm
    + GK 410SBX: https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_410sbx_4_ohm_demo.htm
    + Lautsprecherkabel: https://www.thomann.de/de/cae_gitarrenlautsprecherkabel_15.htm
    319 + 598 + 11,70 = 928,70
    Die SBX Serie gibt es wohl nicht mehr und es ist eine Vorführbox (mit voller Garantie), aber Du hättest eine erstklassige Box, die die Watt optimal in Lautstärke umsetzt.

    2. GK Backline 600 Top: https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_backline_600.htm
    + GK Backline 115BLX https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_115blx_bass_box.htm
    + GK Backline 210BLX https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_210blx_backline_bassbox.htm
    + Lautsprecherkabel (2x): https://www.thomann.de/de/cae_gitarrenlautsprecherkabel_15.htm
    319 + 249 + 198 + 23,40 = 789,40
    Das Top mit den beiden 10ern dürften die gleichen Komponenten wie in meinem Combo sein (auch die Lautsprecher). Für meinen Geschmack hat der GK mit 210 und 115 bereits zuviele Bässe - kommt aber gewaltig rüber. Nachteil: Die 115er ist zumindest bei Thomann nicht lieferbar.

    3. GK Backline 600 Top: https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_backline_600.htm
    + GK Backline 410BLX https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_410blx_backline_bassbox.htm
    + GK Backline 210BLX https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_210blx_backline_bassbox.htm
    + Lautsprecherkabel (2x): https://www.thomann.de/de/cae_gitarrenlautsprecherkabel_15.htm
    319 + 329 + 198 + 23,40 = 869,40
    Mir persönlich gefällt die 6x10er Lösung am besten. Ich habe die Bässe immer noch leicht unter 12 Uhr stehen.

    4. GK Backline 210 Combo: https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_backline_bl210ii_basscombo.htm
    + GK Backline 410BLX https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_410blx_backline_bassbox.htm
    + Lautsprecherkabel (1x): https://www.thomann.de/de/cae_gitarrenlautsprecherkabel_15.htm
    498 + 329 + 11,70 = 838,70
    Genau die gleiche 610er Lösung wie in "3.", nur dass 210er und Top in einem Combo sind. Das ist die Lösung für die ich mich entschieden habe. Es bedeutet einmal weniger schleppen und bei einer Session oder einem kleinen Auftritt kann man lediglich den Combo mitnehmen. Aufgrund seiner Form kann man den Combo wie eine Monitorbox aufstellen, aber auch aufrecht auf die Box. Dann hat man einen 1,15m hohen Turm.
    Nicht irritieren lassen, dass beim Combo "200 Watt" angegeben sind! Das ist die Leistung ohne Zusatzbox. Auf der Website on Gallien-Krueger www.gallien.com kannst Du dir das Benutzerhandbuch (sehr gut, aber nur in Englisch) downloaden. Da steht alles erklärt.

    Alle vier Lösungen arbeiten bei 4 Ohm Gesamtimpedanz.
    Die Hauptplatine beim GK Backline 210, Backline 600 und 400RB-IV ist übrigens identisch.
    Mir persönlich gefallen die Feature es Backline sehr gut. 2 Kanäle, Mute zum stummschalten beim stimmen, Contour Regler, Wahl wo das DI-Signal abgenommen wird. Einziger Kritikpunkt ist, dass lediglich Klinkenstecker für die Speaker da sind.

    Für 1000 Euro säße übrigens auch ein Fullstack 600er + 115er + 410er oder 600er + 2x 410er drin!
    Die Lösung mit der 4 Ohm SBX Box ist am transportfreundlichsten. Meinen 210er Combo plus 410er Box kriege ich zusammen mit zwei Bässen aber auch in meinem VW Lupo untergebracht!

    Ich hatte übrigens Ärger mit meinem Backline Combo. Das lag an der Umstellung auf bleifreies Lötzinn in der Fertigung (wie mir GK USA mitteilte und was von unserem Elektroniker in der Firma als glaubhaft bestätigt wurde). Das Problem trat nur bei einer Serie (meiner: 0632) auf, ist erkannt und wird schnellstens und unbürokratisch behoben.
    Eigentlich bin ich kein großer Thomann Freund! Aber Thomann ist die Zentrale für GK in Deutschland. Mein Verkäufer war also gleichzeitig der Generalimporteur. Innerhalb 10 Wochentagen hatte ich das kostenlose Rücksendeticket, den Verstärker eingeschickt und repariert (komplett neue Platinen) zurück. Da kann man wirklich nicht meckern. Ich rate mal, dass Thomann noch mehr Ersatzplatinen da liegen hat für Amps aus meiner Serie. "Ach?! Hergestellt Mitte 2006? Neue Platinen rein und fertig." Shit happens - aber man kann jedem nur wünschen, dass sein Hersteller so fix ist wie GK.

    Gruß
    Andreas
     
  8. Namo

    Namo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 25.08.07   #8
     
  9. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 25.08.07   #9
    Klar ist die Backline auch von GK aber ich verstehe unter "Original" GK halt das Zeug wo nicht Backline draufsteht (woher das kommt kann natürlich niemand soo genau sagen... steht auf jedenfall USA drauf ;-))

    Ja aber Verlass dich nicht so sehr auf die Angegebenen Wattzahlen! Ich habe letztens nochmal hören können das ein 500Watt Warwick Topteil von einem 300Watt Topteil "plattgemacht" worden ist!

    Und ich finde das der Klang des 400er Topteils um einiges besser ist, aber sowas ist ja rein subjektiv...
     
  10. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 26.08.07   #10
    Persönlich find' ich die Backline-Teile ordentlich für den Preis, der Charakter geht schon erkennbar in Richtung der "großen" GKs - aber die Tiefe und klangliche Güte der teureren GKs fehlt ihnen halt! Habt ihr euch schon auf GK festgelegt, oder darf's auch was anderes sein?

    Da ihr GK favorisiert, nehm' ich an, es soll eher clean als rockig klingen. Sonst wäre u.U. Ashdown oder die Ampeg B-Serie 'nen versuch wert gewesen, oder die älteren Peaveys, sehr geile Rock-Amps ...

    Für gut & clean würd' ich mir aber unbedingt mal das Hartke-Set ansehen:
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Hartke-Bass-Anlage-3500-Top--VX-410-prx395740692de.aspx
    Sehr fein, das, ich steh' halt komplett auf angezerrte, dreckige Röhren-Sounds, sonst wär' das mein Amp :)
    Gibt's auch in groß, falls ihr vorhabt, jemanden mit zu töten:
    http://www.musik-service.de/hartke-bass-stack-3500-prx395758921de.aspx

    Ein toller Amp für cleane und trotzdem charaktervolle Bass-Sounds ist auch der Little Mark:
    http://www.musik-service.de/markbass-little-ii-prx395758854de.aspx
    'Ne passende Box von Markbass ist dann halt erst mal vom Budget her nicht drin, aber auch mit Hartke oder Peavey Boxen harmoniert der Amp sehr gut, das kommt dann auf jeden Fall hin.

    Warwick hattest Du ja auch genannt, die haben halt 'nen eigenen Sound, muss man mögen - ich mag sie :) Allerdings ist der Profet 3.2 m.M. 'n ziemlicher Totalausfall im Warwick-Programm, da würd' ich mich dann lieber nach dem leider nicht mehr gebauten Profet IV auf dem Gebrauchtmarkt umschauen ...

    Das sind dann alles Kombinationen, die jetzt für mich besser klingen als die Backline-Teile. Aber jeder hat halt seine eignen Soundvorstellungen, da hilft nur viel Testen ... Grade die Hartke würd' ich aber echt mal versuchen, Preis/Leistung ist da schon Hammer.
     
  11. vesti

    vesti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 19.09.07   #11
    hallo zusammen, mein basser hat sich jetzt für einen swr workingmans serie endschieden.
    als box nimmt er höchstwarscheinlich eine hos bbx

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping