neuer dimarzio Humbucker einbauen aber wie??

von horus1, 12.04.05.

  1. horus1

    horus1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.05   #1
    NACH LANGEM WARTEN IST JETZT ENDLICH MEIN DIMARZIO EVOLUTION HUMBUCKER DA ER SOLL IN MEINE IBANEZ RG 370 eingebaut werden in die bridge position!
    Sie hat ja eine HSH bestückung.
    Nun meine Frage: der Humbucker der jetzt drin ist ist soweit ich das seh 3 adrig (also ein rotes, weißes, schwarzes Kabel).
    Der dimarzio ist 4 adrig (also grün, schwarz, weiß, rot), aber bei dem alten sind ja nur schwarz, weiß, rot angeschlossen.
    Für was ist jetzt das grüne Kabel??
    Kann ich einfach nur wieder schwarz, weiß, rot an die gleiche Stelle anlöten oder geht das nicht??Und grün einfach weglassen?
    THX
     
  2. **Slash_84

    **Slash_84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 12.04.05   #2
    sorry, keine ahnung.
    aber etwas vorschnell mit der signatur gewesen, hä? :D

    aber wie ich das sehe könnts schwierig werden, wahrwscheilnlich is der neue splittbar und brauch vielleicht nen neuen toggle-switch.
    oder das splitten funktioniert dann nicht.

    bin mir sicher, jemand kennt sich hier aus und wird dir helfen!

    viel glück!

    ps: ich in meinem jugendlichen leichtsinn hätts einfach ausprobiert... ;)
     
  3. horus1

    horus1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.05   #3
    Splitten will ich ihn glaub auch gar nicht es soll einfach so sein wie es mit dem alten auch war....
    ich hoffe auch das mir einer helfen kann
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 12.04.05   #4
    Ich nehm Ray mal die Arbeit ab...

    Dem Ibanez-Color-Code nach, den ich gefunden habe, siehts folgendermaßen bei dir aus:

    Schwarz: Masse (Anfang erste Spule)
    Rot: Anzapfung (Verbindung der beiden Spulen)
    Weiß: heißer Leiter (Ende zweiter Spule)

    DiMarzio Color Code ist folgender:

    Grün: Masse (Anfang erste Spule)
    Weiß: Ende erste Spule
    Schwarz: Anfang zweite Spule
    Rot: heißer Leiter (Ende zweite Spule)

    Du musst jetzt deine Verbindungen ersetzen.

    Da, wo Masse (Schwarz) war, kommt auch wieder Masse hin. Diesmal Grün (wenn du noch so n blankes Drahtgeflecht dabei hast, pack das hier mit dazu).
    Mit dem heißen Leiter verfährste genauso: Da wo ehemals weiß war, kommt jetzt rot hin.

    Der einzige Unterschied besteht jetzt bei der Anzapfung: Bei deinem Ibanez-Pickup haste nur 3 Kabel, das bedeuted deine 2 Spulen sind grundsätzlich verbunden, von dieser Verbindung führt aber noch ein Kabel weg.
    Beim DiMarzio-Pickup ist diese Verbindung nicht da, du musst sie also erst wieder herstellen.
    Dazu lötest du einfach das weiße und das schwarze Kabel zusammen, das ist die Verbindung, wie sie beim alten Pickup war. Das Kabel, was beim alten noch rausführte, brauchste jetzt nicht extra hinlöten.
    Löt einfach da, wo vorher das rote Kabel war, jetzt die beiden Kabel weiß und schwarz an.

    Das sollte dann so passen und alles wieder wie vorher sein lassen.

    Garantie kann ich aber keine drauf geben, ich weiß nicht 100%ig, ob der Ibanez Color-Code stimmt. Der von DiMarzio sollte passen, den hab ich inzwischen 50mal geschrieben :rolleyes:

    Viel Erfolg!
     
  5. Angus

    Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 12.04.05   #5
    Hier ist die Kurzfassung:

    Rot komt dahin, wo rot war. Schwarz und weiß werden einfach zusammen gelötet und kommen dahin, wo der weiße war. Grün und die silberne Abschirmung kommen an das Gehäuse vom Volume Poti. Sollte 100%ig finktionieren.

    Steht aber alles auf der Dimarzio Website unter www.dimarzio.com. Hier kannst du für alle Gitarrenschaltungen die passenden Schaltpläne herunterladen.

    Wenn ich mir das bei meiner RG so ansehe ist der Farbcode von Ibanez und Dimarzio wohl identisch.
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 12.04.05   #6
    Klasse Zusammenfassung, rot kommt eben NICHT dahin, wo rot war.
     
  7. Angus

    Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 12.04.05   #7
    Ich hab nicht deinen Text zusamengefasst, sondern meinen eigenen geschrieben. Ich habe zur Kontrolle meine RG aufgeschraubt und die Kabel mit dem Dimarzio Schaltplan verglichen. Die Farben sind hier identisch. Du hast ja selbst geschrieben, dass du dir nicht sicher bist, was den Ibanez Farbcode angeht.
     
  8. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 12.04.05   #8
    Bei diesem Plan, den ich grad noch ausgegraben hab, gehen nämlich alle weißen Kabel der 3 Tonabnehmer schön nacheinander an Ebene 1 vom Schalter und der Ausgang dieser Ebene geht weiter zu den Potis. Weiß dürfte damit also der heiße Leiter sein.
    Die beiden roten Kabel der beiden Humbucker führen weiter auf Ebene 2 vom Schalter, wo als einzige weitere Position ein Masseanschluss belegt ist (-> HB Split).

    Ich war mir wirklich nicht sicher beim Color-Code, weil ich den von einer Seite hab, wo kein Schwarz mit angegeben war...da hätten ja dann auch heiß und Anzapfung vertauscht sein können.
    Aber anhand dieses Bildchens da, bin ich mir jetzt doch relativ sicher.

    Dann würds mich aber trotzdem noch interessieren, was dann bei deiner Gitarre los ist, wenn du sagst, das passt so bei dir.
    Hast du auch Tonabnehmer gewechselt?
     
  9. Angus

    Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 12.04.05   #9
    OK, ich habe die Ibanez V PUs drin. Der Fehler den ich gemacht habe war davon auszugehen, die PSND und V PUs hätten den gleichen Farbcode. Möglicherweise werden die V PUs ja von DiMarzio oder sonstwem in Auftrag produziert und die PSND PUs von Iabnez selbst. Das würde den Farbunterschied erklären, denn ansonsten fände ich es etwas merkwürdig.
     
  10. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 12.04.05   #10
    Kann durchaus sein, meine Ibanez Pickups (gut, es steht sogar drauf DiMarzio/IBZ) ham definitiv DiMarzio-Color-code.
    Da hab ich nämlich schonmal schön lange dran rumgelötet, da bin ich mir sicher ;)
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.04.05   #11
    Das sind echte DiMarzios mit ganz echten Farben. DiMarzios eben. Nur, dass man die einzeln nicht bekommt. So wie der JEM Singlecoil z.B.

    Die anderen Ibanez-PUs gehen verschiedenen Wege. Einge sind anscheinend rein ibanezzig, andere immerhin designedand/or manufactured in US (= Dimarzio, nehm ich mal an). Kann schon sein, dass einige PUs da andere Kabelfarben haben.

    Kann übrigens auch bei gleichen PUs sein. Ich habe zwei Super 70......mit verschiedenen Farben. Soviel zum Thema. rot und weiss sind besonders beliebt im Tausch.
     
  12. horus1

    horus1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #12
    Vielen Dank
    Er ist mit erfolg eingebaut :great:

    Aber ich habe nochmal eine Frage:
    Bei dem Pickup war ein imbus dabei um die polepieces oder wie die heisen zu verstellen....aber was bringt das und muss man das machen und wenn ja wie?
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.04.05   #13
    Ganz normal rechts links drehen. Rein raus.

    Hat zwei Funktionen:

    a: relativ, sprich: Abgleich der Pole-Pieces untereinander. V.a. um die Lautstärke anzupassen. Oft isses so, dass man den Pole Piece für die nicht umwickelte g-Saite etwas in den Keller drücken muss und den für die umwickelte d-Saite hochschrauben. Die g-saite ist nämlich oft zu laut und die d-saite zu leise. Je nach Saitensatz, Saitenart etc.pp.

    b: absolut, sprich: Klangveränderung durch Veränderung des Magnetfeldes. Hierbei werden alle Pole Pieces um den gleichen Wert nach oben oder unten geschraubt. Weiter raus bringt mehr hohe frequenzen, weiter drinnen mehr die tiefen. (Der gesamtabstand des PUs zu den saiten wird dann durch die beiden Schrauben an den Seiten des PUs wieder angepasst.) Also z.B.

    Pole Pieces 2 mm raus, PU-Abstand zu den Saiten 5 mm, Abstand der Pole Pieces zu den Saiten 3 mm.

    Pole Pieces 2 mm rein, PU-Abstand zu den Saiten 1 mm, Abstand der Pole Pieces zu den Saiten ebenfalls 3 mm. Aber anderer Klang.

    Ist aber eher was zum Feinabgleich und für Freaks.
     
  14. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 13.04.05   #14
    Wunderbar, hört man gern, dass es geklappt hat :)

    Die Polepieces brauchste eher selten zu verstellen...die Möglichkeit dazu haste, weil DiMarzio an ganz viele Sachen denkt =D

    So könnte es zum Beispiel sein, dass du ein sehr stark gewölbtes Griffbrett hast und die mittleren Saiten deshalb weiter vom Tonabnehmer weg wären als die äußeren -> innere Polepieces nach oben Schrauben.

    Oder du hast eine umwickelte g-Saite und die ist viel lauter als alle anderen -> Polepiece von der g-Saite runter, bzw. ganzen Tonabnehmer runter und alle anderen Saiten hoch.

    Oder du magst es, mit Soundnuancen zu spielen.
    Blackmore hat seine Tonabnehmer so weit runter wies geht, dafür die Polepieces so weit raus wies geht.
    Damit hat er irgendwas besonderes noch erreicht, ich glaub, es war bessere Dynamik und Attack auf Kosten von irgendwas anderem.

    Oder du bist ein Selberbastler und willst deinen Tonabnehmer verschlimmbessern: Den verstellbaren Polepieces meiner DiMarzio/IBZ-Tonabnehmer verdanke ichs, dass ich eine Spulenabdeckung sehr problemlos weiß ansprühen konnte, um mir nen Zebra-Humbucker draus zu machen -> Polepieces hoch, mit Kreppband umwickeln, ansprühen

    Muss jeder für sich wissen, für den ganz normalen Gebrauch besteht aber keine Notwendigkeit, an den Dingern rumzudrehen.
    Wenn man aber was spezielles hat oder will, kann mans tun ;)
     
  15. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 13.04.05   #15
    Wichjtig wäre noch, daß die Pole für eine Saite gleich weit rausgedreht sind, sonst leidet die Brummunterdrückung etwas.

    Ulf
     
  16. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 25.04.05   #16
    Hi,
    sorry das ich den Thread nochmal ausgrabe...aber wenn ich's richtig verstanden habe ,dann lag LoneLobo mit seinen Ausführungen richtig?
     
  17. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 25.04.05   #17
    ohne nachzuprüfen sag ich pauschal mal ja. (der hat den HCA nicht umsonst gekriegt...)

    Edit:
    jo. lobo hat wirklich recht.
     
  18. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 26.04.05   #18

    Hat er auch.weitere Recherchen bestätigen dies.
     
  19. ZakMcKracken

    ZakMcKracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Buxtehude/Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.05   #19
    @ horus1

    Schreib doch mal bitte wie rum Du den Humbucker eingesetzt hast.

    Auf der Unterseite des PU's, ist doch auf der einen Seite im Blech die Modellnr. eingestanzt. Zeigt die bei Dir nun zum Hals oder zur Bridge?! :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping