Neuer PU für Les Paul

von anti.held, 19.06.07.

  1. anti.held

    anti.held Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    526
    Erstellt: 19.06.07   #1
    Hi Leute,
    ich bin Besitzer einer Epiphone Les Paul Standard und spiele schon länger mit dem Gedanken, den Steg-PU durch einen besseren zu ersetzen. Hab mich schon viel umgeschaut, aber festlegen konnte ich mich noch nicht, da man die PU's ja eher nich so gut anspielen kann. :D
    Hab nur gelesen, dass der Seymour Duncan SH-4 sehr beliebt ist.
    Ich spiele Musik in Richtung Tote Hosen, Nirvana, Nickelback, also Grunge, Punk, Alternative, aber kein Metal. Welche PU's würden sich denn da anbieten und nicht allzu teuer sein?
    MfG Stoepsel
     
  2. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 19.06.07   #2
    Der SH4 ist schonmal eine gute auswahl für deinen musikgeschmack, ich würde aber eher in richtung SH6 tendieren, der kann auch mal "härteres" falls du mal deinen musikgeschmack änderst oder so, ist auf jeden fall flexibler.
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.06.07   #3
    Ein Gibson 498T passt zu der Epi hervorragend, meine Empfehlung (gebraucht bei Ebay gibt es die um die 70-80€).
     
  4. anti.held

    anti.held Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    526
    Erstellt: 26.06.07   #4
  5. looping

    looping Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    213
    Erstellt: 26.06.07   #5
    also meine paula klingt mit dem sh-6 frischer und spritziger als so manche SG.
    eigentlich genau das, was ich von meiner gitarre möchte.
    die bässe sind in der tat recht kastriert, aber ich komme mit dem sound total klar.
    in meinem fall also keineswegs negativ spürbar!

    wenn du gerne clean über den steg-hb spielst, würde ich beim sh-6 etwas volume zurücknehmen, da er recht schrill klingen kann und gerne etwas cruncht.
    auch mti dem tone-poti kannst du da etwas spielen.
    meiner meinung nach sind ausgeprägte höhen aber kein nachteil.
    für mich wären eher von natur aus schwache höhen ein minuspunkt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping