Neuer Squier Modified Preci???

von de long, 22.04.07.

  1. de long

    de long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 22.04.07   #1
    guddn tag euch allen!

    hab mir vorgestern die neue gitarre&bass zugelegt und in dem artikel über die musikmesse in frankfurt ein bild von nem neuen squier vintage modified preci gefunden...
    verdammt leckeres teil dem aussehen nach, genau was ich schon seit längerem suche:eek: !
    auf der squier homepage isser schon zu finden, nur in versandhäusern konnte ich ihn noch nich finden...
    weiß jemand was genaueres über den bass? wann er raus kommt oder wieviel er ungefähr kosten wird? ich denke/hoffe, dass der preis nicht über 300€uronen gehen wird, iss ja "nur" n squier...

    hier noch der link:
    http://www.squierguitars.com/products/search.php?partno=0326902500
     
  2. _redwing_

    _redwing_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 22.04.07   #2
    Oh, sieht echt sehr fein aus!
    Denke mal, der Preisrahmen wird sich wie bei den andere VM-Bässen so um die 300, bzw 299€ einpendeln :)
     
  3. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 22.04.07   #3
    In den USA ist er für 279$ zu haben
    Das ganze sieht nach einem Telebass der späten 60s aus und der war nicht so der Renner
    Der Tonabnehmer, den die original Telebässe der späten 60er hatten, wurde von Seth Lover designed, der gleiche Mann, der den Gibson Sidewinder Humbucker entwickelte.
    Der Sidewinder klingt ziemlich tiefmittig und mit viel Bass, manche sagen halt matschig
    Der Fenderpendant ist ein Ableger davon, er hatte ebenfalls diesen recht matschigen sound, nur hier kam noch dazu, dass das Bassfundament fehlte und so klangen diese Bässe recht seltsam.
    Es könnte natürlich auch möglich sein, dass Squier unter dem Chromgehäuse auch einen stinknormalen Splitcoil einbaut

    Wenn der von Squier angepriesene Humbucker jedoch ein vernünftiges Teil mit ordentlich Output und Bass ist, wäre der Bass auch für mich interessant:)
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.04.07   #4
    das ist lt. angabe ein "Fender Designed™ TEB 101B Humbucking Pickup" - k.a., wie das klingt. wenn der hals denen der beiden aus der fender-artist-serie (m. dirnt/sting) ähnelt (die sattelbreite lässt es vermuten) ist es ein knüppel. das muss man mögen, ebenso den ausschließlichen hals-pu, der ja auch als ein wenig einschränkend empfunden werden kann.
     
  5. de long

    de long Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 22.04.07   #5
    mit dem "knüppel" müsst ich klarkommen, ich spiel im moment ne corvette $$.....

    ubrigens: steht da auf dem PU "squier" oder "fender" drauf, ich kanns nich genau erkennen....
     
  6. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 22.04.07   #6
    Das wär ja dann genau mein Stil!:D
    Der Rivoli hat überhaupt den fettesten Hals den ich je erlebt habe und hat auch nur einen Halstonabnehmer und genau das mag ich!
     
  7. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 22.04.07   #7
    Das dingens erinnert mich irgednwie auch an Mike Dirnts Signature Bass, den es ja nu auch von Squier gibt...Aber den neuen würde ich mir nicht kaufen, obwohl ich ja immer noch auf der Suche nach einem Preci bin als Zweitbass, da mir mein Jazz bei manchen Stücken eifach zu wenig Bumms macht aber es gibt ja bloß nochj die Precision bass SPECIAL mit J abnehmer hinten drauf und das will ich nich...Nur mit P vorne gibts nur aus der Affinity aber die is ja nich so doll, bloß in der Standard Squier Serie gibbet den irgednwie nich mehr...Weiß einer zufällig wieso bzw wann s den wieder gibt?
     
  8. de long

    de long Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 22.04.07   #8
  9. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 22.04.07   #9
    Ja ist mir schon klar, dass es ncoh einen weiteren gibt , ich fand den auch ma ganz cool aber mittlerweile gefällt mir die farbe gar nicht mehr :o
    Ich will einen blau haben aber wie gesagt die gibts ja nicht mehr :confused:
     
  10. de long

    de long Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 22.04.07   #10
    naja, dann halt mal nach gebrauchten schauen! da dürfteste eigentlich genug ältere gebrauchte squier zu nicht allzuteuren preisen finden... hatte vor einiger zeit selbst mal einen im auge für ca. 150 € in nem wirklich guten zustand (sogar noch mit folie aufm pickguard) von ca. 1997 oder so...
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.04.07   #11
    ... da schmiegen sich in sattelnähe geradezu die griffel um den hals. ww hat ein sehr gut ausgeklügeltes D-shape um die masse zu erreichen, das ist mit den dick-C-fender-schiffen absolut nicht zu vergleichen.

    @bass_maurice: m.dirnt sig von squier??? mein "testexemplar" war ein mex.

    @LP/SG-David:
    klar, nomen est omen :D schon´mal http://www.fender.com/products/search.php?partno=0251902303 ausprobiert? der ist auch :cool: und fein.
     
  12. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 22.04.07   #12
  13. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.04.07   #13
    deswegen haben die wahrscheinlich auch keinen stern draufgepappt ... :p
    unglaublich wasses immer neues gibt ...
     
  14. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 22.04.07   #14
    Mike Dirnt hatte bei dem Livemitschnitt für "Bullet in a Bible" auch einen Stern da draufkleben würde mich nur ma interessieren ob der bei Squier rauflackiert ist oder auch raufgeklebt :p
    Btw ich hätte nichts dagegen wenn Squier weitermachen würde mit Artist Modelle kopieren :D Bitte dann Jaco Pastorius Fretless, Markus Miller und Mark Hoppus bitte :great:
     
  15. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 22.04.07   #15
    Das hat imho auch was mit der Zielgruppe zu tun. Die meisten Fans von Dirnt sind schätzungsweise in der Zielgruppe 14-17 anzusiedeln, und da ist halt, wenn man auch noch eine laute Anlage haben will, nicht mehr unbedingt noch das Geld für den echten Fender Dirnt Preci da. Dieser ist zwar imho ein ziemlich geiler Bass, der nicht nur für die Zielgruppe der jugendlichen Punk Rocker taugt, sondern auch für weit mehr (und ich liebe dicke Hälse), allerdings muss man doch für den Namen mitbezahlen, was ich etwas schade finde und den Bass teurer macht, als er sein müsste. Schade. Aber für die, die den kultigen Vintage Look mit Power im Sound mögen und nicht allzu viel in der Tasche haben, könnte das echt eine gute Idee sein.

    Zum eigentlichen neuen Preci:
    Als erstes dachte ich mir auch "Cool, angelehnt an die Telecaster Bässe!". Na ja, ich werde mal schauen, ob ich einen in die Finger kriegen kann, denn ich liebäugele auch immer wieder mit einem Gibson/Epiphone EB3. Mal schauen, ob das ein echter "The best of both worlds"-Bass ist. ;)

    Gruß,
    Carsten.
     
  16. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.04.07   #16
    die power ist das prob. der "custom vintage pu" im mex passt so herrlich, das schafft - für meinen geschmack- auch kein quarterpounder (der auch zum nachrüsten schon knapp 100,00 kostet).
     
  17. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 22.04.07   #17
    Das stimt man muss halt schauen wie die Qualität von den Dingern ist, manche Leute sagen ja das ausgewählte Squiers auchmit Mexikanern mithalten können... Muss man halt schauen habe beide noch ncih gespielt aber vllt hat ja jemand den hier shconma gespielt...
    Btw da schau ich doch so über die Squierseite und da fällt mir der Signature Bass des Bassisten von Fallout Boy aus, man der gefällt mir :great:
    http://www.squierguitars.com/products/search.php?partno=0301074506
     
  18. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 23.04.07   #18
    Wenn er nach dem echten alten Humbucker Tele-Bass kommt, dann wohl eher ein "The worst of both worlds" nämlich mit dem Matsch den Sidewinders und dem fehlenden Bassfundaments eines Fenders (für Humbuckerverwöhnte user)
     
  19. de long

    de long Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 25.04.07   #19
    nuja, ich hoffe doch, dass die keinen n´bass auf den markt werfen bei dem sich nur ein haufen nachteile miteinander verbinden....wär ziemlicher schwachsinn, und für so blöd halt ich die von squier/fender jetz auch wieder nich:rolleyes:
     
  20. Musicman II

    Musicman II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    30.11.15
    Beiträge:
    476
    Ort:
    W´haven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 01.05.07   #20
    @ d'Averc : Nachgerüstst oder Serie? Ich hab in den Shops nichts gefunden.

    Ist das ein Mex Classic oder Std.?
     
Die Seite wird geladen...

mapping