neuer verstärker muss her (max. 1200€)

von And1990, 22.07.08.

  1. And1990

    And1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.07.08   #1
    also ich spiele jetzt schon seit 4 jahren auf meinen Laney hardcore mXd15 Verstärker und ich finde es ist an der zeit einen Leistungsstarken Röhrencombo zu kaufen. (also er sollte hald so einen metallica und rammstein sound schon herbringen xD

    Ich habe mich seit ich gitarre spiele nie so richtig mit verstärkern beschäftigt und würde jetzt mal gerne von euch hören was ich beim kauf eines Combos beachten sollte:)

    was könnt ihr so empfehlen?
     
  2. Prog. Player

    Prog. Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    2.261
    Ort:
    Falun
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.944
    Erstellt: 22.07.08   #2
    Also zu allererst sollte dieser Combo in jedem Falle nen guten Speaker haben (was bringts wenn der Speaker schrott ist?), zum anderen ist Leistungstechnisch die Frage was du wirklich brauchst. Ob du im Proberaum spielst wo 50w an nem Combo nicht verkehrt wären oder ob du nur zu Hause spielst? Sowas wie Stilrichtung verkneife ich mir jetzt allerdings mal.
    Noch zu beachten ist das man nicht den billigsten Röhrencombo kaufen sollte nur weil ja Röhren drin sind. Vergleichst du nämlich mal in unterschiedlichen Preisbereichen wirst du schnell merken warum ein billiger Röhrencombo billig ist :rolleyes:
     
  3. And1990

    And1990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.07.08   #3
    ja also proberaum kommt auch öfters mal vor (ist schon ein bisscehn größer) Passen 2 Traktoren rein :D macht hald mehr spass in nen proberaum zu spielen wos bisschen geräumiger ist. und da dachte ich an so ca. 50 - 70Watt rms reichen da vollkommen.
    aber was könnt ihr den so empfehlen und auf was muss ich noch so achten
     
  4. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 22.07.08   #4
    Zwei Sachen:
    1. Eigentlich ist es egal, was für ein Speaker in dem Combo ist, solange der Sound stimmt. Bei einem Combo den Speaker als Kriterium zu haben, bring mMn nichts. Bei der Preisklasse unter 500€ sieht es natürlich etwas anders aus;).

    2. Es gibt wirklich gute Röhrencombos unter 500€, die was taugen und gut klingen.


    And1990, welche Musik machst du? Was für eine Gitarre nutzt du? Welche Amps hast du schon getestet und für Gute befunden?
    Unter Umständen sind auch 15 Watt Vollröhrencombos zum Proben mehr als ausreichend.

    Wenn du uns sagst, was du dir vorstellst, können wir dir auch sagen, was du beachten musst;).
     
  5. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 22.07.08   #5
    Er sagt Metallica/Rammstein:

    Peavey 6505 Combo
    Bogner Alhemist (?)
    Marshall TSL/DSL
    Switchblade
    JVM

    Die fallen mir so auf Anieb ein.

    Gruß, Flo
     
  6. Seperate

    Seperate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.07.08   #6
    Also da der Sound "Metallica - Rammstein" drin sein sollte sind ein definierter zerrkräftiger Lead-Sound und ein klarer Cleankanal von Nöten, ich denke dass für genug Transparenz und Headtoom schon 50w da sein sollten.
    Ich kenne mich allerdings mit Combos für diese Musikrichtung nicht optimal aus aber die mir bekannten werfe ich mal in die Runde.

    Peavey 6505 212 - eventuell zu bissig aber sehr druckvoll und durchsetzungsfähig
    Engl Screamer - Flexibler als 6505 und evtl mit zusätzlicher Box (112 / 212) definiv Roadtauglich

    und natürlich mein Hughes & Kettner Triamp mkI Combo 212 den ich immer wieder empfehle ;)
    Gebraucht für 700€ zu haben und der deckt von Blues bis Heavy Metal alles ab.

    Also Metallica Sounds zaubert er ohne Probleme, Rammstein habe ich auch schon drauf gespielt ;
    Man muss beim 6. Kanal nur mit dem Gain aufpassen, der neigt ab 14-15 Uhr zum Matschen.

    Also für die Preisklasse der beste Amp den ich je gehört hab (hat mal 3500 Mark gekostet)
     
  7. Afraid To Shoot

    Afraid To Shoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    308
    Erstellt: 22.07.08   #7
    Schau dir mal den Orange Rocker 30 an. Ich glabue er kostet neu so um die 1100€. Ist sehr spartanisch ausgerüstet(dh."DirtyChannel" 3Band-EQ aber der "NaturalChannel" hat nur einen Masterpoti) das hat mir persönlich sehr gut gefallen.
    Das Ding hat zwar "nur" 30W reicht aber verzerrt sicher alle mal mit der Lautstärke. Clean ist es Geschmackssache, da fängt er schon gerne mal an zu zerren.

    Ansonsten ist wie gesagt der Engl Screamer auf jeden Fall einen Blick wert.

    Die Marshall JCM2000er Serie (sprich DSL/TSL) haben mir persönlich nicht so gut gefallen(DSL: mMn. kein schöner Cleansound und die Zerre mochte ich auch nicht, TSL: für einen Marshall ein super Clean, aber da war die Zerre nicht so meins), würde ich aber trotzdem an deiner Stelle anspielen.

    Die Switchblade Combo liegt neu bei etwa 1400€, also würde ich mich auf dem Gebrauchtmarkt umschauen. Der Amp ist relativ umfangreich, 4 Kanäle und jede Menge anderes Zeug, damit kann man wirklich eine große Bandbreite an Sounds abdecken, aber man muss sich halt auch mit dem Teil auseinandersetzen.
     
  8. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 23.07.08   #8
    Ich empfehl mal den Carvin V3. Da gibts den 212er Combo derzeit bei Musik Schmidt für 999,- Euro, das ist günstiger als das Topteil! Und zu dem Preis ist das Teil einfach unschlagbar. Noch dazu megaflexibel.
     
  9. rYugen

    rYugen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    1.12.09
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.08   #9
    da jeder was anderes empfiehlt reihe ich mich mal beim JVM 410h ein ( 980€ problemloser England kauf)

    4 Kanäle - einer besser wie der andere...
    aber dich interessieren wahrscheinlich die overdrive kanäle mehr:

    im ersten overdrive kanal haste nen gutes Gain-Monster für sachen mit viel druck
    im zweiten overdrive kanal haste nen gutes Gain-Monster mit viel Biss und auch punch (andere Mitten-Frequenz)

    der JVM, gut eingestellt, deckt verdammt viel ab...und der clean kanal + reverb (eingebaut) klingt einfach himmlisch =)

    ansonsten: 2 Master Volumes...4 Reverbs (für jeden kanal); Presence+Resonance regler...3 Band EQ + Gain + Volume Regler für jeden Kanal etc...

    Footswitch is auch dabei =D (alles midi fähig..)
     
  10. Severance

    Severance Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.08
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    169
    Erstellt: 23.07.08   #10
    Moin,

    auch wenn viele jetzt aufschreien werden ich kann dir nur mal raten mal dir günstigen Fame Tops und Boxen angucken. War selber erst skeptisch, aber die Dinger haben echt druck und sind super günstig. Kann aber nur von nem Halfstack sprechen, das ich selber seit rund nem Monat besitze...zu den Combos kann ich leider nichts sagen. Aber Sie dich mal da um, vielleicht ist was für dich dabei.

    Grüße
     
  11. NicoIbanez

    NicoIbanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.08
    Zuletzt hier:
    3.04.09
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Willich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.08   #11
    DEr Fame Bulldozer ist ganz gut, hat auf jeden ne menge Gain.... Nachteil ist meiner meinung nach der etwas hart und "kalt" klingende Clean Channel. Aber Overdrive hat der mächtig power...kostet wenn ich mich nicht irre um die 880 € ...naja musste schaun...viel spass
     
  12. And1990

    And1990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 31.07.08   #12
  13. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 31.07.08   #13
    jo ist n guter, vielseitiger amp. zum proben solltest du den am besten irgendwo draufstellen, dass der etwas auf bauchhöhe ist. es gibt extra ständer für combos, sehen ähnlich aus, wie welche für keyboards.
     
  14. And1990

    And1990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 02.08.08   #14
    warum muss den der auf bauchhöhe sein? verbessert das dan das klangbild oder wie ist das?
     
Die Seite wird geladen...

mapping