Neues Equipment muss her... habt ihr Tips?

von ruedi, 22.04.08.

  1. ruedi

    ruedi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    134
    Erstellt: 22.04.08   #1
    Hi,

    ich brauche bis auf die Gitarre ein komplett neues Equipment. Im moment spiele ich auf einem fender FR 212. Davor schalte ich ein boss gt-8. der sound ist aber nur mittelmäßig, im bandraum setzt sich der amp nicht durch. meine ansprüche sind in den letzten halben jahr extrem gestiegen. nachdem ich mir eine prächtige gitarre gekauft habe, muss der rest des anfängerequips jetzt endlich weg!

    ich habe ein budget von ca. 2000 euro. bis auf die gitarre soll dort alles drin sein.

    effekte brauche ich nicht viele, die wenigen sollten aber wirklich sehr gut sein:
    1.Reverb (wenn im verstärker nicht sowieso schon drin),
    2.delay,
    3.chorus... villeicht noch ein flanger und tremolo, das ist aber erstmal nicht so wichtig.

    ich spiele größtenteils metal, daher brauche ich eine schöne zerre, die heftig, aber nicht verwaschen bzw. breiig klingen soll.
    ob diese im verstäker drin ist oder vor den verstärker geschaltet wird ist mir teoretisch wumpe, hauptsache es rockt!

    der verstärker sollte ein röhrenverstärker sein...

    es ist mir sehr wichtig, dass alle komponenten midi fähig sind, da ich oft schnell den effekt wechseln muss... bei boss tretern müsste ich da ja 5 auf einmal drücken. das geht nicht^^
    daher ziehe ich auch durchaus ein rack in betracht.

    die box sollte 2x12 sein, erstens reicht es vollkommen, zweitens bleiben dann mehr kohlen für den rest.

    ich danke euch für tips!

    bis dann! steffen
     
  2. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 22.04.08   #2
    Einfach mal so, sinnig oder unsinnig, mein Vorschlag:

    ENGL Screamer (NP ca. 940.-)
    TC ELECTRONIC G-Major (NP ca. 380.-)
    ROLAND GFC50 Midileiste (NP ca. 170.-)
    ENGL E212S (NP ca. 500.-)

    Das wäre mal ganz spontan ein Tipp von mir. Könnte mir vorstellen, daß dieses Setup deinen Ansprüchen gerecht werden könnte. Das größte Fragezeichen steht immer hinter dem Amp - der muss dir natürlich vor allen anderen Posten gefallen...

    Ich könnte übrigens Wetten, daß du in diesem Thread noch gefragt wirst, ob und warum es denn unbedingt ein Röhrenamp sein muss... ;)
     
  3. FoM

    FoM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    138
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 22.04.08   #3
    mgamp com Vulture , es gibt den auch in Mono :) Die Version bestelle ich mir gerade. Einziger Hacken ... Du brauchst Kontakte nach Polen:) Der Typ kann auch gute Boxen Bauen. Mein Amp wird ca. in 4 Monaten fertig. Preiss ca 1250 Euro. Mit Transport.
     
  4. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 22.04.08   #4
    Es gibt da auch noch ne Firma in Bolivien, die Verstärker von dressierten Äffchen in einer Ampfarm mitten im Urwald herstellen lässt. Auch hier gibt's ne Wartezeit von mindestens einem Jahr - aber hey - das können wir doch abwarten, oder nicht?!? :rolleyes:
     
  5. ruedi

    ruedi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    134
    Erstellt: 22.04.08   #5
    ich finde es immer sehr riskant, sich dinge zu kaufen, die man nicht direkt antesten kann... außerdem, wenn der kaputt ist, schicke ich den dann nach pohlen?! :D:D
    danke für den tip, aber das ist mir dann doch zu riskant^^
     
  6. FoM

    FoM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    138
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 22.04.08   #6
    Riskant ist es schon:) Möchte ich nicht bestreiten. Habe schon seit drei Jahren ein Verstärker dieser Marke und bis jetzt keine Probleme. In der Zwischenzeit habe ich ein paar andere ausprobiert. und bleibe immer noch bei meinem V50.
     
  7. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 22.04.08   #7
    Die Effekte im Boss sind ja durchaus hochwertig. Also wenn dir die Modulationseffekte aus dem Boss GT-8 gefallen, dann kannst du das in den Loop hängen und auch damit den Amp schalten oder 4-Kabel-Methode und dann kannste auch noch den Booster oderso benutzen, das wär eine der Vielseitigsten Lösungen.
    Du kannst auch mal einen Hughes&Kettner Switchblade (komplett Midi-Fähig und ganz gute Effekte) oder einen Peavey 6505+ (ich persönlich find die Zerre sehr geil) anspielen.
    Marshall JVM wäre auch Midi-Fähig und Metal geeignet und auch sehr vielseitig.
     
  8. ruedi

    ruedi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    134
    Erstellt: 22.04.08   #8
    okay, danke erstmal für euern rat...

    kann mir jemand erklären, was die 4 kabel methode ist?
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 22.04.08   #9
    4 kabel methode heisst in deinem fall mit dem GT 8

    Gitarre--->GT8 Input--->GT8 send---->Amp-Input--->AmpSend--->GT8Return---->AmpReturn/PowerampIn

    damit hast du den Vorteil, dass du den Preampsektion deines Amps quasi in das Multieffekt packst.
    wenn das multi (wie beim GT8 eben vorhanden) eine frei konfigurierbare effektkette hat, kannst du VOR deinen Amp solche geschichten wie compressor, wahwah, volumepedal und zerrpedale packen, die modeffekte, delay und reverb da wo sie hingehören, nämlich hinter den Preamp und vor die Endstufe. natürlich nur virtuell, aber du hast wirklich ne ganze menge soundmöglichkeiten.
    du kannst einzelne presets z.B. mit einer ganz anderen EQ-Einstellung fahren und somit einen komplett anderen sound aus nem amp holen.
    macht allerdings nur dann sinn, wenn du auch einen gutklingenden amp hast. ;) logo oder? :D:
     
  10. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
  11. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 23.04.08   #11
    Ich empfehl den Carvin V3. 3 Kanäle, Vollröhre, MIDIfähig und zig Einstellmöglichkleiten. Kommt im Sound dem Rectifer im Higain auch sehr nah. Dazu ne 212er Mesa Box und ein G-major und MIDI-Board oder eben den GT-8 und du bist wunschlos glücklich!
    Verkauf zufällig auch grad diesen Amp und Box;)
     
  12. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 23.04.08   #12
    Wenn jetzt jeder seine Empfehlungen abgibt, wie man 2 Mille am besten einsetzt platzt der Thread aus allen Nähten und du bist so schlau wie zuvor. In dem Preissegment geht es eigentlich auch weniger um gut oder weniger gut sondern um gefallen oder nicht gefallen, daher hängts letztlich eh am Antesten was dir da am besten gefällt. Wobei es zugegebnermaßen bei 2 Riesen für Amp, Box, Effekte und Midileiste schon eng werden wird, daher solltest du teilweise Gebrauchtkauf in Erwägung ziehen. Vielleicht nur als Tipp ein paar Überlegungen zur Midigeschichte: da du ohnehin schon über ein GT-8 verfügst, würde ich dieses zu Beginn erst mal als Effektprozessor und zum Ampumschalten nutzen, somit könntest du die 2K ganz für Amp und Box verbraten. Wie schon geschrieben wurde, die Effekte im Boss sind wirklich gut und fallen auch in Kombination mit Amps > 1TE soundmäßig nicht aussem Rahmen. Ausserdem hast du eben die Möglichkeit auch nicht midifähige Amps über die Schaltrelais umzuschalten. Solltest du dich für nen midifähigen Amp entscheiden, kannst du den ja auch mit dem GT-8 umschalten, da das Teil ja als Midileiste eingesetzt werden kann. Wenn du dich nach ner Weile dann doch für andere Effekte erwärmen solltest, kannst du dein Setup problemlos ergänzen. Du solltest bei Amp und Boxen jetzt keine Kompromisse machen, dann wirst du auch lange spass an deinem Equipment haben!
     
  13. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 23.04.08   #13
    Doppelpost, bitte löschen!
     
  14. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 23.04.08   #14
    Hallo,

    das hier wäre mein Vorschlag:

    http://www.soundslive.co.uk/product~name~Marshall-JVM-410H~ID~5714.asp

    (975€ inkl. Versand)

    +

    http://www.soundslive.co.uk/product~name~Marshall-1936~ID~6435.asp

    (334€ inkl. Versand)

    +

    https://www.thomann.de/de/tc_electronic_gmajor.htm

    (379€)

    +

    https://www.thomann.de/de/behringer_fcb_1010.htm

    (179€)

    +

    irgendein kleines Rack + Kabel

    Das ist das Setup mit dem ich auch spiele und sehr zufrieden bin. Gut, ich habe die Marshall in 4x12, aber du wolltest ja 2x12. Schon allein von der Biedienbarkeit mit dem 1010 und dem Marshall FS ist das ganze ein Traum.

    Gruss Tyler
     
  15. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 23.04.08   #15
    ...auf jeden Fall würde ich das Geld in erster Linie in einen sehr qualitativen Combo bzw. in ein sehr schönes Top investieren...die Effekte können später auch noch gekauft werden.

    Wie wäre es mit einem Diezel Einstein Combo? Den gibt es glaube ich auch in der 212 Version.
    Das GT-8 einschleifen halte ich für keine so gute Idee weil es IMO den Sound zu viel (ver)trübt.
    Stattdessen das GT-8 verkaufen und einen Digitalen Delay, Chorus, Reverb etc. zulegen, dann aber auch eher zum Intellifex oder G-Major greifen.

    p.s. den Vorschlag von tylerheb halte ich für eine ebenso denkbare gute Option, allerdings ist die 1939Box nicht wirklich das Gelbe vom Ei.
     
  16. TheTwang

    TheTwang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 23.04.08   #16
    Hackt doch nicht immer auf dem armen GT8 rum der kann sich doch nicht wehren!
    Davon ganz abgesehen ist die Effektsektion echt gut klingend, das einzige was Röhrensound natürlich zerhaut (oder vertrübt wie du schreibst) ist die Preamp Sektion. Aber wer braucht die schon bei einem amtlichen Röhrensound.
    Mal ein Setup zum antesten (eher oldschool als metal): Gitarre->GT8 in vierkabel->BSM Treble Booster->AC30 mit Blue Bulldogs
    Knie nieder und huldige dem Sound (der aber nach wie vor immer noch aus den Fingern kommt :))
     
  17. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 23.04.08   #17
    Ich habe das GT-8 in meinen Diezel seriell und mal parallel eingeschliffen. 2 Tage ausprobiert und kam zum Entschluss, dass es einfach nicht so klingt wie es klingen soll...Der Preamp war natürlich aus, die Effekte alle programmiert aber.... IMO ist das GT-8 "teuren" Tops nicht gewachsen.
    Live sieht das etwas anders aus, aber für Recordingarbeiten und Soundpuristen kann ich von diesem Setup nur abraten.
    Werde mir irgendwann dieses Jahr ein Eclipse o.ä zulegen und dann mal berichten.
     
  18. ruedi

    ruedi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    134
    Erstellt: 23.04.08   #18
    okay, gitarre habe ich ja wie gesagt schon... aber ist der bulldozer denn auch komplett midifähig?
     
Die Seite wird geladen...

mapping