Neues Recording-Set: Suche Mischpult zum Aufnehmen von Gitarre und Keyboard!

von dnote, 29.11.06.

  1. dnote

    dnote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #1
    Hallo Leute,

    Ich will mir ein neues Recording-Set anschaffen, was möglichst wenig kosten soll, mit dem man aber möglichst viel erreichen kann.
    Für Vocals will ich mir das AKG C2000B und den Preamp ART Tube MP OPL holen (hab ich empfohlen bekommen). Ich bezweifle aber, dass es gut kommt, wenn ich die E-Gitarre auch mit dem Mikro aufnehme, weil die Akkustik dann wohl eher im Raum verschwindet und das etwas hallend klingt. Und mit der Akkustik-Gitarre will ich nicht aufnehmen, da die Nylon-Saiten später dumpf drauf klingen (zudem will ich mehr in die Richtung Funk à la Bootsy Collins, da ist das nicht ganz so geeignet). Außerdem wollte ich noch ein paar Hintergrund-Melodien/Akkorde mit dem Keyboard ergänzen.
    Aus dem Grund suche ich ein digitales Mischpult, was sich gut zum direkten und klaren Aufnehmen von Gitarre und Keyboard eignet. Sollte allerdings nicht allzu teuer sein, da das Mic + Preamp und eine neue Soundkarte, die ich mir auch noch hole, schon nicht ganz so billig sind.
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen, schonmal danke im voraus! ;)

    MFG,
    Freddy
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.11.06   #2
    Ich verstehe nicht ganzwofür du jetzt das Mischpult genau benötigst, und dann noch ein digitales. Die gibt es eigentlich nur in recht groß und teuer. Oder meinst du ein mIschpult mit eingebauter Soundkarte und USB/Firewire-Anschluss? Die sind nicht digital, haben halt nur eine eingebaute Soundkarte. Aber die hast Du ja gar nicht nötig, weil du dir ja auch eine neue kaufen willst.
    Zum Aufnehmen auf dem Computer benötigst Du doch nur einen PreAmp und eine Soundkarte. Du nimmst doch eh nacheinander auf, oder? Den Gesang nimmst Du per Mikro und PreAmp auf. Mit dem Keyboard gehst Du direkt in die Soundkarte. Gitarre eben per MIkro und PreAmp oder direkt in den PreAmp, wenn Du Softwaremodelling betreiben willst.
    Oder geht es dir nur darum nicht umstöpseln zu müssen? Wäre ja legtim, also das Mischpult vor die Soundkarte, und daran alle Geräte anschließen. Einen Extra PreAmp benötigst Du dann ja eigentlich nicht mehr, im Mischpult sind ja welche. OK, kein Röhrenteil, und vielleicht auch sonst nicht so gut...könntest dir abe rja auch ein besseres Pult holen mit guten PreAmps.
    Was für eine Soundkarte willst Du denn kaufen? erkläre einfach mal, was Du dir für ein Setup vorstellst, also welche GEräte darin vorkommen, wie die miteinander verkabelt sind, und wie du dir dann den Aufnahmeprozess vorstellst. Mir ist noch nicht ganz klar, was du genau suchst bzw. wofür.
     
  3. dnote

    dnote Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.06   #3
    Die Soundkarte, die ich mir holen wollte, ist M-Audio Delta Audiophile 24/96.
    Also ja, ich will nacheinander aufnehmen, also das mit dem Umstöpseln ist nid mein Problem, nur handelt es sich bei dem PreAmp, das mir empfohlen wurde (das ART Tube MP OPL) um ein spezielles PreAmp für Röhrenmikros. Wenn würde ich direkt die Gitarre ans PreAmp anschließen, um so halt direkt und möglichst klar das ganze in den PC zu kriegen, das wäre mit dem Teil dann meines Wissens nach nicht möglich (kann mich auch irren).
    Oder kannst du ein besseres PreAmp empfehlen, welches optimal für Röhrenmikro und Gitarre ist? (sollte aber nicht mehr als 130€ kosten)

    Ich hab von nem Kollegen, der das AKG-Mikro in Kombination mit dem PreAmp benutzt schon Aufnahmen gehört und das ist recht ordentlich, deswegen wollte ich mir das auch zulegen. Soundtechnisch bin ich etwas vorsichtiger geworden (nach einigen Fehlkäufen, u.a. das USB-Mic Samson C01U), deswegen leg ich sehr viel wert vorher schonmal nen Test gehört zu haben. Ich kann ja mal so einen Test hochladen, wenn du meinst, dass du ein PreAmp kennst, was gleiche Qualität leistet und zusätzlich noch einen Anschluss für (E-)Gitarre hat.

    MFG und auch schonmal Danke für deine Antwort,
    Freddy
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.11.06   #4
    Ein PreAmp ist zunächst einfach mal ein Vorverstärker. Als ein Gerät, welches ein Signal lauter macht. Der ArtTube ist jetzt konrket ein Röhrenverstärker. Der also selbst mit einer Röhre arbeitet, aber nicht sepiezll für Röhrenmikros gedacht ist. Das wäre 1. eh doppelt gemoppelt (was aber ja an sich jtzt nicht schlimm wär) uind 2. ist das AKG doch gar kein Röhrenmikrofon.
    In einem Mischpult sitzen auch PreAmps. Aber da es ja wohl kein teures Mischpult werden würde, sind die vielleicht nicht so gut wie der TubePre. Aber den kannst Du auch für jedes Mikro nehmen. Und außerdem auch für Instrumente und andere Signale, da werben die sogar explizit mit:
    Recht gut und auch noch in deinem Preisrahmen soll der hier sein:
    http://www.musik-service.de/-prx395727487de.aspx
    Also SOLL. Ich kenne keinen der beiden, und weiß auch nicht, wie groß der Unterscheid ist, und ob man diesen unter normalen Umständen überhaupt hört.
    Aber für welchen du dich auch entscheidest: Du benötigst zum aufnehmen nur den PreAmp und die Soundkarte, sonst nichts.
     
  5. dnote

    dnote Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.06   #5
    Vielen Dank, ich überleg mir noch, welches PreAmp ich mir hole. Dein Empfohlenes kenn ich zwar nicht, aber es ist teurer, das heißt ja schonmal was! ^^ Und die Wertung auf der Seite sieht auch nicht schlecht aus.

    Vielen Danke nochmal und MFG,
    Freddy
     
  6. dnote

    dnote Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.06   #6
    Sooooooo...
    Melde mich nochmal back. Hab mir dein empfohlenes PreAmp und die Soundkarte geholt, möglicherweise ZU voreilig.
    Denn irgendwie hab ich das Gefühl der Soundkarte fehlt der Eingang für das PreAmp.
    Was meint ihr? Sieht's nur so aus?

    http://www.musik-service.de/Studio-Projects-VTB-1-prx395727487de.aspx
    http://www.musik-service.de/Recordi...diophile-2496-Stereokarte-prx395662393de.aspx

    Oder braucht ich ein spezielles Kabel?
    Sorry, bin nicht ganz so erfahren in Punkto Verkabelung.

    Bitte um Hilfe.

    MFG,
    Freddy
     
  7. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 05.12.06   #7
    Alles, was Du brauchst, ist ein Klinke/Cinch-Adapter oder ein Kabel, das auf der einen Seite Cinch, auf der anderen Klinke besitzt.
     
  8. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 05.12.06   #8
    Sagen wir mal: Es ist eine Röhre drin :-)
    Die Vorverstärkung ist eigentlich Transistor, die Röhre wird eigentlich nur zum Färben benutzt. Aber für den Preis auf jeden Fall sehr nett.
     
Die Seite wird geladen...

mapping