Neues set für uni bigband

von Marius, 29.01.08.

  1. Marius

    Marius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    18.05.09
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Stockach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 29.01.08   #1
    Hi zusammen!

    wie der titel schon sagt können wir wahrscheinlich demnächst ein neues schlagzeug für die bigband in der ich spiele beantragen. mir wurde gesagt (wenn ich auch etw. skeptisch bin) dass 2000 € dafür in Frage kommen würden. da müssten dann aber alles drin sein, sprich becken, shellset (incl. snare), hardware (mit hocker).
    wir spielen funk, rock, jazz, und auch latin. auch zu beachten ist, dass das set jede woche von einem kleinen abstellraum in proberaum getragen werden muss und zurück (keine lange strecke).
    was könnt ihr mir für vorschläge machen?

    vielen dank schonmal!

    marius
     
  2. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 29.01.08   #2
    Was stellst du dir denn an Anzahl Becken bzw. Trommelgroessen vor?

    Mal ein Beispiel:

    Evtl dieses Set:
    http://www.musik-meisinger.de/1/product_info.php/products_id/10787
    + nen Hardware Set (Hihat Maschine, Fuma, Beckenstaender und Sitz), was man euch dann da bestimmt im Set guenstiger anbieten kann mit Zultan/Masterwork/Anatolien Becken
     
  3. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 29.01.08   #3
    ich denke, wie bungle, dass ne 20er bd reichen sollte, die kann man notfalls immernoch per mikro abnehmen, wenn sie untergehen sollte. zudem schön transportabel

    wenn noch becken dabei kommen: für ein shellset nicht mehr als 1000€ ausgeben. hardware muss noch bei (300-400€ rechnen) und noch ein paar becken (600-700)

    oder ein "komplettset" um die 1000-1200 euro inkl hardware anstreben und restliches geld in becken stecken (für becken vornehmlich erstmal nen selbsttest im örtlichen musikgeschäft vornehmen um klanglich ne richtung zu bekommen)

    interessant wäre sicherlich eine 20,10,12,14,16 kombi, die man dann, je nach stilistik etwas umstellen könnte (20,12,14,16 rockt ganz gut, 20,10,14 für jazz/funk usw.)
     
  4. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 30.01.08   #4
    In jedem Fall großes Gewicht auf die Becken legen, für Big Band und breitbandige Stilistik sollten ordentliche Bleche beschafft werden, speziell bzgl. HiHats und Ride. Alleine hierfür gehen dann bei Neukauf schon mal locker 600€ über den Tresen, dann noch zwei Crashes dabei... schwups ist der Tausender fällig.
    Ordentliche Snare kostet auch wenigstens 300, vielleicht auch mehr, und schon bleiben für Shellset und Hardware nur noch 700€ übrig!

    Fazit: Shellset gutklassig, aber nicht hochklassig angehen, sonst geht die Rechnung nicht auf!
     
  5. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 30.01.08   #5
    BumTac und die DrummerinMR haben es schon so ziemlich auf den Punkt gebracht und mal preislich den Rahmen gesteckt. Ich hab dir mal eine Übersicht aufgestellt. Alle Sets liegen so um die 1000,-- €. Tama Superstar, Yamaha Stage Custom Adv bzw. Tour Custom, Sonor 2007 oder 3007 (kostet allerdings schon 1300,--), Mapex Pro M, Pdp Bx und das Pearl VS. Bei den Becken solltest du einfach gute Allroundbecken holen und dein Augenmerk auf gute Hihats und ein gutes Ride legen. Ein Hörtest ist da natürlich Pflicht.
     
  6. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 30.01.08   #6
  7. Marius

    Marius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    18.05.09
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Stockach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 02.02.08   #7
    hi!

    danke an euch für eure schnellen antworten. anfangs dachte ich dass die 2000 € ganz gut hinkommen sollten, aber jetzt werd ich mal schauen ob ich nicht doch etwas mehr rausleiern kann, um einfach ein wenig mehr spielraum zu haben.
    zur zeit tendiere ich zum stage custom advantage neu, weil ich in ner anderen band seit kurzem in den genuss kam das alte schlagzeug (wenn man es denn so nennen kann) gegen eben jenes von yamaha einzutauschen. es macht einen ganz soliden eindruck. wobei ich das tama superstar aus haensis liste früher öfters gespielt hab und auch zufrieden war.
    die wahl der becken hängt auch immer von den vorlieben und dem subjektiven empfinden ab, das ist mir klar, aber was würdet ihr jetzt speziell so vorschlagen (wie sind zum beispiel die paiste pst5-zu billig?)?
    wo liegt eigtl. der unterschied zw. dem yamaha tour und stage custom adv. ?
    ...fragen über fragen, ich weiß :D

    marius
     
  8. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 02.02.08   #8
    Also für ne BB würde ich Dir bspw die Zultan CS empfehlen oder andere etwas dünnere Becken, das eignet sich da meist sehr gut. Der wesentliche Unterschied zw Stage und Tour Custom ist - das Holz! :) Tour Custom hat reine Ahorn, das SC eine Mischung aus Birke, Mahagoni und Falkata. Außerdem hat das TC eine 60° Gratung, was den Sound ein bisschen "runder" macht...
     
  9. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 03.02.08   #9
    Hallo Marius.
    Zu den Becken. Die von dir angesprochenen PST5 von Paiste sind Einsteigerbecken - da würde ich schon bessere nehmen. Da würde ich eher zu den Alphas greifen (sind gut für Rock und Pop, für Jazz wohl eher zu hell). Ein günstiges und annehmbares Set ist das Masterwork Troy (so um die 350,-- für 20"Ride, 14" HH, 16" C). Oder die Zultans (auch gut und preiswert). Da würde ich die CS oder die Yin-Serie nehmen. Schau dir auch mal das Angebot von Meinl an. Da gibt es auch gute Becken zu ganz guten Preisen. Da kann ich die Byzance-Serie empfehlen. Sind jetzt war nicht wirklich ein Schnäppchen, aber absolut hochwertig und dafür ist der Preis mehr als ok.
    An deiner Stelle würde ich beckenmässig auf die B20 Schiene gehen. Die klingen schön warm und sind eigentlich vielseitig einsetzbar. Richte dein Augenmerk auf die sog. türkischen Becken. Als Geheimtipp sei da noch Aegan (die gibt es hier http://www.customdrums.de/shop/comp...tegory_id,34/option,com_virtuemart/Itemid,31/
    und Amedia (http://www.cream-music.com/catalog/...Csid=4fe84cbd22d5d5fdd8e345bc37ecd56c&x=0&y=0
    genannt
    Doppelpost bitte löschen!!!!! Das kommt davon wenn man mehrere Dinge gleichzeitig macht
     
  10. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 03.02.08   #10
    Hallo Marius.
    Zu den Becken. Die von dir angesprochenen PST5 von Paiste sind Einsteigerbecken - da würde ich schon bessere nehmen. Da würde ich eher zu den Alphas greifen (sind gut für Rock und Pop, für Jazz wohl eher zu hell). Ein günstiges und annehmbares Set ist das Masterwork Troy (so um die 350,-- für 20"Ride, 14" HH, 16" C). Oder die Zultans (auch gut und preiswert). Da würde ich die CS oder die Yin-Serie nehmen. Schau dir auch mal das Angebot von Meinl an. Da gibt es auch gute Becken zu ganz guten Preisen. Da kann ich die Byzance-Serie empfehlen. Sind jetzt zwar nicht wirklich ein Schnäppchen, aber absolut hochwertig und dafür ist der Preis mehr als ok. Vor allem die Rides und die Splashes sind klasse.
    An deiner Stelle würde ich beckenmässig auf die B20 Schiene gehen. Die klingen schön warm und sind eigentlich vielseitig einsetzbar. Richte dein Augenmerk auf die sog. türkischen Becken. Als Geheimtipp sei da noch Aegan (die gibt es hier http://www.customdrums.de/shop/comp...tegory_id,34/option,com_virtuemart/Itemid,31/
    und Amedia (http://www.cream-music.com/catalog/...Csid=4fe84cbd22d5d5fdd8e345bc37ecd56c&x=0&y=0
    genannt
    Ui, jetzt ist es eigentlich ein Beckenthread geworden!:D
     
  11. jojo122

    jojo122 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    583
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    208
    Erstellt: 03.02.08   #11
  12. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 03.02.08   #12
    Naja bei Becken hast du ja jetzt schon in etwa ne Richtung wo es hingehen kann. Meinl Byzance finde ich persönlich für BB/Jazz/Pop sehr schön. Wie immer gilt lieber ordentliche Hats und nen sehr gutes Ride kaufen als nen 300Euro 5 Becken Set. Man wird sich mit letzterem sehr schnell ärgern.

    Zu den Drums:

    Also ich würde dir definitiv das Yamaha Tour Custom empfehelen. Dieses Mittelklasseset ist absolut eins der gelungensten die ich seit langem gesehen und gehört habe. In den grössen 22x17 BD. 10x8 TT, 12x9 TT und 14x12 TT incl 14x6 SN und doppelstrebiger Hardware hast du mit reinen Maple Kesseln schon quasi so alles an Sound abgedeckt was in euren Spielbereich geht. Da das Set ziemlich neu auf dem Markt ist wirst du auch ziemlich lange eine Nachbestellmöglichkeit haben was es evtl Zusatztrommeln anbetrifft. Falls dir die 22er BD zu gross sein sollte, kannst du auch ne 20er bestellen. Nachteil bei dem Tour Custom...es gibt nur 4 Farben...dafür aber 4 ziemlich gelungene.

    Das Tama Superstar hat meines erachtens nach einfach mehr rockigere Qualitäten als wirklich im Jazz/BB zu punkten. Was nicht heissen soll dass das Tama schlechter wäre...es zeigt aber mehr in ne andere Richtung.

    Hoffe das hilft bissl :great:
     
  13. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 08.02.08   #13
    Die Becken sind gut, wenn du vernünftige erwischst. Ich habe aus der Serie aber auch schon grausame Exemplare gehört. Die würde ich nicht einfach blind bestellen.

    Zum Set:
    Ich würde bei einer Bigband auf jeden Fall zu einer 22er Bassdrum tendieren. Hier ist oft das Volumen und der Bassbereich wichtiger als der Kick.
    Gleiches gilt für das Set (Holzart, Gratung). Da entspricht das Tour-Custom für mich eher den Erwartungen eines Big-Band-Sets als das Superstar. Das könnte allerdings leicht zu teuer werden, wenn noch vernünftige Hardware dazugekauft werden muss.
    Das Stage-Custom mag ich persönlich nicht, ist aber natürlich Geschmacksache.

    Dieses Set oder dieses
    Diese Hardware und dann bleibt vermutlich zu wenig für die Becken.... Aber das Set und die Hardware sind top!:great:
    Kommt drauf an, wie viel man da investieren will. Dieses Set klingt zum Beispiel akzeptabel. Aber für ein richtig typisches Big-Band-Ridebecken wirst du schon mehr ausgeben müssen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping