Neues Setup für Trivium/Metallica/Pantera/Maiden Sound

von Fläxx, 09.09.07.

  1. Fläxx

    Fläxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    10.09.07
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Haren
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.07   #1
    Hallo,

    ich habe vor mir ein neues Setup zu kaufen. Es sollte möglichst echt nach Metallica, Pantera, Trivium und Iron Maiden klingen. Ne neue Gitarre soll auch her, die hab ich mir auch schon ausgesucht, das soll diese hier sein: https://www.thomann.de/de/dean_guitars_razorback_db_cbk.htm

    Insgesamt beträgt das Budget 750€. Welche Effekte ratet ihr mir?
     
  2. whisk

    whisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    457
    Erstellt: 09.09.07   #2
    Erster Punkt in der Gitarrenbeschreibung:
    Die wichtigsten Sachen immer zuerst :D

    Am besten schaust du dir mal auf www.guitargeek.com an, welche Amps und Effekte deine Vorbilder so spielen. Das hilft als Orientierung schonmal ganz gut denke ich. So gut wie bei denen wird dein Sound zwar nie, weil die ganze Mischpulte für ihre Gitarren haben, aber die Richtung wird nicht verkehrt sein!
     
  3. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 09.09.07   #3
    Ich will nicht besserwissen, den Lehrer spielen oder sonst was, aber dir vielleicht Folgendes ans Herzen legen:
    Ich weiß nicht wie lange du spielst und wie gut, aber ich möchte hier trotzdem den ewig gehassten Satz "der Sound kommt aus den Fingern" zitieren. Klar kommt er auch zu einem (mehr oder weniger großen) Teil aus dem Equipment; was ich sagen will ist , dass du eventuell auch mit dem exakt gleichen Equipment wie deine Vorbilder trotzdem nicht so klingen wirst wie sie. Oder aber dich mit komplett anderem Setup an den Sound annähern kannst. Dazu kann ich diesen Thread von LennyNero empfehlen:

    https://www.musiker-board.de/vb/faq...anlage-einstellen-damit-ich-wie-x-klinge.html

    Es ist vielleicht also sinnvoller, ein wenig Zeit in dein Setup zu investieren, als immer neu zu kaufen. Und wenn es wirklich neu sein muss (ich sehe du hast eine Strat, die ist halt nicht gerade ideal für deine angestrebte Musikrichtung), dann orientier dich nicht zu sehr am Setup deiner Vorbilder. DIR muss es gefallen. Ich würde also gerade NICHT auf guitargeek nachschauen... Abgesehen davon ist das ganze Equipment deiner Vorbilder wahrsch. eh weit außerhalb deines Preirahmens.

    Aber im Endeffekt musst du es natürlich selbst wissen. Wenn das alles für dich kalter Kaffee ist, dann ignoriere getrost meinen Beitrag und fühl dich nicht angegriffen. Ich will dich nur vor einem teuren Fehlkauf bewahren.

    Alles was ich aus deinem Profil rauslesen kann, ist, dass du eventuell eine Gitarre anstreben solltest, die Humbucker hat (wenn du auf Strats stehst auch ne Powerstrat). Das wird dir schon eine Menge bringen. Und mit deinem Multi-FX liegst du ja gar nicht mal so falsch, was Flexibilität angeht...

    Eine Frage hätte ich allerdings: Warum suchst du nach Effekten, und nicht nach einem Amp, er die entsprechende Zerre liefert? Was für einen Amp spielst du denn momentan?

    Gruß DL
     
  4. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 09.09.07   #4
    Das denk ich auch. Mit 750€ denk ich kommt mann nicht weit wenn man ein komplettes neues Setup kaufen will. Schon alleine der AMP wird ja schon so teuer sein. Wie Guitarman auch schon gesagt hat würde ich mich nicht nach irgendwelchen Bands oder Gitarristen orientieren. Finde lieber deinen eigenen Sound.

    Mfg
     
  5. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.07   #5
    nur mal so ganz ehrlich, du willst mehr als die hälfte deines budgets für die gitarre selber ausgeben...
    da wirste dann keinen wirklich tollen amp bekommen, was ich dir empfehle, kauf dir einen Cube von roland, am besten den 60er mit dem kann man unter umständen auch in ner band spielen, der hat viele effekte eingebaut, da kannst du zumindest sounds, die deinen vorstellungen ähnlich sind bekommen...
     
  6. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 09.09.07   #6
    Mal eine andere Frage. Was ist denn mit deinem alten Setup? Was hast du da denn? Welche Gitarre AMP, Effekte? Vielleicht brauchst du da nur was kleines ändern. Sag am besten mal was du für Equipment hast.

    Mfg
     
  7. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 10.09.07   #7
    Metallica, Pantera, Trivium und Iron Maiden?

    Angesichts der Tatsache, dass die genannten Bands alle einen verschiedenen Gitarrensound haben, denke ich du meinst: "Ich will ein ordentliches Metal-Setup haben!" Denn Metal scheint die einzige Gemeinsamkeit zu sein.

    Ich schließe mich der Frage an, welches Equipment du denn schon hast, und an welcher Stelle du investieren willst. So kann man dazu nichts sagen.

    Aber 'ne schöne Gitarre hast du dir da ausgesucht, trifft bestimmt deinen Geschmack!
     
  8. Fläxx

    Fläxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    10.09.07
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Haren
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.07   #8
    Mein altes Setup....eine Fender Squier Stratocaster...n 50 WATT Johnson R50 Reapton AMP und n Behringer XVAMP
     
  9. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 10.09.07   #9
    Also ich kenne deinen Amp leider nicht. Aber mein Tipp wäre, von deinen 750 Euro 600+ in eine neue Gitarre zu investieren, und für den Rest ein ordentliches Zerrpedal kaufen. Vorausgesetzt, du willst das Geld wirklich ums Verrecken ausgeben. Und vorausgesetzt, der Amp hat einen einigermaßen soliden Cleankanal. Vielleicht kann ja jemand anders was dazu sagen?

    Gute Zerrpedale gibts wie Sand am Meer, am Besten hörst du dir mal auf den Homepages der Hersteller (z.B. Boss, Digitech...) Soundfiles an. Wenn du es ein wenig flexibler magst, kann natürlich auch ein neues Multi her (ich bin z.B. mit meinem Korg AX1500G was Zerren angeht vollauf zufrieden... inzwischen. :) ).

    siehe unter anderem:
    http://www.musik-service.de/korg-toneworks-ax-1500g-set-prx395757425de.aspx

    oder eben Tretminen, hier ein paar Gängige
    http://www.musik-service.de/Digitech-Grunge-Pedal-prx395752067de.aspx
    http://www.musik-service.de/Boss-MT-2-prx326de.aspx
    http://www.musik-service.de/Digitech-Metal-Master-Distortion-prx395726930de.aspx
    http://www.musik-service.de/Digitech-Death-Metal-prx395743445de.aspx
    ...

    Welches dir davon zusagen könnte, ist im Prinzip ne Geschmacksfrage... Eventuell noch ein Jackhammer, könnte jedoch eher schwach auf der Brust sein.

    Alles natürlich unter der Voraussetzung, dass bei deinem Amp nicht Hopfen und Malz verloren sind.

    Gruß DL.
     
  10. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.09.07   #10
    ich würde vor allem effekte erstmal sein lassen und mich mit dem budget auf einen ordentlichen amp konzentrieren...ohne effekte!

    das bringt dir effektiv viel mehr.
     
  11. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 11.09.07   #11
    meine rede! ich bin auch ein amp-sound purist (fast, ich verwende ein chorus und einen verzerrer, aber diese auch sehr selten)

    für iron maiden sollte es ein marshall jcm900 sein, ich glaube den verwenden sie, für metallica ein mesa, ich weiß jetzt aber nciht welcher, und bei trivium und pantera kenn ich mich nicht aus. ;)

    am besten gehst selber testen, aber erwarte nicht, dass du alle 4 bands mit einem amp abdecken kannst!

    mfg
     
  12. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 11.09.07   #12
    Genau deshalb wäre ein neuer Amp vielleicht gerade das Falsche...
     
  13. thekaaai

    thekaaai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.04
    Zuletzt hier:
    5.02.14
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #13
    Ich denke, dass gerade ein neuer Amp die richtige Investition wäre. Wenn man aber nur ~300€ zur verfügung hat (du willst ja die Gitarre) würde ich dir schon fast vom Gitarrenkauf abraten und in einen relativ flexiblen Amp investieren.

    Ne Zerre um einen etwas anderen Sound hinzubekommen ist günstiger, als danach ein Multi rumfliegen zu haben, mit dem man nichts mehr anfangen kann.

    Deswegen: Anständiger Amp

    Wie schon bereits erwähnt ist der jcm900 für deine Musikrichtung wahrscheinlich das richtige, aber am besten gehst du einfach in einen Musikladen und testest einfach mal paar Amps.

    Viel Glück ;)
     
  14. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 11.09.07   #14
    @ thekaaai
    Gut... aber erstens hat er nicht nur 300 Euronen zur Verfügung, zweitens sind die Zerren von einem Multi im Bereich 300 Euro schon weitaus ausgewachsener als die eines 300Euro-Amps (das stelle ich jetzt einfach mal so in den Raum...), und ich denk kaum dass es einen Amp gibt, der flexibler als ein Multi bzw. flexibel genug für den Threadersteller ist. Naja... Trivium und Maiden z.B. liegen ja doch ein ganzes Stück auseinander. Bin mir da nicht sicher ob man das alles mit einem Amp hinbekommen kann. Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. :)

    Naja, vllt. wäre es geschickt wenn der Threadersteller nochmal sagt was genau er denn will...
     
  15. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 11.09.07   #15
    Ich denke auch das es mit einem guten Effektgerät klappt. Da würde ich auch lieber das Geld in ein ganz gutes Multi stecken und dann wirst du damit denk ich sehr gut bedient sein.

    Mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping