Neuling:auf dem Weg zum portable Piano?! (Klavier)

von kendo, 09.11.04.

  1. kendo

    kendo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    18.11.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.04   #1
    Hallo zusammen,

    ich heiße Stefanie und bin noch 5 Wochen 23 Jahre alt und habe vor langer, langer Zeit mal Gitarre gespielt.

    Jetzt möchte ich mir gerne ein Klavier zu Weihnachten schenken lassen, aber Platztechnisch ist ein Klavier nicht möglich. Alos ein portables Piano, was haltet ihr davon? Ich habe gar keine Ahnung und möchte auf keinen Fall total unvorbereitet in ein Geschäft gehen und mich vom Verkäufer beschwatzen lasssen.

    Was haltet ihr vom Klang der portablen Pinaos? Ich möchte auf jeden Fall, dass es sich anhört wie ein "echtes" Klavier, das ist mir sehr, sehr wichtig.

    Ich freue mich auf eure Hilfe.
    Viele liebe Grüße :smile:
    Steafanie
     
  2. danielw

    danielw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    184
    Erstellt: 09.11.04   #2
    Hallo Stefanie,

    zunächst wäre es natürlich mal wichtig zu wissen, wie hoch das Geschenk-Budget denn liegt...?
    In der 1000 Euro-Klasse würde ich dir das Yamaha P-120 empfehlen, das ist in seiner Preisklasse was Authentizität angeht wirklich einmalig (was auch in der neuesten "Keyboards"-Ausgabe wieder mal bestätigt wurde). Ansonsten gibt's natürlich auch billigeres aber auch teureres - der Markt ist riesig und in den letzten Jahren noch mal stakr angewachsen. Deswegen müsste man natürlich erst mal wissen, was der Schenker bzw. die Schenkerin denn für dich ausgeben möchte. ;)
     
  3. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 09.11.04   #3
    Willkommen im Forum! :great:

    Beliebtes Thema, das du da angeschnitten hast ...

    Ok, der Zusammenhang wird auf den ersten Blick nicht deutlich. Ich nehme mal an, du willst Klavier lernen. Weil wenn du das Klavier nur aus Gründen der Wohnraumgestaltung brauchst, würde ich von einem Stagepiano abraten. :p
    Außerdem sollte, auch im Falle eines Stagepianos, der edle weihnachtliche Schenker über einiges an Barvermögen verfügen, da das in jedem Fall hoch dreistellig oder vierstellig über den Ladentisch geht.

    Grundsätzlich gut, machen die meisten hier so, u.a. ich. Nur wenige Auserwählte haben ein echtes Klavier oder einen echten Flügel zur Verfügung wie einen 185er Götze, um ein willkürliches Beispiel zu bringen ... :D

    Noch besser ist, sich bestens vorzubereiten, und dann im Laden nur so zu tun, als habe man keine Ahnung. Vor allem eine Preisvorstellung solltest du haben, sonst klappst du im Laden weinend zusammen.

    Je nach Preisklasse von "geht so" bis "überragend". Ums kurz zu machen, empfehle ich mal quer durch den Gemüsegarten die Modelle, die ich hier immer empfehle, weil sie mich in Klang und Tastatur am meisten überzeugt haben. Aufgeteilt nach Kategorien:

    - so billig wie möglich, aber trotzdem gut: Casio PS-20
    - das bezahlbare Optimum an Klang und Feeling: Yamaha P-90 (hab ich selbst) ... Achtung: keine integrierten Lautsprecher
    - das Nonplusultra für den Normalbürger: Yamaha P-120
    - das Nonplusultra für Reiche: Kawai MP9500

    Weitere Modelle zum Anschauen: Korg SP-Serie, Roland RD-Serie, Kawai ES-Serie. Informationen zu all diesen Modellen bietet auch die Suchfunktion, da wir die alle schon durchgekaut haben.

    Gruß,
    Jay
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 09.11.04   #4
    Das P-120 ist definitiv nicht mehr in der 1000 Euro-Klasse, leider. Und wenn du dann noch ein Case und einen Tisch dazunimmst, was glaubst du, wie das ausufert. :cool:
     
  5. kendo

    kendo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    18.11.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.04   #5
    Hallo und danke für eure schnellen Antworten.

    Tja, das mit dem Budget muss noch geregelt werden, ich denke, dass ich was dazu geben werden, aber eher -da ich ja auch noch gar nicht weiß wie viel Spaß mir das neue Hobby machen wird- im dreistelligen Bereich, ich denke so bis 800 €.

    Ihr habt mir da ja schon Typen genannt, werde mal im Netz danach suchen.

    Man kann echt froh sein, dass es solche Foren gibt mit netten Leuten.

    Ich habe noch nie Klavier gespielt und möchte gerne erst mal selbst versuchen, mit Bücher usw. Selbststudium so zusagen... ob das wohl klappt? Aber ich finde Klavier so schön und irgend wann, wenn es der Platz mal hergibt möchte ich eines besitzen und natürlich auch was für den hausgebrauch spielen können.

    Danke für noch mehr Infos.

    Bis später
    Stefanie
     
  6. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 09.11.04   #6
    das wird knapp.

    Dann bleibt bei halbwegs semiprofessioneller Qualität eigentlich nur noch das Korg SP 200 und das von Jay empfohlene Casios PS-20. Letzterem haftet indessen ein immer noch ziemlich übles Image (Spielzeug) an, was sich aber durchaus als Vorurteil erweisen kann.

    However: probespielen solltetst Du Deinen künftigen Tastenpartner auf jeden Fall und das nicht nur über Kopfhörer.

    Ach,ja, vergessen:
    Na, ja, Jay, das würd' ich jetzt mal nicht so verallgemeinern. Die P-90 Tastatur ist zäh wie (böses Wort).

    Und wer die E-Piano-Sounds (Wurli, Rhodes etc.) atemberaubend findet, der hat klar was an den Bronchien :D .

    Dafür sind die nativen Piano-Synthesen wirklich klasse :great:.

    Roland170besitzend grüßend
     
  7. kendo

    kendo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    18.11.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.04   #7
    tja, 800 is echt nicht viel, muss dann wohl doch noch mehr vom weihnachtsgeld investiert werden.

    was haltet ihr von gebrauchten?
     
  8. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 09.11.04   #8
    Absolute untere Grenze. Im Zweifelsfall haben Stagepianos einen recht geringen Wertverlust, im Vergleich zu Computern allemal. :p Bedenke, dass du das Ding dann auch noch wo drauf stellen musst. Stative sind üblicherweise nicht im Lieferumfang!

    Ich danke im Namen der gesamten Belegschaft. :)

    Das ist eher schlecht. Für den Anfang brauchts mindestens jemand, der dir auf die Finger schaut und ein paar Standardfingersätze zeigt. Einen Lehrer ersetzt eigentlich nichts so wirklich.
     
  9. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 09.11.04   #9
    Ok, das vergesse ich immer zu erwähnen, weil es mir persönlich gefällt. Macht kräftige Finger und einen guten Anschlag.

    Danach war nicht gefragt. :rolleyes:

    Für schnelle Licks mit Wurli-Sounds hab ich ja ein S-30. :p

    PS: Ich bin im Moment immer etwas hinterher mit Antworten, mein Internet will nicht so richtig...
     
  10. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 09.11.04   #10
    Das kann man eigentlich nur so unterschreiben

    Das auch, aber - wie immer - meine Empfehlung - guckst Du hier: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?p=357676#post357676
     
  11. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 09.11.04   #11
    ... sach ich doch. :)
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 09.11.04   #12
    Von relativ jungen Gebrauchten? Ne ganze Menge; nur - faktisch gibt es keinen Gebrauchtmarkt für Stage-pianos
     
  13. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 09.11.04   #13
    Das steht im Zusammenhang mit dem hohen Wiederverkaufswert. Ich hätte auch gern ein gebrauchtes P-80 gekauft, aber nachdem der toeti seins behalten wollte, hab ich einfach keins gefunden. Kaum verkauft einer so ein Teil ist es auch schon weg. Und ich glaube, im Hinblick auf Weihnachten wird sich die Situation nicht unbedingt bessern.
     
  14. danielw

    danielw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    184
    Erstellt: 09.11.04   #14
    zum P-120:
    1. Die neueren Baureihen haben eine leichter gewichtete Tastatur.
    2. Neu ist es schon für 1250 Euro zu haben, großzügig ausgelegt also schon noch in der 1000-Euro-Klasse (zum zu hause üben braucht sie ja kein Case und als Ständer genügen erstmal die alten Ikea-Böcke :great: )
    3. Rhodes-Sound ist bedeutend besser als im P-90

    Es ging ja um einen möglichst authentischen Klavier-Ersatz, und da sind sowohl P-120 als auch P-90 meilenweit entfernt von ihren Konkurrenten in der 500 bis 1800 Euro-Preisklasse. :p
     
  15. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.11.04   #15
    HI Stefanie -

    nur ein paar Kommentar (neben denen meiner versierten und kompententen Vorredner): lass Dich auf keinen Fall zu einem elektrischen Homepiano beschwatzen - diese Dinger sind so ziemlich untransportabel wie ein Klavier und klingen nicht wirklich besser als ein Stagepiano.
    Das einzige Argument dafür wären die eingebauten Lautsprecher - allerdings sind diese zumeist von minderer Qualität.

    Was den Klang angeht (wenn Du Dir ein Teil anhörst): mach ALLE Effekte (Hall, Chorus etc.) raus - klingt es dann noch gut in Deinen Ohren? Effekte sind nett zum Verkaufen, aber verwischen den Klang.
    Und: Frag nach, ob Du ein eventuell interessantes Stagepiano auch über Boxen (z.B. Studiomonitore) hören kannst. Es wird anders klingen als über Kopfhörer - klingt es Dir dann noch gut genug?

    ciao,
    Stefan
     
  16. penthesilea

    penthesilea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    31.07.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.04   #16
    Ich habe noch nie Klavier gespielt und möchte gerne erst mal selbst versuchen, mit Bücher usw. Selbststudium so zusagen... ob das wohl klappt?

    Hallo Stefanie!
    Mir geht es wie Dir. Habe auch vor langer Zeit mal Gitarre gelernt und bin vor einigen Wochen auf Klavier umgestiegen. Und es macht richtig Spaß!!!
    Ich denke mit so einem e-piano bist Du auch ganz gut bedient, damit kannst Du zu jeder Tages- und Nachtzeit üben, was bei einem Klavier manchmal Ärger bringt ;)
    Allerdings würde ich Dir ans Herz legen doch etwas Zeit und Geld in ein paar Unterrichtseinheiten bei einem Klavierlehrer zu investieren.
    Im Grunde kann jeder mit Notenkenntnissen sich an ein Klavier setzten und mit ein bisschen Übung ein paar Lieder runterspielen. Die Frage ist nur, ob es dann auch gut klingt...
    Es steht aber in keinem Buch wie man einem Klavier die richtigen Töne entlockt! Sprich, Dir muss jemand zeigen wie man einen richtigen Anschlag entwickelt. Das klingt einfacher als es ist. Und gerade am Anfang ist es wichtig das Dich jemand korrigiert, wenn Du Fehler machst. Du selbst wirst es vermutlich nicht merken, wenn Du irgendwas falsch betonst oder zu schnell oder langsam spielst.
    Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Freude und Spaß beim Klimpern!
    Gruß
    Penthesilea
     
  17. kendo

    kendo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    18.11.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.04   #17
    Guten Morgen!

    Könnt ihr mir ein gutes Fachgeschäft im Raum Wuppertal / Essen nennen?

    Ich werde mir mal was anhören und überlege auch schon in ein bißchen Unterricht zu investierne, glaube auch, dass das besser wäre.

    Bis später
    LG Stefanie :o
     
  18. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 10.11.04   #18
    Zitat: ...Fachgeschäft im Raum Wuppertal / Essen nennen?...

    Hi, kendo

    das Dir nächstgelegene größere Musikhaus ist meines Wissens der 'Musikstore' in Köln. Für Wenigautofahrer: nahe am Hauptbahnhof gelegen; für Vielautofahrer: mit eigenem Parkhaus.

    Das Sortiment berücksichtigt eigentlich sämtliche gängigen Typen an Stage- und Digi-Pianos, Synthies, Workstations etc. Wenn Du den Weg auf Dich nehmen willst, dann tu' Dir selbst einen Gefallen, falls Du auf die "Beratung" eines Verkäufers angewiesen bist. Fahr nicht Montags oder am Wochenende, weil der Laden dann propevoll ist und beherzige Stefans Tips.
     
  19. kendo

    kendo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    18.11.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.04   #19
    Guten Morgen zusammen,

    nächste Woche gibtes das (s.u.) bei Aldi, was meint ihr? Rausgeschmissenes Geld oder vielleicht okay? Wahrscheinlich eher Schrott...?!

    KEYBOARD

    -> http://www.aldi-essen.de/OFFER_D/OFFER_48/P_OFF02.HTM

    komplett 99,99 €


    Danke für Euren Rat!

    Viele Grüße und einen schönen Tag,
    Steffi

    DAS WAR NE SCHNAPSIDEE; ÄRGERE MICH DASS ICH ÜBERHAUPT EINEN GEDANKEN AN SO EIN TEIL VERSCHWENDET HABE!!! SORRY
     
  20. Blinded

    Blinded Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.04   #20
    Also:

    Schau Dir bitte mal das Casio PX-100 an.
    Es ist für Deinen Fall meiner Meinung nach das Ideale!

    - Stagepiano mit 88 Hammergewichteten Tasten für ca. 600 Euro
    - Recht guter (wenn auch nicht glasklarer) Pianoklang
    - Für den Verbesserten Klang vorallem bei tiefen Tönen am besten an die Stereo-Anlage anschliessen

    Ich denke wenn Du in einen Laden gehst in dem die das haben, wirst Du schon glücklich damit sein wenn Du es mal siehst.

    Mfg

    Blinded
     
Die Seite wird geladen...

mapping