Neutrale Endstufe für PodXT Pro - ist die hier geeignet?

von RalleO, 14.06.05.

  1. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 14.06.05   #1
    Ich möchte meinen PodXT Pro über einen möglichst neutralen Poweramp an meine 4x12"-Gitarrenbox anschließen, also nicht über die Endstufe eines Gitarrenverstärkers gehen. Da das Ganze nur für den gelegentlichen Einsatz gedacht ist, soll der Poweramp möglichst günstig sein, aber natürlich auch zuverlässig, leistungsstark und - wie gesagt - möglichst klangneutral (ich weiß, die Gitarrenbox "verfärbt" den Sound natürlich auch noch, aber eine PA-/Monitor-Box möchte ich mir nicht auch noch kaufen). Ach ja, und in meinem Rack ist leider nur noch 1 HE frei, also das wäre auch noch eine Beschränkung. Ich hatte da z.B. an sowas gedacht:

    BP-600 PROFIENDSTUFE FÜR PA, BASS UND GITARRE NUR 1 HE

    Kennt die jemand?

    Danke schon mal für die Rückmeldungen!
     
  2. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 14.06.05   #2
    Schade, dass er das Werk nicht nennen darf...;)
     
  3. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 14.06.05   #3
    an deiner stelle würde ich die ganze geschichte versuchen anzutesten. du bist jetzt vielleicht zufrieden mit dem sound, der aus deinem POD kommt, aber wer weiß, ob ne gitarren-endstufe deinem sound nicht noch den letzten kick geben könnte? ;) an deiner stelle würde ich erst mal in einen größeren laden fahren mit deiner gitarre und deinem pod (der laden sollte deine box anspielbereit im laden haben) und ein paar gitarrenendstufen ausprobieren. wenn's nichts bringt kannste dir immernoch eine klangneutrale endstufe holen. :great:

    MfG
     
  4. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 14.06.05   #4
    ein kumpel von mir spielt ein pod pro mit einer marshall el84 20/20.
    er kennt sich wohl nicht so aus mit endstufen und hat deshalb eine el84 genommen (schließlich sind el84 nun nicht unbedingt DIE röhren für brutalen metal-sound, oder? :D ).
    however, zuerst habe ich gelacht... das kann doch gar nicht zusammenpassen, eine viper bariton auf b mit pod pro auf recto-sound und dann die 20/20... aber HALT, das klingt ja hervorragend! das ding hat locker genug druck und klingt erstaunlich sauber. eigentlich vollkommen entgegen der theorie... hm... :confused:

    ich bin absolut kein fan von digitalamps, aber sein sound ist schon nicht schlecht... wenn auch nicht vollkommen... die röhrenendstufe gibt dem digitalen preamp halt noch den warmen touch eines röhrenamps!

    das ding hat nur 1HE und würde somit ganz gut passen...
    negativ: man kann das ding nicht mono betreiben wie bei 50/50 etc.

    ciao, rick

    btw: vorher hatte er das pod pro in einen valvestate vs100h gebaut (also das top-teil), das hat bestens reingepasst und hat sich auch ganz gut vertragen. aber der sound ist jetzt schon besser...
     
Die Seite wird geladen...

mapping