Neutraler Gitarren-Verstärker

von Flywheel, 17.01.07.

  1. Flywheel

    Flywheel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    1.03.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #1
    Hallo,
    ich will mir einen kleinen Übungsverstärker für meine E-Gitarre und das Zoom 7.1 ut Multieffekt anschaffen. Wäre es nicht sinnvoll - um die verschiedenen Amp- und Boxensimulationen gut ausnutzen zu können - einen "neutralen" Verstärker mit relativ linearem Frequenzgang zu benutzen? Ich denke z. B. an eine aktive PA-Box.
    Benutzt jemand eine solche Kombination?
    Habt Ihr Vorschläge?
    Gruß Flywheel
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 17.01.07   #2
    ich hab ma ne zeitlang innder band unter ähnlichen vorraussetzungen gespielt. zoom gfx 8 inne gesangsanlage. das hat sehr gut gepasst müsst also auch mit der aktiven PA box gehen. ich würds ma im laden antesten
     
  3. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 17.01.07   #3
    Neutraler Gitarren Amp??? Ich wüßte nicht, dass in der Schweiz Amps gebaut werden...:p
    Kleiner Spass man Rande...
    Zu deiner Frage:
    Eine Pa-Box ist nur eine Box, du brauchst also noch eine kleine PA oder so. Du hast ja eine aktive PA Box erwähnt. Wahrscheinlich funktioniert es einigermaßen, jedoch habe ich was das Druchsetzungsvermögen betrifft schlechte Erfahrungen mit Pa's gemacht.
    Früher hab ich mal meinen Guitarport über ne Pa laufen lassen. Das war aber echt nicht gut. Ohne Band war ich sau laut und mit war ich kaum mehr zu hören.

    Ich würde mir aber gut überlegen, ob du das Geld für so Gitarrenuntypischen Kram ausgeben willst. Ich meine irgendwann willst du doch einen richtigen Amp und kannst mit der Box nichts mehr anfangen. Außerdem sind die Pa Boxen garnicht dafür gemacht.

    Als zweite Möglichkeit gibt es den PowerBlock von Crate.
    Der soll als Amp taugen und auch als Signalverstärker oder "neutraler" Verstärker.
    Denn könntest du auch an eine 4x12 anschließen. Damit hast du quasi einen "echten" Amp, der aber auch ein neutraler Verstärker sein kann.
    Mit der Lautstärker dürfte das auch kein Problem sein.

    Viel Glück
     
  4. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 17.01.07   #4
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 17.01.07   #5
    Warum sollten die nicht dafür gemacht sein? Ok, für zuhause ist eine ehcte PA etwas überdimensioniert.
    Geht es den ums üben zuhause? Hörst Du zuhause Musik? Hast Du da irgendwelche GErätschaften? Also ich finde zum Gitarrenspielen in der Wohnung geht nichts über Modeller + Hifi-Anlage.
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 17.01.07   #6
    @Thejone: Der Powerblock ist aber auch nicht dafür gemacht, als Endstufe missbraucht zu werden. Das kann jede PA-Endstufe mit Box bzw jede Aktivbox deutlich besser.
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 17.01.07   #7
    Der Powerblock? Doch, eigentlich ist der genau dafür da :D Klar, man kann auch "einfach so" reingesehen aber das ist nicht sinn und zweck des erfinders sondern eher das Lautmachen von preamps, steht auch "inoffiziell" auf der crate-seite :D


    aktiv-boxen sind da aber eigentlich genausogut, für den Powerblock brauch man halt noch ne extrabox, in der aktivbox sind endstufe und box halt scho drin.



    Zum Thema Hifi-anlage:

    Kann auch etwas komisch klingen :D
     
  8. Flywheel

    Flywheel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    1.03.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.07   #8
    Haollo,
    vielen Dank für Eure Beiträge. Der Tech 21 wäre wohl genau so etwas, was ich suche. Ist aber für einen Übungsverstärker schon recht teuer.

    Ein Bekannter riet mir, einen Keyboard-Verstärker zu nehmen, der sei relativ klangneutral.

    Könnte es bei einer 2-Wege Aktiv-Box eigentlich Probleme mit der gerichteten Schallabstrahlung des Hochtöners geben? Man steht ja meist relativ dicht vor dem Gerät. Andererseits werden die hohen Frequenzen ja fast gar nicht mehr von der Gitarre abgestrahlt...

    Ich werde mal ne Aktivbox testen.

    Flywheel
     
  9. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 18.01.07   #9
    Keyboard-Verstärker = Aktivbox = Stereoanlage.

    Der HT macht keine Probleme, denn das sind erstens breit strahlende Hörner (meist 90° horizontal), wogegen jede Gitarrenbox echt besch*ssen ist, was Hochtonabstrahlcharakteristik angeht und zweitens macht deine Klampfe selbst mit Verzerrung keine nennenswerten Höhen mehr, wenn du ne BOXENSIMULATION verwendest (das MUSS sein).

    MfG OneStone
     
Die Seite wird geladen...

mapping