Nichtswissender brauch Hilfe

von DerSpike, 03.09.06.

  1. DerSpike

    DerSpike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.09.06   #1
    Moin!
    Also: erwartet keinerlei Kennnisse von mir.

    Ich bin seit ein paar Jahren Gitarrist und möchte jetzt ein wenig Piano dazu machen.
    Ich kann rein garnichts davon, daher weiss ich auch nicht welche Art ich kaufen soll.
    Ausgeben kann ich so in etwa 300€. Ich habs hauptsächlich auf den Klaviersound abgesehen. Auch möcht ich über MIDI Sachen in meinen Computer spielen können (die entsprechende Soundkarte ist schon vorhanden).
    Ich brauch nicht 500 Millionen Sounds! Hauptsache es passt in meinen Geldbeutel, ich kann darauf lernen und zur Not auch mal live benutzen wenn ich soweit bin.

    Mir ist jetzt schon beim durchgucken bei Thomann das Casio CTK-900 aufgefallen und die Soundbeispiele auf der Homepage hören sich doch ganz nett an find ich. Aber die werden sich ja auch nicht ins schlechte Licht rücken.

    Also... was brauch ich? Stagepiano, Masterkeyboard, Midikeyboard, Synthesizer.... ich blick da nicht durch!

    Gruß
    Spike
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 03.09.06   #2
    Da gibts natürlich 1.000 Möglichkeiten.
    Was ich z.B. nicht schlecht fände, wäre ein gebrauchtes Kurzweil Micropiano, das hat einen guten Pianosound, eine Handvoll E-Pianos, und noch ein paar Sachen - insgesamt 32 Sounds. Preis 100-200€, je nach Glück.
    Roland JV-1010 ginge auch, wird aber wohl ein wenig teurer als das Kurzweil sein.
    Dazu ein MIDI-Keyboard, da es ja hauptsächlich Piano sein soll, würde ich die Keystations von M-Audio empfehlen. Die haben nämlich 61 oder 88 halbgewichtete Tasten, die in der Form Klaviertasten nachempfunden sind. Das ist keine Renner-Mechanik, aber man kann ganz gut drauf spielen. Preis: 170 / 220€ (61 / 88 Tasten).
    Die beiden per MIDI-Kabel verbinden und fertig.

    Alternativ geht die Klangerzeugung natürlich auch per Software, klingt dann im Idealfall natürlich detaillierter und realistischer als da Kurzweil, dafür ist das Micropiano wohl ein wenig bedienungsfreundlicher und geht auch für die Bühne.
    Weitere Kommentare von mir zum Kurzweil-Micropiano-Sound findest du im "Digitalpiano-Review-Thread", denn mein Kurzweil SP-76 hat die gleiche Tonerzeugung.
     
  3. DerSpike

    DerSpike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.09.06   #3
    und beides gleichzeitig geht nicht?
    muss ich da wirklich 2 stück kaufen?
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 03.09.06   #4
    Das Kurzweil Micropiano und der Roland JV-1010 sind zwei kleine Klangerzeuger ohne Tastatur. Die steuerst du mit einem MIDI-Keyboard an, z.B. dem besagten M-Audio.

    Alles in einem geht natürlich auch, allerdings weiß ich aus dem Stand nix für 300€.
     
  5. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 03.09.06   #5
    Für 300 würde es grad so für ein billiges Yamaha Keyboard reichen...

    YAMAHA EZ-250 I und YAMAHA PSR-E403 liegen in dem Bereich
     
  6. DerSpike

    DerSpike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 04.09.06   #6
    was meint ihr zu dem casio?
     
  7. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 05.09.06   #7
    Kommt drauf an, was du willst. Wenn du viele Sounds haben magst, wird das nur mit dem Casio oder den angesprochenen Yamahas gehen. Wenn du wirklich guten Klaviersound haben willst, bist du mit der Kurzweil-Lösung in dem Budget wohl am besten dran - allerdings natürlich teurer als mit dem Casio.
     
Die Seite wird geladen...

mapping