Nochmal: Bundreinheit

von Curbow, 03.12.04.

  1. Curbow

    Curbow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.12.04   #1
    Sorry, ich hatte hier vorgestern schonmal die Frage gepostet, danach kam aber leider der Board-Crash. Falls ihr also schon geistreiche Kommentare abgegeben haben solltet, lasst mich bitte nocheinmal an eurer Weisheit teilhaben... :great:

    Problem: Mein Cort Curbow, meine E-Klampfe und noch andere Bässe die ich mal besessen habe. Trotz wirklich sehr schön tiefer Saitenlage bekomme ich die Instrumente nicht bundrein. Der Verstellbereich einiger Reiter nach hinten (vom Sattel weg) reicht einfach nicht aus. Der Ton beim Greifen im 12. Bund ist immer noch höher als der entsprechende Flageolet.

    Ist das ein häufigeres Problem oder bin ich nur zu doof?
    Vielen Dank schonmal für euren Input! :)
     
  2. das_fundament

    das_fundament Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    14.03.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.04   #2
    Wie versuchst Du die denn bundrein zu bekommen?

    (Du weißt, dass dafür in den meisten Fällen die Schrauben hinten am der Bridge gedacht sind, oder...?...man hat ja schon so manches erlebt...)

    Wo mokiert der echte Ton denn (mit Tuner hinterher!)? So ab dem 12ten?

    Zur Brücken-Problematik: Ich weiß echt nicht was das für´n Problem ist! Ich konnte bisher immer im möglichen Verstell-Bereich alles blitz-sauber einstellen.
    Manche sagen aber: "Hey, die Brücke ist falsch auf dem Korpus platziert, die muss umgesetzt werden." Das ist mir echt noch nicht untergekommen und ein befreundeter Gitarrenbauer sagte mir, dass das heut extrem selten vorkommt.
     
  3. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 03.12.04   #3
    edit: jaja, ok ;)
     
  4. das_fundament

    das_fundament Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    14.03.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.04   #4
    siehe Verbesserung oben, wir waren gleichzeitig!:rolleyes:
     
  5. Curbow

    Curbow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.12.04   #5
    Ein wenig technisches Grundverständnis hab ich schon... :D
    Ab dem 10. Bund (und da hätt ich doch schon noch gerne gute Intonation) bei der A-Saite fängt der Tuner an, eine Abweichung nach oben anzuzeigen. Und das trotz Reiter am Anschlag und schon einer geringfügigen Erweiterung des Bereichs meinerseits...
    Vermutlich muss ich dann wohl damit leben...
     
  6. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 03.12.04   #6
    Bestimmt nicht. Wofür gibt es dieses Forum.

    1. Hab selber nen Cort Curbow, der ist allerdings garantiert immer bundrein...

    2. Was genau ist Dein Problem? Was zeigt der Tuner im 12. Bund an, höher oder tiefer? Ist der Tuner genau? Stimmt die Anzeige bei leerer Saite und Flageoletton im 12. Bund überein? In Welche Richtung hast Du die Reiter geschraubt?

    Gruß Uwe
     
  7. Curbow

    Curbow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 04.12.04   #7
    Ok, hab gerade nochmal ein wenig optimiert. Alle Saiten sind jetzt perfekt, bis auf die A-Saite.
    Der Tuner, den ich verwende, ist von einem Zoom-Gitarrenmulti. Ist erfahrungsgemäß sehr empfindlich.
    Also: Instrument perfekt gestimmt, Flageolet über dem 12. Bund liefert also sauberes A. Nach dem Greifen im 12. (nicht die Saite gezogen, einfach ganz locker 90° von oben aufs Griffbrett) bekomme ich einen zu hohen Ton.
    Folglich muss der Abstand zwischen 12. Bund zur Brücke gegenüber dem Abstand Sattel-12. Bund zu kurz sein. Ich müsste den Reiter also noch weiter vom Sattel weg verschieben. Das Problem ist, dass ich bereits am Anschlag bin, obwohl ich bereits durch Kürzen der Schraube 2 oder 3 mm mehr Spielraum geschaffen habe. :mad:
    Verstehen könnte ich das ganze, wenn es auf so ein "Flitzebogen-Setup" hinauslaufen würde und man der Saite durch das Greifen zuviel zusätzlichen Zug verabreichen würde, das ist bei mir aber wohl eher nicht das Problem.
     
  8. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 05.12.04   #8
    Da kann ich mir auch keinen Reim drauf machen. Der Sattel ist ja eingefräst, kann also nicht versetzt werden.

    Da hilft nur, die Mechaik zu frisieren. Die Feder rausmachen? Was anderes fällt mir dazu nicht ein. Eventuell ein Cort Händler? Der dürfte am ehesten mit dem Problem fertig werden.

    Gruß Uwe
     
  9. das_fundament

    das_fundament Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    14.03.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.04   #9
    ???


    Geh mal zum Gitarrenbauer. (Zu teuer kann sowas für eine Saite nicht werden).
    Also, ich kanns mir nicht vorstellen! Der Curbow ist ein technisch guter Bass. Das muss irgendwie gehen.
     
  10. Curbow

    Curbow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.12.04   #10
    Ich wüsste jetzt spontan nicht, was ein Gitarrenbauer anders machen würde als ich.

    Was ich auf jeden Fall nochmal ausprobieren werde, sind andere Saiten. AFAIK hängen ja die Reitereinstellungen vom Kern und nicht den Windungen darüber ab.
    Den Sattel werde ich auch nochmal überprüfen, ob die Saite vielleicht zu weit hinten aufliegt.

    Aber vielen Dank schonmal für die Tipps.
     
  11. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 06.12.04   #11
    Einen großen Unterschied wirst Du mit anderen Saiten auch nicht bekommen.

    Ich hab mir noch mal meinen Curbow angeschaut. Der Verstellbereich ist wirklich nicht sehr groß, müsste aber in jedem Falle ausreichen.

    Ich kann mir darauf wirklich keinen Reim machen und vor allem: Du hast ja kaum eine Möglichkeit, die Mensurlänge zu ändern, da die Bridge in den Korpus eingelassen ist :confused:

    Gruß Uwe
     
  12. deepfritz7

    deepfritz7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.06.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Balsthal (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 06.12.04   #12
    also es kommt auch darauf an wie fest dass du drückst und wo genau!

    probier das mal aus!

    kenne mich zwar mit bässen nicht aus, da ich aus der Klampfen Fraktion komme, aber das ist ja im wesentlichen das selbe..

    deepfritz7
     
Die Seite wird geladen...

mapping