Nochmal DAP Thread

von XNCW-Guy, 08.09.04.

  1. XNCW-Guy

    XNCW-Guy Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.09.04   #1
    Sou,
    hab mir nach langem hin und her nun Überlegt mir ne neue Komplette PA von DAP zuzulegen. Verwendungszweck wären da kleinere bis mittlere Partys
    (40-100 Pers.), Veranstaltungen, Disco, Hochzeiten usw. Halt eben alles bis auf große Bühnen Events, Open Air und der Stuff...

    Hätte dann an

    2x DAP AX 15 (2 Wege, passive Frequenzweiche, 300 Watt RMS/Pro Box)

    DAP AX 18B als sub. Wobei ich hierbei nich weiß, ob einer reicht, oder zwei angebracht wären. (500W RMS)

    Enstufe müsstet ihr mich beraten, sollte auch DAP sein, eben von der Leistung her optimal.

    Mixer bräucht ich dann noch und zwar zum Abmischen von Mic., Doppel Cd Player, Lap Top und noch 2-3 weitere Quellen. Wenns geht mit 3 Band EQ Pro Eingang. Preis fürs Mischpult sollte so bis 300€ liegen.

    Wer kann mir aushelfen, bzw. mir ggf. ein gutes Angebot machen...
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 08.09.04   #2
    Mein herzliches Beileid !
    Dir ist einfach nicht mehr zu helfen, sorry. :(
    Wozu soll das denn gut sein, Du beherzigst doch eh keinen gut gemeinten Rat ! :mad:
     
  3. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 09.09.04   #3
    ...Paul kann's halt nicht lassen ;)

    ich kenne die AX-15/18 Sub noch nicht, bin aber von der Kombination 12/15 Sub so überzeugt, dass ich Dir für Deinen Zweck nur zuraten kann! Wenn Du den Krempel bei uns kaufst gehst Du ja ohnehin kein Risiko ein, denn Du hast 14 Tage Rückgaberecht. auch bei den Endstufen würde ich mich bei DAP bedienen - ca. 20% überdimensioniert würde ich sagen.

    Zusätzlich eine Behringer oder DBX Aktiv-Weiche, um die Boxen bei ca. 100-120 Hz zutrennen, das klingt besser als wenn Du sie passiv anschließt. Das ist schon ein Kompromiss. Viele Hersteller lassen die passiv-Weiche deswegen weg, damit man eben gezwungen ist eine Aktiv-Weiche zu kaufen. Wenn Du wenig Geld hast lass lieber erst mal eine Enstufe weg und betreibe die Anlage aktiv aber eben Mono
     
  4. XNCW-Guy

    XNCW-Guy Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.09.04   #4
    hab dir (Martin) ne pn geschrieben...
     
  5. XNCW-Guy

    XNCW-Guy Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.09.04   #5
    Öhm, die Besucher der Veranstaltungen achten glaub ich allesamt nich so ultra genau, wie du es evtl. tust. Daher denke ich, dass deine scheiß teuren (is ja auch so) Audio Zenit Teile, die du immer wieder den Leuten empfiehlst
    für den normal durchschnittlichen Besucher einer Veranstaltung doch eher unangebracht sind... Ich sags ma so, die meisten Besucher, wissen eine derartige Qualität solcher PA's nicht zu schätzen. ;)
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 10.09.04   #6
    Ich würde mal sagen das ist stark unter der Gürtellinie.
    Wenn Dir Paul seine Aussagen(die gut gemeint sind)nicht gefallen,dann ignoriere Sie,aber so nicht.
    Er(Paul) hat auch genug Geduld bei Dir bewiesen.
    Wenn Du meinst wieder besseren Wissens handeln zu müssen,dann kannst Du nicht Paul dafür verantwortlich machen.
    Eine Entschuldigung oder eine Edit deines Postes wäre angebracht.
     
  7. Caesar

    Caesar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 10.09.04   #7
    Wie schon so oft muss ich sagen, ich kann beide Seiten verstehen, aber beide Seiten sind leicht unter die Gürtellinie gegangen. (Dir ist nicht mehr zu helfen ist auch nicht gerade die feine englische Art.)
    Zum einen: Audio Zenit ist wirklich sehr gut und nicht zu teuer, sondern sie haben ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. DAP ist zwar bei vielen Produkten nicht so gut, hat allerdings teilweise ein sensationelles Preis-/Leistungsverhältnis. Und es ist bei DAP eine eindeutige Qualitätsentwicklung zum positiven hin festzustellen, ohne die Preise enorm anzuheben. Ich finde z.B. auch, dass die DAP-Endstufen in dieser Preisklasse derzeit konkurrenzlos sind.
    Allerdings bin ich sicher (wie Martin anscheinend auch): Paul würde auch dann noch ein Problem mit DAP, Behringer und Co. haben, wenn neben Martin noch sämtliche Audiopäpste den Produkten gute Qualität zumindest in dieser Preisklasse bescheinigen.
     
  8. XNCW-Guy

    XNCW-Guy Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.09.04   #8
    Tut mir leid. Paul mag zwar recht haben, aber so sollte er doch das ganze objektiv betrachten. Wer bitteschön brauch bzw. achtet auf einer Veranstaltung darauf, dass der Sound wie bei einer Top Hifi Anlage der Spitzenklasse klingt? -Was jedoch nicht heißen soll, dass ich etwas gegen guten sound habe. Aber es gibt doch genügend Marken, wie die oben genannten, die man in der Preisklasse wohl als "Ok" einstufen kann. Deswegen muss man diese Produkte doch nicht aus Prinzip schlechtreden...
    Dann sollte man wenigstens so Objektiv wie möglich die Sache beurteilen und nicht einfach eine Plumpe Aussage von sich geben mit der kein Mensch was anfangen kann. Das ist meine Meinung dazu...
     
  9. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.921
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 10.09.04   #9
    Das kommt sicher auf die Art der Veranstaltung an, aber vertu dich nicht: Das sind etliche. Die können zwar meist nicht benennen, WAS an der Anlage nicht klingt, aber selbst der tumbeste Discobesucher kriegt mit, wenn es ordentlich klingt. Gerade der vielgeliebte "Wums" im Bass und Höhen, die nicht kreischen oder zischen, sondern klar klingen (nicht Hifi-Klar, sondern PA-Klar) werden (unbewusst) sehr wohl wahrgenommen. Und für einen Verleiher ist ein guter Sound erst recht Aushängeschild.

    Spätestens bei Konzerten trennt sich sehr schnell die Spreu vom Weizen, da ist nämlich der Zuhörer im Schnitt sensibler als in einer Zeltdisco, und die Anforderungen an die Anlage sind höher (Gesangsverständlichkeit, Dynamik...).

    Ich will dir deine Entscheidung nicht vermiesen, aber unterschätze dein Publikum/deine Kunden nicht...

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping