Nochmals Expander

von andi85, 14.10.05.

  1. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 14.10.05   #1
    Hallo Mitmusiker,
    nachdem ich mich jetzt in verschiedenste Richtungen zur Sounderweiterung zusätzlich zu meinem RD-150 umgeschaut habe (Original-Rhodes, Orgel(modul), Expander, Laptop-Studio...) läufts jetzt immer mehr auf ein Expandermodul raus.
    Ein Rhodes mit passendem Amp kann ich mir momentan nicht mehr leisten, Laptop ist mir nicht simpel genug - ich mag die neuen Sounds auch mal zur Session mitnehmen, und mit der Orgel, das ist so ne Sache...

    Jetzt hab ich mir mal den XV-2020 angeschaut, der wär schon was. Die Sounds gefallen mir, er ist schön handlich, nicht allzu teuer (ich mach heut mal Kassensturz) und ist erweiterbar.
    Gibts noch interessante Alternativen? Mir würde noch das Kurzweil KME-1 einfallen, das ist allerdings nur 32-stimmig und das ist vielleicht etwas knapp, außerdem nicht erweiterbar.
    Kurzweil PC-2 Rack, Motif Rack, Fantom Rack etc. sind a) eigentlich zu teuer und b) nicht so schön klein wie der XV-2020. Ein JV1010 wäre noch eine Möglichkeit - oder was meint Ihr?

    Was für Sounds brauche ich?
    Piano wäre gut, E-Pianos sind ganz wichtig (also Rhodes, Clavinet, Wurly, E-Grand), ein paar schöne Orgeln wären auch willkommen - der Rest ist nicht so zentral wichtig. Etwas Bass und Schlagzeug hätte ich auch gern.

    Wozu würdet Ihr mir raten? Ich hätte halt gern was kleines, handliches. Soundeditieren am PC stört mich nicht, ich nutze sowieso eher die Presets oder ändere die halt ein bisschen ab.

    Dankeschön!!
    Andi
     
  2. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 14.10.05   #2
    Wozu würdet Ihr mir raten? Ich hätte halt gern was kleines, handliches. Soundeditieren am PC stört mich nicht, ich nutze sowieso eher die Presets oder ändere die halt ein bisschen ab.

    Über XV-2020 haben Kapsanderl und ich uns ausgetauscht, wenn dir eine demo-CD mit den board-sounds nützt, wende dich an ihn.
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 14.10.05   #3
    Damit hast du ziemlich genau das Clavia Nordelectro-Rack beschrieben ..(1200,- EUR). :D, bis auf den Piano-Sound, aber dafür hast Du ja das Stage-Piano.

    Das Jammertal aller anderen Expander ist nunmal: 1000 Sounds, davon 70 % völlig unbrauchbar, 26 % geht so und 4 % repräsentieren das, was Du später auch wirklich benutzt, nur, es klingt halt nicht so, wie man es eigentlich gerne hätte.
     
  4. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 14.10.05   #4
  5. andi85

    andi85 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 14.10.05   #5
    nord electro wär ein traum, aber ich bin froh wenn ich die summe für den roland aufbringen kann. über die lösung mit dem sampler werd ich mal nachdenken - allerdings hätte ich wie gesagt gerne was kleines, handliches.
     
  6. andi85

    andi85 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 15.10.05   #6
    oder was haltet ihr vom jv 1010?
    ist der xv 2020 vom sound her merklich besser?
    den jv könnte man ja noch mit "keyboards of the 60s and 70s" tunen, das kommt wohl immer noch billiger als ein xv 2020 wie er aus der fabrik kommt und ich hätte sounds, die ich brauchen kann.
     
  7. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 15.10.05   #7
    Also die "keyboards of the 60s and 70s" kommt qualitativ nicht an einen Sampler oder Nord Electro ran. Ist aber auch verständlich, denn ein einziges gut gesampletes Rhodes verbraucht schon 10-20 MB Speicher und die Karte hat gerade mal 8 MB.
    Vorschlag: Einen Kurzweil K2000R, der hat recht gute Sounds (wenn auch nicht viele) und kann auch Samples laden, was die Klangmöglichkeiten ziemlich erweitert. Klein und handlich ist der auch nicht, dafür um einiges besser zu bedienen als der JV1010/XV2020. Sollte für 300-350€ zu haben sein.
     
  8. Carlos

    Carlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 15.10.05   #8
    Hallo Antika,
    Bei mir steht nicht die Keyboardversion vom K2000 (mit 16MB, kann man leider nicht viel mit anfangen) rum. Ich weiß nicht so recht was ich mit der Kiste machen soll. Vernünftige Samples habe ich nicht. Die Rom Sounds sind Imho in der Zwischenzeit 2. Wahl. Experientelle Sachen mache ich nicht. Die legendären Streicher können auch nicht mehr begeistern. Im Forum gibt es ja viele Kurzweil-Anhänger. Vieleicht kann mir der eine oder andere Tips geben was zu machen ist, wo man vernünftige Sounds herbekommt, oder auch wie der K2000 von Euch genzut wird.
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.10.05   #9
    Hi,
    also wenn man nicht wirklich schrauben tut, ist der Kurzweil nicht unbedingt die richtige Wahl. Musste ich auch feststellen.
    Als reiner Sampler ist er zu schade.

    Ich nutze ihn Momentan nur für Effekte. Sprich Donner, bestimmte Flächen und son zeugs.

    Gruß
     
  10. andi85

    andi85 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 15.10.05   #10
    naja, das ist nicht so ganz das, was ich an sounds haben will.
    das kurzweil micro ensemble wäre ja nett, aber 32 stimmen? bin mir nicht sicher, ob das reicht.
     
  11. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.10.05   #11
    Also ich hatte das auch ne kurze Zeit und mir hat das gereicht.

    Hab ja keine Ahnung was du so wirklich spielst. Probier es einfach mal aus, wenn du kannst. Mir reichen die in den meisten Fällen.

    Immer dran denken, es gibt Leute die spielen zB M1 mit nur 16 Stimmen. Was sollen die erst sagen?

    Ach ja, die Stereopianos beim Micropiano sind dann auch nur 16 Stimmig.
    Dann wirds aber auch wirklich eng.

    Gruß
     
  12. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.963
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    680
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 15.10.05   #12
  13. andi85

    andi85 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 15.10.05   #13
    ja, das antesten ist ja bei den kurzen momentan so ein problem...
    aber ich weiß jemand, den ich fragen könnte - zumindest für einen eindruck. vielleicht find ich auch noch ein paar demos im netz.

    fürs stereo-piano könnte ich ja auch den werkssound von meinem rd-150 nehmen, der ist ja ganz gut und 64-stimmig.
     
  14. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 15.10.05   #14
    Mit dem K2000 mache ich alles, was meine anderen Geräte nicht können.
    Flächen, Atonales, Moduliertes und halt Sachen wie Streicher, Orgeln etc.
    Die Romsounds sind natürlich alt, gefallen mit aber besser als die der neueren Kisten (daher mag ich ja auch den Korg M1).
    Gute Sounds bekommst Du mit guten Ideen, und zur Realisierung solcher bietet der Kurzweil halt um einiges mehr als andere Synths.
     
  15. Carlos

    Carlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 15.10.05   #15
    Hallo Antika,
    ich habe die Magnetica von Wizoo und habe es nicht geschafft diese für meinen Motif zu konvertieren, obwohl dies eigentlich gehen sollte. Ist Dir bekannt ob man das iregendwie ins Kurzweilformat konvertieren kann. Wäre super, wenn dies ginge.
     
  16. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 15.10.05   #16
    Ich habe die CD im Akai Format und mein K2000 liest sie problemlos, jedoch erstellt er nur Programme für die einzelnen Velocitystufen, so dass man sich noch ein Programm basteln muss, welches alle Stufen enthält (geht recht schnell, einfach im neuen Programm die Layer der Einzelprogramme importieren).
    Ob der Kurzweil die CD im Emu-Format liest weiß ich nicht.
     
  17. andi85

    andi85 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 16.10.05   #17
    gestern war bei uns in regensburg honky tonk - kneipenfestival.
    da war eine funkband am start, deren keyboarder ein nord electro rack hatte. ja, irgendwie hattet ihr recht, das wärs...

    allerdings war noch ein anderer mit einem yamaha p80 oder p90 unterwegs, das klang überraschend gut (hab das ding zum ersten mal bewusst durch ne gute anlage gehört - ich musste damals in der bigband immer mit einen peavey-amp spielen, der nicht dazu gepasst hat...entsprechend grausig hat das geklungen)
    ok, das hat mit expander nix zu tun, ist mir aber gerade eingefallen :)
     
  18. andi85

    andi85 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 16.10.05   #18
    noch zu den kurzweil-sounds:
    auf einer dvd von tower of power spielt nick milo über der obligatorischen hammond ein kurzweil pc88. und ich muss ganz ehrlich sagen, ich find den e-piano-klang eigentlich ziemlich fett. er spielt den ganz trocken, ohne chorus oder hall - und der macht wirklich was her. vielleicht ist ja so ein kurzer doch was für mich...
     
Die Seite wird geladen...

mapping