Notebook für Liveanwendung gesucht

von Korg, 19.11.06.

  1. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 19.11.06   #1
    Abend,
    ich möchte mir Ende des Jahres einen neuen Laptop gönnen,
    der für Veranstaltungen, aber auch privat zum Einsatz kommen soll.
    Auf VA's soll er den RTA, CD-Player sowie das Lichtsteuerpult ersetzen.
    Als RTA-Ersatz kommt SIA SmaartLive 5 zum Einsatz.
    Für die Lichtsteuerung und die Musikzuspielung werden erstmal 2 Freewareprogramme herhalten (FreeStyler & WinAmp), diese sollen allerdings Anfang nächstes Jahr auch durch kommerzielle, professionelle Programme ersetzt werden.

    Privat möchte ich den Notebook hauptsächlich fürs Surfen und Officeanwendungen nutzen. Jedoch sollen auch ein oder zwei grafisch aufwändige Games installiert werden, sodass der PC eine gute Grafikkarte haben muss. (z.B. Nvidia GO 7600).

    Ich hab mir vor 2 Wochen den ASUS Pro F3 angesehen, und war relativ fest davon überzeugt mir das Gerät zu kaufen.
    Als mir dann am Freitag gesagt wurde das er nicht mehr erhältlich ist war ich schon sehr geschockt.

    Also habe ich mich nun im Netz ans Suchen gemacht, um einen neuen Notebook zu finden, welcher ähnliche Leistung mitbringt.
    Ich hab bereits ein wenig mit dem ASUS F3JM geliebäugelt, weiß allerdings nicht ob dieser auch der richtige für meine Anwendungen ist (bezogen auf VA-Anwendungen).

    Ich würde gerne mal hören, welche Notebooks ihr für Liveanwendungen verwendet und ob ihr zufrieden damit seit.
    Villeicht hat sogar einer das o.g. Gerät im Einsatz und kann genaueres darüber sagen.

    Grüßle
    Alex
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 20.11.06   #2
    ich würde bei einem pc/notebook privat und live hart trennen!!!

    niemals einen live pc für privates benutzen, sondern nur das notwendigste drauf. es gibt dort zu viele fehlerquellen und abstürze
     
  3. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 20.11.06   #3
    Der Meinung bin ich grundsätzlich auch,
    allerdings betreibe ich die VA-Technik lediglich im Amateurbereich.
    Soll heißen, maximal 2-3 Gigs pro Monat, bei denen der PC für Licht/Soundausgabe/RTA zum Einsatz kommt.
    Jetzt über die Karnevalsmonate ist natürlich mehr zu tun, sodass es für gewöhlich 2-3 Gigs am Wochenende sind, allerdings benutze ich dort den Notebook
    (wenn überhaupt - je nach Location) als RTA.

    Zwei Laptops anzuschaffen, ist mir im Moment zu teuer, und meiner Meinung nach, für meine derzeitige Auslastung auch nicht unbedingt notwendig.
    Solang das ganze noch im Amateurbereich läuft, und die Einnahmen grade mal die Ausgaben für neues Equipment decken muss es eben so funktionieren :D :great:


    BTW:
    Ich hab letzte Woche nicht schlecht gestaunt als ich mit einer meiner Karnevalsband's auf einer Sitzung war und der Saaltechniker über seinen Notebook über den die Lichtsteuerung lief in ICQ chattete anstatt mal die Bühnenbeleuchtug anzumachen :rolleyes:
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 20.11.06   #4
    Verwende einfach zwei getrennte Systeme! (Z.B. per PartitionMagic und BootMagic zwei autarke Systeme installieren und nach Bedarf booten).
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 20.11.06   #5
  6. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 22.11.06   #6
    Zu genau dem über mir empfohlenden Notebook kan ich zwar nichts sagen, aber allgemein, zu denn Think Pads, die sind echt sehr gut!

    Ich habe hier noch 2 alte t20, welche noch tadelos laufen, mein vater nutz schon seit jahren beruflich nen thinkpad und hatte nie probleme damit!

    In der selben firma habe ich mal nen praktikum in der IT gemacht, zu der zeit waren Thinkpads im einsatz un dich meine acer notebook (machen die welche)

    Auf jedenfall hatten wir die acer andauern zur reparatur da, und die thinkpads echt selten, und wenn dann meist durch anwender fehler (fallen gelassen, getränke verkippt)

    Also ich habe bisher nur gutes gehört, in besagter firma sind jetzt übrigens nur noch thonkpads im einsatz!

    Auch einige bekannte, in dessen firmen Thinkpads verwendet werden, sagen nur gutes drüber!!
     
  7. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 22.11.06   #7
    Hmm en' ThinkPad wär natürlich auch eine Alternative.
    Welchen würdest du mir denn empfehlen?
     
  8. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
  9. richi002

    richi002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Burgstädt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    225
    Erstellt: 23.11.06   #9
    Nur mal so als Überlegung: Ich habe meistens bei Live Anwendungen Apple Notebooks als Kontroler gesehen. Appel hat ja den Ruf besser und stabiler zu laufen als Windows. Ich würde nichts hässlicher finden, wenn sich mitten in einer VA der Laptop mit einer Fehlermeldung oder mit einem Systemabsturz verabschiedet. Ich hab es schon ein mal mit erlebt, dass sich mitten in einer großen Veranstaltung auf den Videoleinwänden eine Windows Fehlermeldung eingeschlichen hat und danach war sense mit der Übertragung. Es macht keinen guten Eindruck von der ausführenden Firma.

    Preislich sind die Notebooks fast um das doppelte teurer aber von der Betriebssicherheit würde ich mir das sehr stark überlegen. Wie mechanisch haltbar die Apple Notebooks sind hab ich keine Ahnung. Würde aber mal darauf tippen, dass sie in einigen Fällen mehr als ein Windowsnotebook abhalten.

    Ich würde mich mal über Meinungen dazu freuen, weil ich mich in der Richtung noch nicht so gut auskenne.

    Gruß
    Martin
     
  10. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 23.11.06   #10
    Ich setzte selbst auch ein Apple Powerbook G4 als Hauptrechner ein.

    Was ich auch beobachtet habe ist das die Videoleute die ich kenne fast ausschließlich auf Macs setzten.

    ZU bedenken möchte ich aber geben das im Tonbereich viele Softwareprodukte also Contorller Software, Pult Software, Berechnungstools etc gar nicht für Mac OSX zu haben sind (bzw noch nciht). Als Toner wirst du also nicht drum herum kommen entweder einen virtual PC mit Windows auf der Kiste zu installieren oder noch einen kleinen 2t Laptop auf Windows Basis zu haben. ALso lohnt es sich eigentlich nicht.

    Ich selbst nutze den Mac auch nur zum eigentlichen Arbeiten, der geht auch wenn benötigt mit auf jobs ist dann aber ausschließlich als Büro/Internet/Kommunikationsgerät im Einsatz. Zum Steuern von Contorllern etc benutze ich einen alten Windows Laptop...
     
  11. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 24.11.06   #11
    Für den harten Einsatz on the road - das stabilste, was der NB-Markt hergibt. Und wenn schon teure Powermacs in die Runde geworfen werden, dann sollte man auch die toughbooks unbedingt erwähnen!
     
  12. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 24.11.06   #12
    Die Macs sind doch garnicht mehr so teuer. Allerdings laufen die Kisten auch nicht mehr sooooo stabil wie früher :mad:

    Für Live Geschichten verwende ich ein Panasonic-CF 72 mit XP, ist zwar schon was älter (P-700) aber mechanich fast unkaputtbar und bisher immer absolut zuverlässig.
     
  13. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 24.11.06   #13
    Die von Tobse angesprochene Problematik ist auch der Grund warum ich mir keinen Mac anschaffen möchte.

    Der vorgeschalgenen Panasonic ist mir von der Leistung her um einiges zu schwach.

    Mir sind heute noch 2 weitere Modelle ins Auge gefallen, welche meinen Anforderungen entsprechen.

    Einmal wäre das der Samsung R55, der allerdings keinen Core2Duo-Prozessor besitzt.
    Aufgrund dessen gefällt mir der Toshiba Satellite (genaue Bezeichnung grade nicht im Kopf) um einiges besser.

    Prozessor: Core2Duo 2GHZ
    RAM: 2GB
    Festplatte: 2 x 80GB
    Grafik: Nvidia Geforce 7900 GS

    €dit: Das müsste der Toshiba sein

    Der Samsung ist stabiler und besser verarbeitet als der Toshiba, jedoch hat der Toshiba viel mehr Leistung und das bei einem Preisunterschied von grade mal 100€.
    Bisher wurde mir von Kollegen sowie sämtlichen MediaMarkt, Saturn, usw:-)D )-Mitarbeitern zum Toshiba geraten.

    Trotzdem bin ich etwas unschlüssig,und frage mich ob die spitze Leistung die fehlende Robustheit wert ist. :confused:
     
  14. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 26.11.06   #14
    Wenn Dir für den Anwendungszwecke völlig ausreichende Rechenleistung zu wenig erscheint, dann musst Du Dir eben einen unnötig schnellen Rechner kaufen.

    Statt in überzogene Rechenleistung zu investieren, könntest Du aber auch ein wirklich stabiles Gerät kaufen - und da sind die Panasonic Toughbooks unschlagbar.
     
  15. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 26.11.06   #15

    Da ich ihn aber auch privat nutzen möchte (siehe #1 Post) ist mir die Rechenleistung wichtiger als Stabilität.
     
  16. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 26.11.06   #16

    Also egal wenn mal Plötzlich alle lIchter still, bzw aus sind??? Und es 5 Minuten oder länger dauert bis wieder was Leuchtet??
     
  17. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 26.11.06   #17
    Hey, ich bin Schüler und das ganze ist Hobbymäßig, da ist nicht die Kohle für 2 Notebooks um Privat und Live zu trennen da :D
     
  18. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 29.11.06   #18
    wenn du das ganze als hobby machst, brauchst du keinen RTA; den will man auch auslesen und verstehen können. außerdem total oversized, hat hier IMO nur einen coolnessfactor.

    außerdem ist licht+ton aus einem PC sehr riskant. ein absturz und es ist komplett dunkel. je mehr du laufen hast desto größer die gefahr. nutzt du das ganze jetzt auch noch als privat PC mit spielen, wär mir das zu unsicher. 2 betriebssysteme sind pflicht. willst jetzt noch nen RTA parallel laufen lassen wirds eh eng.

    zuspielung per PC ganz nett, dafür kannste auch nen normalen privat-labtop nutzen. für licht dann nen 2ten dazuoder halt zur not noch den.
    man kann solche dinger auch gebraucht kaufen, für nen lampi-top reicht das noch gut.

    RTA lohnt einfach nicht. ein gutes gehört hilft bei kleinen sachen meistens eher weiter. schon so viele vermurkste controller und EQ settings gesehen (aber total professionell, mit RTA :eek:)

    nimm doch einfahc das was du zum psielen privat bruahcst, 2tes kleine sbetriebssytem drauf und fertig. alles andere wie ein MAC oder sonst was geht an der alltäglichen nutzung vorbei. mit spielen is dann auch nix mehr, und die neuen MACs sind auch nciht mehr das wofür der name mal stand.

    just my 2cts.
     
  19. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 29.11.06   #19
    Da kann ich dir eine ganze Story von erzählen, denn so etwas ist mir mal bei einer Präsentationsveranstaltung passiert und das war super peinlich. Seitdem gilt bei mir der Grundsatz: PC entweder für Privates oder für Licht

    MfG

    Tonfreak
     
  20. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.218
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 21.12.06   #20
    ... und für Licht tuts nen guter gebrauchter...:great:

    => 1. gebrautes Laptop für licht und Winamp
    2. neuer Desktop für Spiel und Internet
    und fertig...

    Du lädst doch eh keine MP3s aus dem Netz oder :twisted: :confused: :twisted:
     
Die Seite wird geladen...

mapping