Noten herausfinden ?

von tobe666, 24.10.04.

  1. tobe666

    tobe666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #1
    Halli hallo alle miteinander !
    Ich würde gerne das ein oder andere Liedchen nachspielen, jedoch kann ich nirgendwo die noten finden. Es gibt dafür kein Notenbuch ich habe keine Tabs gefunden, sogar im guitar pro4 konnte ich ausnahmsweise nichs finden!
    Und da ich noch sehr unerfahren bin, habe ich keinerlei chancen um es mit herauszuhören! --> meine frage:

    Kennt jemand ein Programm, das sozusagen mp3s oder .wav dateien oder cds analysiert und mir dann die noten ausspuckt? Wenn es so etwas gibt und jemand so ein programm kennt bitte posten!
    Am besten auch wo man es herbekommen kann ;)

    :rock: Mfg tobi
     
  2. glasgow

    glasgow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    17.02.13
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 24.10.04   #2
    Ich würd mal spontan behaupten, dass du dir im Internet die entsprechenden Midi-Files zu den Songs suchen solltest. Dann hast du quasi die Noten.
     
  3. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 24.10.04   #3
    Das ist wohl die meistgestellte Frage aller Musik-Foren - leider ist es bisher nur möglich aus monofonen (einstimmigen) Signalen eine MIDI-Spur zu generieren, aber egal bei welcher Software, es wird dabei immer Artefakte geben, die man von Hand korrigieren muß. Dazu muß man leider doch "heraushören" können - notenlesen alleine reicht da nicht.

    Ich würd's so machen:

    Radio an, Instrument an --> mitklimpern!

    Der Witz:
    Man weiß nicht, was als nächstes im Radio läuft, muß also zuerst herausfinden welche Tonart gedudelt wird, also schnell reagieren.

    Das ist ein hartes, aber gutes Training - wenn's dir nach einem halben Jahr nicht gelingt "einfache" Popstücke mit- bzw. nachzuspielen dann hilft dir nur der mühsame Weg über Literatur - aber dann spielt man besser gewöhnliche Klassik.

    ;)
     
  4. tobe666

    tobe666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #4
    hmm was sind diese midi files? hab davon keine ahnung bin sozusagen blutiger anfänger ;)
     
  5. Leper_Messiah

    Leper_Messiah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    19.04.12
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.10.04   #5
    Ich würd auch sagen versuch es einfach rauszuhören... glaub mir das bringt dir viel mehr. Und such dir nne Gehörsbildung-Software (sowas wie earmaster). Sowas macht dich ziemlich fit.
     
  6. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 24.10.04   #6
    MIDI (musical.instrument.digital.interface) Ein Format in dem Notendaten gespeichtert werden, d.h. welcher Ton in welcher Lautstärke wie lange erklingen soll, wenn ein Instrument mit MIDI-Anschluß (kann auch die PC-Soundkarte sein) eine solche Datei wiedergibt.

    Näheres unter www.midiguide.de (sehr gut erklärt, was MIDI eigentlich ist) und www.musikmachen.net (sehr umfangreiches Glossar zu Begriffen aus der elektronischen Musik & HOmerecording)
     
  7. tobe666

    tobe666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #7
    ich verstehe das so: ich lad das teil irgendwie und mein keyboard spielt dann von alleine das, was sozusagen in diesem file drinsteht? :\
     
  8. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 24.10.04   #8
    SO ist es! ;)
     
  9. tobe666

    tobe666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #9
    also ich lad die teile ausm inet runter. dann stöpsel ich meinen synthie an den rechner an und lad die teile auf meinen synthie und per knopfdruck spielts mir dann das lied? :o

    gibt es diverse seiten, mit großen datenbankeN?
     
  10. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 24.10.04   #10
    Zwischenfrage - welchen Sythie hast du? Wenn der keinen internen Sequenzer hat, dann muß ein Programm im PC das File abspielen und dir die Daten an den Sythie per MIDI-Interface liefern. D.H. der Synthie spielt quasi "Live" was ihm per MIDI zugeschaufelt wird - in gleicher weise, wie er das spielen würde, was du auf seinen tasten drückst.
     
  11. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 25.10.04   #11
    Hi -

    wenn Du bei Google nach Titel Midi suchst, wirst Du eigentlich immer irgendwie fündig.

    Ausserdem brauchst Du zum Abspielen von Midifiles nicht unbedingt einen Sequencer oder Synthesizer, zumindest bei mir funktioniert das einigermassen annehmbar mit dem Windows Mediaplayer.

    ciao,
    Stefan
     
  12. dnalor

    dnalor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    15.03.10
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 25.10.04   #12
    viele notensatzprogramme (z.B. capella, sibelius ...) können auch midi in noten umschreiben. Falls das Midi-feil nicht ganz korrekt quantisiert ist, muss man die notenwerte etwas "runden", aber die töne sind auf jeden fall korrekt rauszufinden.
    (von den programmen gibts oft ne demoversion zum probieren, bei fragen gerne pm)
     
  13. tobe666

    tobe666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.04   #13
    ich besitze einen naja kümmerlichen korg x5d :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping