Noten, lernen zu lesen

von donjon, 14.10.06.

  1. donjon

    donjon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    24.08.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.06   #1
    Huhu Freunde der Musik,

    Ich interessiere mich seit wenigen Wochen stark für Musik, Musik im Bereich Keybord/Piano.

    1) Dazu meine erste Frage. ich bringe es mir sozusagen selber bei zu spielen. Ich lerne durch "how to play xx" Videos Lieder. Ist mir davon abzuraten? Kann ich mir da schlechte Angewohnheiten machen?

    2) Noch ne Frage nebenbei, könnt ihr einem Anfänger allgemein Tips geben, die mir helfen könnten?

    3) Zu meiner eigentlichen Frage.
    Und zwar würde ich gerne, wenn man mir ein Notenblatt hinlegt, die Noten übersetzen in a-g. Damit ich dann, nach dem übersetzen, die spielen kann. Nur das Problem ich sehe da einfach nicht durch... überhaupt nicht. Wurde damit noch nie konfrontiert, könnt ihr mir helfen?

    mfg

    Edite gleich ein Besipiel rein.
     
  2. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 14.10.06   #2
    also ich habe von klein auf noten lesen gelernt weil ich ziemlich frfüh mit musik angefangen (genau gesagt mit 2 1/2 jahren). seit einem jahr spiele ich nun bass und das umlernern von g auf bass also f-schlüssel war echt schwer weil ich bis dahin immer nur g-schlüssel hatte. dann habe ich mir ein blatt papier mit jeder note also notenname und die note auf der entsprechenden linie ausgedruckt und alles über mein bett gehangen und so hat sich das ganz leicht eingeprägt... also zum notenlernen is das echt super!
     
  3. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 27.11.06   #3
    Also ich kann das Buch "Pocket-Info Musiklehre" nur empfehlen... 3 Wochen aus der Bücherei ausgeliehen sowie Noten aus midis in Guitar Pro (geht natürlich auch mit anderen Programmen...) abgeschrieben... Da lernt man viel über Notationsweise jenseits der eigentlichen Notenwerte, die sind wie gesagt mit einer Tabelle leicht zu lernen. Wichtig ist halt, zu verstehen wie das Ganze funktioniert, Tonleitern, Zusammenspiel einzelner Noten evtl.

    Hmm eine Bemerkung am Rande; ich habe zum Beispiel nur die Internationalen Bezeichnungen gelernt, und irgendwie versteht mich dann keiner mehr zumindest unter den Musikern in meiner Klasse... die kennen nur deutsche und wenn ich denen mit zB C# (sprich: C Sharp) komme, verstehen dies nicht mehr... andersrum natürlich auch, ich werd ganz kirre wenn die versuchen, mir ein Hes anzudrehen.
     
  4. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 27.11.06   #4
    Welcher Mensch sagt denn HES???
     
  5. killmymatrix

    killmymatrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #5
    Ich würde einfach mal im Internet nach kostenlosen Tutorials/Kursen/Videotutorials etc. schauen und alles mögliche an Material, was du findest, durcharbeiten. Mit der Zeit arbeitest du dich in die Noten rein und Stück für Stück kannst du diese dann immer flüssiger auch direkt am Instrument umsetzen, würde ich mal sagen.

    Ich werf mal drei Links in die Runde - vielleicht helfen sie dir weiter, sind eher Linklisten, damit dürftest du jedenfalls eine Menge Zeug (auch für die Zukunft) finden:


    :D

    Habe ich mal in einem Onlinekurs gesehen, würde ich aber auch nicht benutzen.
     
  6. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 29.11.06   #6
    Körperhaltung, Fingersatz und sensibler Anschlag sind wichtig, da hilft ein Video nicht unbedingt. Insbesondere kann ein Video dich nicht korrigieren, oder dir mit deinen persönlichen Problemen eine Hilfestellung geben.

    Klar. Nimm Unterricht.

    Unterricht hilft auch hier enorm. Suche dir einen Jazz/Rock/Pop-Klavierlehrer oder -Keyboardlehrer, besuche mal ein paar Musikschulen, schau dir an, was da läuft. Damit sparst du enorm Zeit, denn dort wird (wenn der Unterricht gut ist) auf deine Probleme eingegangen und man hilft dir, deine Ziele zu erreichen.

    Harald
     
  7. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 29.11.06   #7
    gut üben kann man auch indem man ein stück einfach mal transponiert. und sich das ergebnis z.B. in guitar pro anhört. schreibpraxis ist beim notenlernen enorm wichtig...

    zum lernen der noten selbst ist ein lehrer wirklich das beste. so hab ich das damals auch in wenigen unterrichtsstunden gelernt (natürlich mit genügend übung zwischen den stunden). ansonsten hilft nur ein buch... aber wer kontrolliert das was du lernst?... hmm
     
  8. Nayeli

    Nayeli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    277
    Erstellt: 04.12.06   #8
    Also eigentlich muss man ja nicht die Noten mit ihren Notennamen übersetzen können,wenn man sie spielen will : man kann auch Noten spielen ohne deren Namen zu kennen, vielleicht wäre es einfacher, wenn du dir zu jeder Note die Taste merkst oder:
    du klebst dir die Notennamen auf die Tasten und lernst vorher erst noch die Stammtonleiter auswendig bzw.die jeweiligen Noten mit den Notennamen...das finde ich schwerer aber dann lernt man mehr.
    Also d.h. lern das hier auswendig : http://www.musicians-place.de/harmonielehre_01/stammtonreihe/stammtonreihe.html

    Sich die Tonleiter zu merken, geht aber einfach, denk einfach an das ABC : ahcdefg ,wobei du dir statt b , h denken musst, gehst du die Tonleiter nach rechts werden die Töne höher und genauso ist es ja auch auf dem Piano.

    Einfach auswendig lernen, wie Vokabeln.
     
Die Seite wird geladen...