Notenlesen lernen ! Von Beginn und ohne Vorkenntniss an...

von Commandante, 29.05.07.

  1. Commandante

    Commandante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 29.05.07   #1
    Unter dem Harmonielehre Thread kommen keine Antworten deshalb meine Kopie hier rein.
    Habe wie gesagt KEINE Ahnung vom Notenlesen und will es lernen so weit wie es geht (autodidaktisch) da keine Zeit für Lehrer (Ausland)

    Hier ist der Text:

    Dann setze ich mal diesen LINK hier rein http://www.musicians-place.de/harmon...tensystem.html

    Was ich aber suche ist ein Link der das mit den Noten wirklich mal haarklein und für Anfängr durchleutet.
    Mein LINK ist anfangs ganz gut. Im ersten Kapitel wird einem alles genauestens erklärt und auch mit machbaren Übungen.

    Hat also irgendwer von euch eine Seite die sich mit den Noten von A bis Z beschäftigt ?
    Was für Noten gibt es ? Wie sehen die aus ? Die Zeichen, Übungen und am besten alles mit Beispielen hinterlegt.

    Wäre über hilfe sehr dankbar !

    Gruß
    COMMANDANTE
     
  2. Effjott

    Effjott Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    3.479
    Ort:
    Emsiges Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    17.433
    Erstellt: 29.05.07   #2
  3. Commandante

    Commandante Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 29.05.07   #3
    Werde ich mal machen aber auf den ersten Blick teilweise immer noch zu kompliziert...

    Bitte weitere Tipps und Links !
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
  5. Commandante

    Commandante Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 31.05.07   #5
  6. Commandante

    Commandante Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.06.07   #6
    Ich konnte das Notenlesen mal als Kind und ich weiß gar nichts mehr. Wirklich traurig ! Ich kann mir gar nicht vorstellen das ich früher vom Blatt gespielt habe !

    Wie schafft ihr das denn ? Selbst wenn ich weiß wie jede Note aussieht im 5 Linien System sind die Noten ja auch immer nur millimeter auseinander wie könnt ihr so schnell und präzise sehen welcher Ton das ist ? Ich müsste immer wieder gucken und nachzählen vom "Grundton C" an um drauf zu kommen.

    Etwas komisch ausgedrückt alles aber ich glaube ich versteht meine umfassende Problematik die ich habe.

    Bitte erzählt mal alle ein wenig :D

    PS: Habe übrigens Top Augen aber werde dann trotzdem mal zum Optiker laufen um mir irgendeine Sehhilfe zu kaufen zum Notenlesen.
     
  7. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.217
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 02.06.07   #7
    Wenn du weiß, in welcher Tonart du dich befindest - also welche Vorzeichen zu berücksichtigen sind, können auch die Intervalle, also die Tonabstände helfen. Ich denke nicht immer darüber nach, wie der Tongerade heißt (insbesondere bei vielen Hilfslinien), sondern schaue mir die "Bewegung" an. Zur Kontrolle kann ich dann an "blind gekannten" Noten "anhalten", um die von mir gespielte Melodie zu überprüfen.
    Bei welchem Instrument hast du denn die Schwiergkeiten?

    Grüße Cello und Bass
     
  8. Commandante

    Commandante Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 10.06.07   #8
    Keyboard.

    Bin selbst gelernter Gitarrist und Bassist. Deshalb hab ich da gar nichts mit Noten vom Blatt zu tun.
     
  9. Effjott

    Effjott Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    3.479
    Ort:
    Emsiges Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    17.433
    Erstellt: 10.06.07   #9
    Ich denke mal, du musst dich dann zunächst mit der Tastatur vertraut machen, d.h. die Lage der weißen und schwarzen Tasten in den verschiedenen Tonarten trainieren.
    Eine Möglichkeit wäre sicherlich, Tonleitern zu üben. Wenn du das über Monate täglich praktizierst, bist du irgendwann in jeder Tonart "zu Hause".
    Ich weiß, dass das nicht gerade mit Vergnügen und Spaß einhergeht, aber ich halte es für unerlässlich, wenn man das Vom-Blatt-Spielen lernen will.
    Nach einer gewissen Zeit brauchst du dann nicht mehr ständig überlegen, wie der Ton z.B. in E-Dur gerade heisst, den du zu spielen hast. Die leitereigenen Töne einer Tonart gehen dann bald automatisch "in die Hände".

    Beste Grüße
    Effjott
     
  10. Effjott

    Effjott Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    3.479
    Ort:
    Emsiges Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    17.433
    Erstellt: 10.06.07   #10
    Hier kannst du kostenlos Tonleiterübungen mit Fingersatz downloaden.
    Klicke auf Spieltechnik, dann auf "Tonleitern üben-leicht gemacht":

    http://www.pian-e-forte.de/

    Beste Grüße
    Effjott
     
  11. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 10.06.07   #11
    Schön :), dann tu ich das mal...

    Ich habe mir am Anfang Eselsbrücken gebaut, wie zB. der Anfangsbuchstabe eines Menschen, den ich mag, bekam eine feste Zeile. Das mag komisch klingen, aber E. hatte quasi einen festen Wohnort im Notensystem.
    Dann hab ich meinen Nachnamen hergenommen, der auch eine Zeile abbekam.

    Die Zwischenräume heisen f a c e = Gesicht

    Die erste Hilfslinie oben ist ein a - konnte ich mir leicht merken... die untere ein C ... ebenfalls leicht (für mich) gewesen. Dann kamen die BassTöne (meist Leersaiten der Gitarre, bis auf F und G ... naja, die merkt man sich irgendwann...

    Mit diesem Grundgerüst, und vor allem der täglichen Übungen im Notenlesen und dabei spielen, manifestiert sich das Notensystem.

    Mag sein, dass eine Vergrößerung am Anfang ganz hilfreich ist. Ich mochte die "Maikäfernoten" auch sehr gerne, musste mir sie aber doch schnell abgewöhnen.

    Lass' mal hören, ob die Sehilfe etwas bringt...

    think.funny
     
Die Seite wird geladen...