Notenlesen üben / Vom Blatt spielen

von Ghoulscout, 05.01.08.

  1. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 05.01.08   #1
    Hi Leute,
    ich suche ein Buch in dem viele Übungen sind, in denen einfach Rythmen stehen die ich dann auf dem Übungspad nachspielen kann. Mir gehts nicht um Rudiments und Akzentuierungen, da hab ich jetzt was, sondern einfach ums Notenlesen üben. Buch sollte günstig sein und sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene taugen.
     
  2. Beda B

    Beda B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 06.01.08   #2
  3. hano

    hano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.07
    Zuletzt hier:
    17.09.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 07.01.08   #3
    Aus der Dante Agostini Schule die Reihe "Solfege Syncope". Es gibt zwei Stufen und alleine Nr.1 bietet dir unendlich viel Stoff. Es reicht von einfachen Achtel-Leseübungen bis hin zu wirklich schweren Etüden, auch in ungeraden Taktarten.

    Ohnehin würde ich dir aber empfehlen, in ein paar Bücher reinzuschauen oder dich bei der Person deines Vertrauens genauer zu informieren.
     
  4. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 07.01.08   #4
    Oder folgendes Buch: http://www.buch24.de/1070-0/3-667630-1.html (Pocket Rhythms for Drums). Es ist ein Ringbuch unterteilt in vier Stücke, die man zueinander bewegen kann, mit jeweils eigenem Teil für HiHat, Kick, Snare, ... Schwer zu erklären. So etwa wie diese Kinderbücker, bei denen man aus verschiedenen Teilen Phantasie-Tiere machen konnte (Kopf von Giraffe, Körper vom Löwe, ...). Jedenfalls bekommst du so einiges an verschiedenen Rhythmen.
     
  5. Flemming M.

    Flemming M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    14.06.13
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.08   #5
    Ich würd dir dass hier empfehlen http://www.amazon.de/spiele-Schlagzeug-einer-Groovetraining-Fun-School/dp/3927190861
    Amazon.de: Ich spiele Schlagzeug in einer Band. Mit CD. Groovetraining und Tips für die erste Band (Fun-School): Bücher: Christian Nowak
    Das Bringt spaß und ist nicht zu schweraußerdem ist es sehr interessant die verschiedenen Musikrichtungen auszuprobieren.:great:

    wenn dir dass zu einfach ist würd ich dass nehmen:http://www.amazon.de/Schlagzeug-Sol...deensammlung/dp/3932587065/ref=pd_sim_b_img_7

    Is halt etwas schwerer
     
  6. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 12.01.08   #6
    Es geht hier nicht um Drumset-Grooves! Hier geht es nur um Rhythmen, die man auch auf einem Übungspad spielen kann.
     
  7. Mr. Drum

    Mr. Drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Ransbach-Baumbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 13.01.08   #7
    Hallo erstmal...

    Schon mal an die "klassischen" Kleine Trommel Schulen gedacht? Z. B. von Ekkehard Keune oder Heinrich Knauer. Kann ich nur empfehlen.
     
  8. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 13.01.08   #8
Die Seite wird geladen...

mapping