Nur B , kein H !?!?

von GuitarRa, 14.11.06.

  1. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 14.11.06   #1
    Hi,
    hab mir mal die Noten (Akkorde) von meiner Musiklehrerin angeguckt die sie mir gegeben
    hat, (Juli-Dieses Leben) Auf den original Akkorden steht als Akkord überall B und sie hat dann ganz oben rüber geschrieben "Nur H, kein B!" .
    H und B ist doch genau das gleiche ?? Versteh ich nich :confused:
     
  2. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 14.11.06   #2
    Nya H ist die deutsche Bezeichnung für das B, das international verwendet wird. (wenn mich nicht alles täuscht)
     
  3. Stronzo

    Stronzo Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    22.10.12
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    369
    Erstellt: 14.11.06   #3
    Nach meinem Wissen ist das im Notensystem in Amerika/England usw. genannte B ein H !
    Im Musikunterricht wurde dir bestimmt mal beigebracht das ein um einen Halbton verminderte H ein (also ein "Hes") ein B ist ! Die Noten, bzw. Tabs oder Akkorde sind in der amerikanischen Schreibweise notiert und um zu verhindern das du ein "H-es" spielst, hat sie dazu geschrieben das dies nur ein H ist ! Ich hoffe ich verzapfe hier keine schei..., aber das war mein erster Gedanke, zu deiner Frage und würde sich mir so erklären...
     
  4. Konstantin

    Konstantin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    30.11.07
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    381
    Erstellt: 14.11.06   #4
    Weiß nicht ob sie/du das meintest, aber meinte sie vllt dass die Akkorde da auf englisch stehen und du die deutschen spielen sollst ?

    D.h. engl.: B -> dt.: H
    engl.:Bb -> dt.: B

    PS Yuchu erster Thread:)
     
  5. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 14.11.06   #5
    Aufklärung:

    Ein Mönch hat bei einer "Überlieferung" ein kleines b als h gelesen, weil wasweißich der schrieber eine sauklaue hatte^^ und deswegen wurde es so "eingebürgert"....eigentlich ist b richtig ;) (a,B,c,d.....)


    mfg
     
  6. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 14.11.06   #6
    Genau so.
    Im Dt. ist b ebendas bB (oder B flat) im int. Gebrauch.
    Und Du sollst h spielen, nicht b.

    Angelika
     
  7. Tümmüh

    Tümmüh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.05
    Zuletzt hier:
    3.09.10
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 14.11.06   #7
    So wird's vermutlich sein, aber probier doch einfach was passt. Probier an der Stelle ein (engl. Schreibweise!) B oder Bb ... eins wird passen, das andere schief klingen ;)

    edit: Richtig, die Töne sind einfach nach dem Alphabet benannt. Deswegen heißt der Kammerton auch "A".
     
  8. GuitarRa

    GuitarRa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 14.11.06   #8
    ah okay .. dann weiß ich bescheid ;)

    achja , hatte mich in der überschrift vertan ! :D es sollte heißen "Nur H, kein B" !
    Aber hab das ja dann nochmal richtig im eigendlichen post geschrieben ;)
     
  9. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 14.11.06   #9
    das ist ja mal Intressant... wusst ich nicht, danke für die Aufklärung
     
  10. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 14.11.06   #10
    ganz einfach:
    das altdeutsche h und b ähneln sich doch sehr, sowohl in groß wie auch klein...

    Das altdeutsche alphabet
     
  11. T3amkill3r

    T3amkill3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 14.11.06   #11
    Wieso wusste ich schon beim lesen des Threadtitels, dass diese Antwort kommt.
    ;)
     
  12. Streifenkarl

    Streifenkarl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    25.02.07
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 14.11.06   #12
    Ich dachte im Altdeutschen ähnelt das S einem f? Oder war das nur zu Kaisers Zeiten so?
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.11.06   #13
    B ist übrigens nicht international, sondern nur angelsächsisch.

    Ansonsten halten das die Kulturen, wie sie wollen. Die romanischen Sprachen haben wieder ihr ganz eigenes System und pfeifen auf h UND b ;).
     
  14. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 15.11.06   #14
    Nciht nur da, sondern überall ausser in Deutschland / im deutschsprachigen Raum.
    Die verdammte Nationalisierung macht nur Ärger. Das Beste ist wohl, man kommt mit beidne System klar und kennt die Verbindung.
     
  15. Predex

    Predex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    48
    Erstellt: 15.11.06   #15
    dachte ich mir auch. als ich mit meinem stimmgerät die h saite stimmen wollte stand da auch nur ein b und ich hab nicht gewusst warum ^^ aber mittlweiler weiß ichs :p
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.11.06   #16
    Das ist quark. Ausserhalb des deutschen und englischen Sprachraums wird überwiegend weder das eine, noch das andere verwendet.

    Wenn es überhaupt sowas wie eine inoffizielle internationale Schreibung gibt, dann ist das die Solmisations-Variante. Ohne h und b.

    Es gibt allerdings keine Institution, die sowas als international festlegen könnte.

    b ist nur angelsächsisch, sonst nix.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Anderssprachige_Tonbezeichnungen
     
  17. GuitarRa

    GuitarRa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 15.11.06   #17
    lol .. was ich da wieder für ne diskussion ausgelöst habe :D:rolleyes:
     
  18. dogeatdog

    dogeatdog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #18
    und wieso wusste ich das ihr beide das schreibt ;) .
    abhilfe schafft , das buch hear and read guitar :). da stehs auch noch ma drinne ;)

    Um mal zu klugscheissern:

    "Aufgrund eines Schreibfehlers, den ein Mönch bei der Vervielfältigung von Notenbüchern anno dazumal machte, bürgerte sich hierzulande die Bezeichnung "h" bzw. "H" für das "b" oder "B" ein."

    b = für einen einzelnen ton , B = für einen Akkord
     
  19. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 17.11.06   #19
    Den Franzosen, Italiener oder whatever möchte ich sehn, der das tatsächlich benutzt. Im internationalen Verkehr, versteht sich. Nationale Betrachtungen sind im Jahre 2006 unangebracht.

    EDIT: Ich soltle vielleicht noch annmerken, dass es sich nur um meine ganz persönliche Meinung handelt, nicht um das für alle geltende Ultimo :D
    Und das Thema ist für mich als "Pro Globale Zusammenführung" Denkenden (Eine Weltregierung, eine einzige Sprache für alle etc.) nun mal ein wunderbarer Ansatzpunkt. Ich finde, dieses Wirrwarr an unterschiedlichen, teilweise fälschlicherweise gleich wirkenden System, verursacht unnötiges Chaos.
     
  20. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.11.06   #20
    Schon mal in nem französischen Orcheser gesessen? :D

    Naja, da sag ich auch "b". Aber da rede ich eben auch meist englisch.

    Aber bloss, weil englisch de facto Weltsprache #1 ist, muss man ja nicht alles angelsächsische (bzw heute: alles amerikanische) übernehmen.

    So You should turn to English :D

    OK, dann kann ichs nachvollziehen.

    Wär aber nix für mich. Nur eine Sprache....Himmel, nein. Da geht ja 99% Kulturgut verloren. Ne Bedienungsanleitung ist vielleicht übersetzbar, aber alles andere ist in Originalsprache immer anders als übersetzt.

    Das würde eindeutig bei Neusprech enden. Und das fände ich doppelplusungut ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping