Oak custom stimmen

von «[inSane]», 01.05.08.

  1. «[inSane]»

    «[inSane]» Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Obernburg am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.08   #1
    hallo,
    hab mal ne frage
    ich hab mir vor ein paar wochen das oak custom von yamaha zugelegt , ich bin ziemlich zufrieden mit dem set hab aber nur probleme mit dem stimmen des sets
    ich bekomme nich den gewünschten ton :
    dies soll sich etwa so anhören das er viel Bauch hat , etwas tiefer ist und nicht 10 sekunden nach schwingt

    habt ihr irgendwelche tipps wie ich die felle (resonanz, schlagfell) stimmen soll ?

    hab noch die yamaha felle drauf soll ich die durch neue ersetzen `? :confused:

    mfg

    inSane
     
  2. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.960
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 01.05.08   #2
    Yamaha Felle??
    Wo hast du dein Set gekauft? Laut Herstellerseite sollten auf den Toms und auf der Snare Remo Ambassadors und ein Powerstroke P3 auf der BD sein.
    Werksfelle sind in der Regel nicht so gut wie gute Markenfelle (war jedenfalls bei meinem Mapex so). Da würde ich die Felle wechseln.
    Wenn sie dir zu lange nachschwingen kannst du es ja mal mit Dämpfungsringen probieren oder Felle mit eingebautem Dämpfring besorgen. Willst du wenig Sustain, dann nimmt doppellagige auf die Toms - auf der Snare würde ich das jedoch nie machen.
    Vom Stimmen her musst du halt rumprobieren - ich hätte mal als Anhaltspunkt gesagt: Resofell höher als Schlagfell, das musst du halt austesten.
     
  3. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 01.05.08   #3
    Wie du direkt davor schreibst, dürften das normale Remo Felle sein, höchstens mit einem zusätzlichen Yamaha-Aufdruck. Macht also deswegen keinen Sinn, die zu tauschen.

    @insane: Kennst du bereits http://sdd-dlt.de/dtbible.htm? Für fetten Sound mit weniger Sustain würde ich mal Remo Emperor oder Evans EC2 ausprobieren.
     
  4. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.960
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 01.05.08   #4
    So wird es wohl sein. DW und Premier haben ja auch "eigene" Felle und die sind nicht schlecht. Bei Einsteigersets werden aber schon mal einfache Felle verwendet - und da merkt man einen Tausch mit guten Fellen teilweise schon gewaltig. Das dürfte beim Oak Custom aber nicht der Fall sein, da sollten die Felle schon gut sein.

    Was habt ihr alle eigentlich immer gegen einen offenen, sustainreichen Sound?

    Es wurde hier schon öfter gesagt: Als Drummer hörst du das ganz anders, da du ja unmittelbar davor sitzt. Ein paar Meter weiter und im Zusammenspiel mit der Band klingt das schon wieder ganz anders und es kommt auch auf den Raum an.
    Naja, ist halt alles " a matter of taste" wie der Engländer sagen würde:D

    Aber hört bitte auf alles mit Gaffa-Tape zuzukleben - das ist furchtbar.
     
  5. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 01.05.08   #5
    Zu den Remo Emperor-Fellen kann ich so nichts sagen, hatte sie an meinem Tama noch nie drauf.
    Jedoch hatte ich vor meinem Neukauf vorgestern Ambassador Coated drauf, weil ich die bislang auch häufig gespielt habe. Habe mich dann aber diesmal für die EC2s entschieden und muss sagen, dass ich mir da wirkliche Topfelle geholt habe.

    Wenn du, InSane, einen ähnlichen Klang haben willst wie den von dir beschriebenen, würde ich (zumindest auf die beiden Hängetoms) mal die Evans EC2 aufziehen. Die Ambassadors, welche du jetzt wahrscheinlich drauf hast sind zwar ebenfalls solide Markenfelle, sind aber einlagig, ungedämpft und unterstützen genau das was du nicht willst: Ein lang anhaltendes Sustain. Darum denke ich eher unpassend.

    Ich kann dir jetzt seit Kurzem die EC2 wärmstens ans Herz legen. Diese Felle haben einen eingebauten Dämpfungsring, welcher die Toms aber nicht totdämpft. Ausserdem sind die beiden zweilagig. Du hast beinahe gleiches Sustain, jedoch viel kontrollierter und dunkler. Der Kessel klingt satt, warm und hält nicht zulange den Ton an. Ausserdem, und das hat mich persönlich überrascht, waren meine beiden Hängetoms in einer doch eher ansehnlichen Zeit gestimmt. Da habe ich schon anderes erlebt. Dürfte denke ich ebenfalls zu deinen Gunsten stehen.

    Wenn du dich also für einen Neukauf entscheidest, würde ich dir an dieser Stelle mal auf eine Anprobe der Evans EC2-Felle raten. Denke, du wirst nicht enttäuscht sein und deiner Soundvorstellung dürfte reichlich gedient sein.
    Ansonsten, mit etwas Erfahrung und einer Lektüre, wie sie dir ja bereits vorgeschlagen wurde, kann man auch aus den Ambassadors noch vieles rausholen. Dort aber muss dann mit Dämpfung experimentiert werden, da dir diese reinsten Tomsound erzeugen.


    Hoffe, etwas geholfen zu haben.

    Alles Liebe,

    Limerick
     
  6. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 01.05.08   #6
    die EC2 klingen wirklich gut, ich selbst habe momentan G2 (davor emperor) drauf, welche auch deutlich einfacher zu stimmen sind als einlagige felle, trotzdem klingen die EC2 nochmal nen ticken wärmer durch den alu dämpfring, aber eben auch nicht tot.

    wahlweise kannst du, ist ja auch ne preisfrage, einfach emperors nehmen und noch minimal dämpfen
    eine wirklich günstige dämpfungsmethode ist (anstelle von moongel) einfach GEL aufkleber/sticker zu kaufen, wirken genauso und sehen deutlich besser aus als tesafilm mit klopapier :D
    gibts im 1 euro shop (4stück)
     
  7. «[inSane]»

    «[inSane]» Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Obernburg am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.08   #7
    also ich werd mir jetzt neue felle zu legen

    ich bin zurZeit unschlüssig ob ich

    Remo Emperror

    oder

    die Evans EC2 nehmen soll

    für remo spricht das ich normal ein Remo-nutzer bin und damit sehr zufrieden aber hier ist sind die Evans EC2 wohl beliebter

    was ist der unterschied zwischen den coated und den clear fellen beim klang ?

    welche würdet ihr empfehlen
    ich denke mal coated

    mfg
    inSane
     
  8. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 01.05.08   #8
    Ich war auch jahrelanger Remo-Spieler. Und das ebenfalls aus Überzeugung. Zwischen Clear und Coated besteht einfach der Unterschied darin, dass die clear (wie der Name schon sagt) eine etwas klarere Ansprache haben. Coatredfelle hingegen sind meiner Meinung nach etwas einfacher zu stimmen, mit ihnen erreicht man meiner Meinung nach schneller einen satteeren und druckvollen Klang und wiedergeben das Klangbild meiner Meinung nach etwas wärmer, vielleicht auch dünklerer.
    Dafür verschleissen sie meiner Meinung nach schneller, und bei rauher Spielweise (das heisst keinenfalls, dass Tips beschädigt sind, falsche Technik angewandt wird oder die Toms zu steil hängen) werden sie relativ schnell pappig, was einerseits Nachstimmen, andererseits baldiger Neukauf bedeutet. Clear sind da imho fast langlebiger.

    Wenn du dir den Unterschied nicht erklären kannst, warum tendierst du dann zu Coatedfellen? Ich persönlich würde die EC2 den Ambassadors vorziehen, was dann aber Clearfelle beteuden würde.


    Alles Liebe,

    Limerick
     
  9. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 01.05.08   #9
    Muss nicht sein, die EC2s gibts auch als coated. Allerdings nicht ganz so stark beschichtet, soweit ich weiß, nennen die das "frosted".
    Ist dann ein kleines bisschen durchscheinend, aber ich denke mal vom Soundcharakter her eindeutig eher coated...
     
  10. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 01.05.08   #10
    Evtl. auch mal Diplomat Resos in Betracht ziehen.
     
  11. i-drummer

    i-drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.901
    Ort:
    South West Germany
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    7.231
    Erstellt: 01.05.08   #11
    Hallo!

    Und ich werfe noch schnell die Aquarian Super2 in die Diskussion mit hinein - ist ´ne chte Alternative zu den EC2 (welche ich selber 8 Monate drauf hatte). Mal antesten!
     
  12. «[inSane]»

    «[inSane]» Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Obernburg am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.08   #12
    weil die coated hier glaub ich eine bessere Resonanz(also von den Meinungen her nich vom klang :D) hatten
     
  13. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 01.05.08   #13
    wäre mir neu
    grade im bereich doppellagig ist clear hier eigentlich meist lieber empfohlen, da ein 2lagiges fell sowieso schon "dunkler" und somit wärmer klingt will man mit "clear" nen schöneren attack erreichen. nimmst du da coated wird es noch weicher und runder, kommt halt drauf an was du damit erreichen willst. ich für meinen teil finde 2lagig und coated etwas doppelt gemoppelt ;)
     
  14. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 02.05.08   #14
    Dann kannst du dir aber auch gleich Ambassador Coated kaufen oder die EC2 Clear mit Tempo abkleben. Die EC2 haben im Grunde genommen einen recht gelungenen Klangcharakter, welchen sie aus dem Kessel holen. Dämpfen muss man da nicht, und auch hochwertige Kessel verlieren keinesfalls ihr erwünschtes Sustain. Mit EC2 coated fahren wir da aber eine anderen Schiene.

    Alles Liebe,

    Limerick
     
Die Seite wird geladen...

mapping