Oasys als Stagepiano

von Carlos, 19.11.07.

  1. Carlos

    Carlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 19.11.07   #1
    Hallo,
    ich bin ein Oasys-User. Mich würde einmal interessieren, ob der Oasys mit seinem 500MB Flügel und seinen Rhodesderivaten soundmäßig einem guten Stagepiano Paroli bieten kann. Die Tastatur lasst mal bitte aussen vor.
    Carlos
     
  2. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 19.11.07   #2
    Hm, DU hast den Oasys. Zweifelst du daran? Wenn ja, warum?
     
  3. Carlos

    Carlos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 19.11.07   #3
    Ich zweifle nicht am O. Ich bin lediglich k e i n Pianist und hätte nur ein Statement von einem Fachmann.
    Carlos
     
  4. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 19.11.07   #4
    Ich würde sagen, ist auch ein ganzes Stück weit Ansichtssache. Am besten du nimmste ein paar unbearbeitete (EQ, Komp, ...) Aufnahmen und gehst damit ins Musikgeshäft. Dann kannst du s gut mit andene Instrumente vergleichen.

    MfG, livebox
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.058
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 19.11.07   #5
    Das OASYS Piano ist schon eine Klasse für sich selbst.

    Ich kenne kein Stage Piano, was da ran kommt.
    Nicht einmal der Motif XS mit dem Layer Piano kommt da IMHO ran.

    Aber letztendlich ist das alles auch Geschmackssache.
    Es gibt auch Leute, die finden das Piano vom DX7 toll............:rolleyes:;)
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 20.11.07   #6
    Also mich hat das damals nicht so von Hocker gehauen. Das klang schon geil, keine Frage. Aber ich fand nicht um welten besser als der Rest.
     
  7. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 20.11.07   #7
    Off Topic:
    @Carlos:
    Du sagst wir sollen die Tastatur außen vor lassen. Warum? Ist die so schlecht/gut??? Dieselbe soll ja auch im Korg SP250 vorkommen :) :eek:

    Greetz
     
  8. Carlos

    Carlos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 20.11.07   #8
    Hi,
    ich habe die 76er Tastatur -. da ist nichts mit Pianofeeling. Ich habe auch schon überlegt zusätzlich mit einem Masterkeyboard anzutreten. Aber: Hammermechaniken sind mir zu schwer. Ob auch darauf klarkomme ist fraglich (Die Aufgabe wäre bestimmt reizvoll), Es würde eine 76er Tastatur ausreichen (wer braucht on stage mehr?). Die müsste dann ein zwischending zwischen Synthie und Hammer sein. Zusatzfunktionen sind nicht nötig. Das macht alles der Oasys. Zum Testen hatte ich mal eine lausige 61er CME da. Das war von der Soundorganisation eine deutliche Erleichterung. Ich habe vielleicht eine Woche gesurft und in Foren geschmökert (auch hier) - aber für dieses Segment gibt es offensichtlich nichts Vernünftiges. Zudem ist die Optik nicht unwichtig. Ich spiele auf einem Spider pro. Oberhalb vom Oasys kann man wegen des Displays nichts plazieren und unterhalb muss man aufgrund der Tiefe des O schon mächtig ausziehen - das wird dann schon ein Ungetüm.
    Gruß Carlos
     
  9. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 20.11.07   #9
    Oft gehörtes Gerücht, entspricht aber leider nicht der Wahrheit. Die Tastaturen unterscheiden sich, ich glaube im Oasys ist eine "GH2" und im SP250 eine "GH3".
    Damit kann Korg draufschreiben, das SP250 hätte eine aus dem Oasys abgeleitete Tastatur - über die Qualität sagt das aber rein garnichts aus.
    Die gleiche ist es auf jeden Fall nicht - und schon garnicht die selbe, das würd schwierig :p
     
  10. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 20.11.07   #10
    Der Oasys ist pianistisch gesehen schon echt geil. Ich persönlich find aber die Flügelklänge bei Roland und Clavia besser. Die sind aber alle drei schon so gut, daß man das schlicht als Geschmackssache abtun kann.
     
  11. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 20.11.07   #11
    Jo sowas hab ich mir schon fast gedacht. Man muss ja nur mal auf den RIEEESIGEN Preisunterschied schauen, sowas wäre ja gar nicht realisierbar :screwy: Aber Korg wirbt damit :evil: :screwy: :mad:

    Thx für die Antwort!!!!

    Greetz
     
  12. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 20.11.07   #12
    Ich weiß ja ehrlich gesagt nicht, wieviel Speicherplatz die Pianosounds in den gängigen DPs einnehmen. Aber es wird mit Sicherheit nur ein Bruchteil der 500MB des OASYS-Pianos sein. Trotzdem interessant, dass dieses Viel-viel-mehr an Speicherplatz sich nicht in einem mehrheitlichen "Wow" ausdrücken. Ich hätte mir schon gedacht, dass man mit einem halben GB und ein "bisschen" Know-How so ziemlich alle DPs am Markt ausstechen könnte. Das gilt aber offenbar nicht für alle Ohren.

    Just my .02
     
  13. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 20.11.07   #13
    Afaik dreht es sich zur Zeit so um die 512 kB, aber keine Garantie. Wäre also ca. 1/100 davon... :nix:

    MfG, livebox

    (der das Oasys leider noch nie selbst hören konnte, geschweige denn anspielen... *träum*)
     
  14. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 21.11.07   #14
    Ich denke auch, dass es im Endeffekt sowieso wieder nur auf den Geschmack ankommt. Ist ja bei einem echten Flügel nicht anders. Man kann gerne 70.000 in ein Kawai EX investieren, aber wenn man den Klang nicht mag.......ihr wisst was ich meine :D

    Greetz
     
  15. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 21.11.07   #15
    Im S90ES sind es um die 50 MByte.
     
  16. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 21.11.07   #16
    William Coackley geht einen anderen Ansatz: Er sagt, wer nicht fähig ist, ein gutes 32mb Piano hinzubekommen, der schafft das auch nicht mit nochsoviel Speicher.

    Die "Psyche" hört mit!
     
  17. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 21.11.07   #17
    William Coackley zumindest kriegt es für meine Begriffe definitv nicht hin, ein gutes 32 MB-Piano zu schaffen... :rolleyes:

    Aber recht hat der Mann irgendwo schon: die hochauflösenden Samples bei Roland und Clavia sind gar nicht mal viel schlechter, als die riesigen 10 GByte-Bibliotheken. Man kann also auch bei begrenzten Ressourcen mit viel technischem Geschick einen guten Flügelklang designen.
     
  18. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 21.11.07   #18
    Ich war vom Coackley-Sound auch nicht so angetan. Seine Philosophie klingt ja zunächst gut. In einer Mail empfahl er mir, seine Sample-CDs in Verbindung mit einem Roland Fantom XR einzusetzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping