Oberheim B12

von leiermann, 06.11.04.

  1. leiermann

    leiermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    6.08.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.04   #1
    Schönen Guten Abend!

    Also, ich wollt mir demnächst mal ein etwas besseren und komplexeren Synthesizer zulegen...der preislich allerdings im Rahmen bleibt.
    Hatte erst mit dem Virus Indigo geliebäugelt, nur leider ist der preislich genau nicht mehr im Rahmen.

    Bin heute im Musikgeschäft meines Vertrauens über den B12 gestolpert u. muss sagen ich war hell auf begeistert,
    hab gut über eine halbe Stunde an den zahlreichen Reglern geschraubt und dem Gerät auch ohne Eingewöhnungsphase schon tolle Sounds entlocken können.
    Wie ich erfahren habe, werden diese Teile wohl nicht mehr hergestellt und sind im Moment auch um die Hälfte reduziert...das allein sollte aber noch kein Kaufgrund sein, oder doch?

    Naja, bevor ich jetzt vollkommen überhitzt am Montag wieder den Laden stürme und meine Urlaubskasse plündere würde ich doch gern noch etwas über Erfahrungen mit diesem Gerät hören.
    Frag deswegen hier mal in die Runde, ob jemand schon einmal diese Teil besessen und gespielt hat...würdet ihr zu- oder abraten ?

    Danke!
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 07.11.04   #2
    Von dem OB12 kann ich nur abraten, kauf dir lieber was schönes gebrauchstes für das Geld.
    Nachteile des OB12:
    - Sehr dünner Sound, wenig durchsetzungsföhig
    - Vorallem im Unisono Modus schwere Timingprobleme
     
  3. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 07.11.04   #3
    nicht überall wo Oberheim draufsteht ist Oberheim drin - die Firma Viscount, die eigentlich aus dem Heimorgelbusiness kommt zeichnet für diesen Synth verantwortlich, denn die haben den Namen Oberheim gekauft weil niemand einen Viscount Synth spielen wollte
     
  4. leiermann

    leiermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    6.08.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.04   #4
    @Martin...Achso, das wusste ich ja gar nicht. Wie sieht es denn allgemein noch mit Oberheimsynthies aus..?


    @Antika...kannst Du denn was ähnliches gebrauchtes empfehlen? Mit Analogsynths wird ja in dieser Preislage nix zu machen sein (was auch nicht Bedingung ist). Muss aber auch sagen, das ich ruhiger schlafen würde mit einem neuen Oberheim samt Garantie, als mit einem Gebrauchten, bei dem schon evtl. die Hälfte der Potis ausgefallen ist...mir gefällt auch der Aufbau des B12, aber ich will ja nix schön reden.

    Wie sieht es den mit dem MS 2000 von Korg aus?


    Wer von den anderen Usern hat noch Tips u. Erfahrungen zu obengenannten Geräten...?!

    Danke!
     
  5. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 08.11.04   #5
    Ich kauf nur gebraucht und hatte bisher nie Probleme.

    Also in der Preisklasse gibt's einiges gebraucht: Access Virus, Clavia Nord Modular, Clavia Nord Lead I / II, Roland JP-8000, Waldorf Micro Q, um nur einige zu nennen.

    Der MS2000 ist mit seinen 4 Stimmen relativ eingeschränkt wenn's dein einziger Synth ist.

    Was für Sounds suchst du eigentlich?
     
  6. leiermann

    leiermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    6.08.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.04   #6
    Nun ja, die Frage nach den gesuchten Sounds zu beantworten ist nicht immer leicht...
    Wie gesagt der Virus Indigo entspricht so meinen Vorstellungen,ich konnte ihn auch schon mit grosser Zufriedenheit antesten,
    ... sprich, ich suche schon einen virtuell analogen Synth. Nur leider ist der Indigo unerschwinglich im Moment.

    Der Sound sollte schön breit und warm sein,drücken sollte er...Flächen u.s.w., schöner Klangteppich, wie man gern immer klischeehaft sagt,coole Presets und Arps, gern auch etwas härter. Tja, ob der OB 12 diesen Anforderungen entspricht konnte ich nach dem kurzen antesten und lesen einiger Kritiken so nicht beantworten.
     
  7. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 08.11.04   #7
    Der Indigo I von Access kostet gebraucht ca. 900.

    Für Flächen ist der JP am besten, zumindest von der virtuell analogen.
    Weiche Flächen und gleichzeitig hart ist schwierig, da sowas auch vom Grundsound des Gerätes abhängt.
    Die Synths sollte man auf keienn Fall nach den Presets beurteilen.

    SO zum Klang der einzelnen:
    JP 8000: Recht weich, sehr zahm
    Access Virus: Recht analoger Klang, kann schön dreckig klingen
    Nord Lead / Nord Modular: Sehr edler, brillianter Klang. Nicht unbedingt analog klingend, tönt aber tritzdem sehr gut.
    MS2000: Recht "dreckiger" Klang.
     
  8. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 08.11.04   #8
    yamaha AN1x kann man da noch erwaehnen.Meist guenstig angeboten.Besitzt sehr komplexe Modulationsmoeglichkeiten. Sync FM Ring. 2VCOs mit PW PWM stufenloser einstellbarer Flankensteilheit der Grundwellenformen. 10 Stimmig. Sehr eigenstaendiger Sound ! Wie bei allen neueren Synthies allerdings etwas kraftlos in den unteren Mitten. Dafuer sehr druckvolle Baesse. Aufgrund der Modulationsmoeglichkeiten kann man damit auch natuerliche oder digitale Klaenge erzeugen. Sehr spassiges Teil.
     
  9. leiermann

    leiermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    6.08.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.04   #9
    Hallo.

    Vielen Dank erstmal.
    Naja den Yamaha AN1X lass ich mal aussen vor, besitze u.a. auch den CS1X...der natürlich nicht zu vergleichen ist.
    Könnte auch eine Lösung sein, die ich alternativ über den CS1X ansteuere.
    Ist natürlich immer schwer aus der Entfernung Empfehlungen auszusprechen.
    Gebrauchtgeräte sind natürlich eine Alternative, aber ohne sie vorher anzutesten...Ich weiss nicht so recht.

    Nun gut so richtig weiter bin ich auch noch nicht, jedenfalls ist schon Dienstag u. die Kasse ist noch voll...
     
  10. Simon Lambrecht

    Simon Lambrecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.04   #10
    Wie sieht den dein Budget aus?
    Wenn du einen guten Allround-Synthie suchst, der darüber hinaus sehr gut zum Experimentieren geeignet ist, würde ich dir den I.O.N. von Alesis ans Herz legen.
    Ich habe ihn ein paar Tage getestet und war vom Klang begeistert.
    Warme Flächen und bissige Lead-Sounds sind klar seine Stärke.
    Seine einzige Schwäche ist für mich, das er nur 8 Stimmen hat und die Tastatur keinen Aftertouch besitzt.
    Ansonsten mit das Beste, was man in der Preisklasse bekommen kann - ansonsten gibt es für unter 500 EUR noch den Micron, aber der ist mehr was fürs Home-Studio (37 Tasten und kaum Möglichkeiten zu schrauben).
    Schau mal auf der Homepage von Alesis vorbei (www.alesis.de) - dort gibts Sound-Demos und wenn du die Möglichkeit zu einem Test vor Ort hast, würde ich sie auf alle Fälle nuten!

    Grüße

    Simon L.
     
  11. leiermann

    leiermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    6.08.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.04   #11
    Hallo...

    vielen Dank für Deine Empfehlung. Habe die Seite mal besucht u. muss sagen, das mir die Soundbeispiele des Ion schon recht gut gefallen haben.
    Ich werde auf alle Fälle versuchen, das Gerät bei sich bietender Gelegenheit anzutesten. Das einzigste was mir nicht so gefällt ist die Aufmachung mit den bunten Lämpchen, aber das sollte ja nebensächlich sein.

    Der OB 12 steht immer noch bei meinem Händler, um die 300 Euro glaub ich.
    Habe aber schon von anderen Seiten gehört, dass dieses Gerät wohl nicht sehr belastbar ist. Ich tendiere nun doch stark zum Virus, allerdings den Klaviaturmodellen...es würde sich aber wie gesagt, auch die Möglichkeit bieten ihn über meinen CS1x anzusteuern.

    Momentan sind die mir aber noch zu teuer bei gewissen Auktionen.
    Ich habe aber gehört, dass Access was neues rausbringen will u. damit eventuell die Preise sinken...weiss da schon jemand mehr?

    Ansonsten bin ich für weitere Empfehlungen u. Erfahrungen diverser Geräte offen!

    Danke!
     
  12. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 16.11.04   #12
    Access bringt bald den Virus TI raus, das könnte einen kleinen Preisverfall bewirken.

    Für ein Access Virus KB bezahlt man grbraucht ca. 800-900 Euro. Lohnt sich auf jeden Fall, denn da hast Du wirklich was vernünftiges, was Sound, Tastatur und Verarbeitung angeht!
     
  13. leiermann

    leiermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    6.08.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.04   #13
    Hallo...

    habe mich mal belesen über den neuen Virus. Tolle Features, aber ich glaube kaum, das deswegen die Preise merklich sinken. Access überschwemmt ja regelmässig den Markt mit neuen Geräten u. von Preisverfall ist deswegen nichts zu spüren.

    Bin jetzt noch auf ein anderes Gerät aufmerksam geworden, was mir glaub ich auch sehr zusagen würde, den Roland SH 101!
    Kann mir jemand etwas zu diesem Teil erzählen u. was es mit den verschiedenen Farben auf sich hat, die ja angeblich auch mitbestimmend für den Verkaufswert sein sollen?!

    Danke!
     
  14. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 19.11.04   #14
    Der Roland SH101 ist ein viel zu teuer gehandelter Kultsynth. Da gibts für das Geld schon wesentlich bessere Sachen.

    Es gab den in grau, blau und rot, wobei blau und rot seltener, und dementsprechend teurer sind.
     
  15. leiermann

    leiermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    6.08.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.04   #15
    Also was sollte man denn maximal noch für einen gut erhaltenen,funktionsfähigen grauen SH hinlegen (auf Gurt u. Griff kann ich gern verzichten) !?

    Ist das Teil denn das Geld wert, oder ist der überbewertet?
     
  16. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 19.11.04   #16
    man zahlt je nach Marktlage ca. 400-500 Euro.

    Lohnt sich nicht, vielleicht für 100 Euro, aber mehr sollte man nicht zahlen. Es war/ist in der Technoszene Kult, daher der Preis.
    Soundmäßig kann man mit dem Teil nicht viel machen.
     
  17. leiermann

    leiermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    6.08.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.04   #17
    Doch soviel...Habe auch gehört das bei den Midianschlüssen Adapter notwendig sind, also nicht wie gewohnt die ganz normalen Midistecker zu verwenden sind??
     
  18. leiermann

    leiermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    6.08.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.04   #18
    Hallo...

    schade, das mir niemand obenstehende Frage beantworten konnte.
    Kennt jemand die NOVATION K Station, wenn ja, wie sieht es denn mit dem Teil aus...ist ja auch virtuell analog.

    Danke für die Antworten!
     
  19. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 03.12.04   #19
    Ups, hatte die letzte Frage übersehen. Beim SH101 brauchst Du einen speziellen Adapter.

    Zur K-Station: Von der Verarbeitung her eine Katastrophe, vom Sound her ok, sehr weicher Klang.

    In der Preisklasse lägen auch noch Alesis Micron und Korg Microkorg... klingen aber alle anders als der Virus.
    Ein gebrauchter Virus A liegt im Moment bei ca. 400€.
     
  20. leiermann

    leiermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    6.08.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.04   #20
    Naja, das Alesis Micron kommt nicht in Frage, das ist mir glaub ich doch etwas zu spartanisch u. mit dem Microkorg hat ich mich auch schon beschäftigt, hat mich aber letztendlich nicht überzeugt.

    Habe nämlich einen Händler entdeckt, der die NOVATION K Station ein paar satte Prozente unter dem normalen Händlerpreis verkauft, leider hab ich nicht die Möglichkeit das Gerät vorher anzutesten...Zwickmühle jetzt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping