Octoban Drum

von Afrodisiakum, 28.05.06.

  1. Afrodisiakum

    Afrodisiakum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    10.08.09
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Langenried
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #1
    Sehr geehrte Benutzer dieses Forums,

    ich bin an ihren Erfahrungen/Meinungen/Beispielen interessiert zu diesem Trommeltyp.

    Empfehlungen bezüglich der Markenwahl?

    Kurz: Was kann man damit anstellen, was macht ihr damit, oder irgendwelche Profis?

    Danke.
     
  2. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 28.05.06   #2
    Also meines Wissens nach ist Octoban ja ne ziemlich lange und schmale trommel :D => hoher sound

    Lol, den einzigen momentan aus den Profis den ich kenne, ist Mike Portnoy.

    er benutzt das halt für fills...

    ich würde denken Octobans sind wie Toms, nur halt eben kleiner und tiefer...

    Zu den Marken:
    da gilt wohl das gleiche wie bei dem Rest - Qualität - wenn man Milleniums holt, und keine Tamas, dann muss man auch keinen perfekten sound erwarten :rolleyes:

    Ansonsten gilt wohl testen testen testen


    achso:
    und willkommen ins forum :great:
     
  3. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 28.05.06   #3
    Octoban's gehen eher in die Richtung Effekte, sprich "Effekt-Toms". Ich persönlich halte sie total überflüssig und rechtfertigen nicht das Preis - Nutzenverhältnis.

    Groove,

    JC
     
  4. Afrodisiakum

    Afrodisiakum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    10.08.09
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Langenried
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #4
    Aber man könnte doch vielleicht Melodien irgendwie unterstreichen, wenn man genug octobans hat um sie, was weiß ich, chromatisch oder so zu stimmen. Wäre das realisierbar? Achso und aus welchem Holz bestehen die Kessel denn?
     
  5. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 29.05.06   #5
    Octabons können aus jedem Holz bestehen !!!
    sowie auch Acryl oder Metall (z.b. Kupfer etc)

    Realisierbar wäre es sie so zu stimmen, aber erwarte dir nicht zu viel von den teilen
     
  6. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.089
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 29.05.06   #6
    BITTE !!! Simon Phillips, Chris Maitland, Vinnie Colaiuta ...

    Aber stimmt schon, man muß schon gehörig Percussion im Blut haben, um die DInger halberlei sinnfällig in sein Spiel integrieren zu können.
     
  7. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 29.05.06   #7
    ich sag ja nur, den einzigen den ich kenne ist Portnoy :D

    Ich hab grad ziemlich wenig zeit für musik, und hier in russland findet man von den obengennanten drummern gar nischt

    ich finde hier mit schwierigkeiten sachen wie Dream Theater und Pain of Salvation...:screwy:

    Von zB Devin Townsend oder auch Porcupine Tree und vor allem Tool (!) hat hier keiner was gehört in den Musikläden....

    Deswegen verzeiht mir :D


    Aber ich unterschreibe die obigen Posts:
    sind halt effekt-toms, genauso wohl wie GOng-Toms

    Ob man die braucht ist halt die Frage...wenn man wohl richtig hohe klingelnde Toms mag, isses vielleicht ne Lösung...
     
  8. Rey

    Rey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    245
    Erstellt: 30.05.06   #8
    Meiner Meinung nach klingen sogar die Octobans von Portnoy nicht wirklich schön. Eine mögliche alternative für dich, besonders wenn du sie chromatisch stimmen möchtest wären vielleicht piccolo toms von DW. Die wurden mit Terry Bozzio zusammen entwickelt um genau diesen Zweck zu erfüllen.

    Mir gefallen Sie klanglich sehr gut. Ich kenne Sie aber nur von Aufnahmen von Terry Bozzio. Leider konnte ich die Dinger noch nie selbst antesten.

    Auf http://www.vicfirth.com/artists/bozzio/mediaframe.html kannst du dir mal den Song:
    Ufuk, cut #2 anhören, da setzt er die zum Beispiel ein.


    Mehr zum Produkt unter:
    http://www.dwdrums.com/drums/specialty.htm
    http://news.harmony-central.com/Newp/2001/New-Piccolo-Toms.html
     
  9. Afrodisiakum

    Afrodisiakum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    10.08.09
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Langenried
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.06   #9
    Hey! Das war meine Idee! Dieser Terry ist mir doch immer ein bisschen vorraus...Jetzt muss ich mir was neues überlegen...
     
  10. wudu

    wudu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 08.06.06   #10
    ALso ich besitze 2 High-Pitch(kurzer kessel) Octobans der Starclassic-serie von TAMA und kann diese sehr empfehlen.

    @ JC : Muss dir recht geben, es sind effekttoms, jedochsind sie total geil für fills geeignet.
    Und Preis ist wirklich ein bischen teuer, aber sie lassen sich sehr vielfälltig einsetzen. Rimshots klingen ziehmlich geil.

    Octobans haben meist 6" größe. Die Tiefe bzw. Höhe hängt von der Länge des Kessels ab.

    Fals noch Fragen sind kannste mir PM schreiben.

    mfg wudu
     
Die Seite wird geladen...

mapping