Offener zu einem geschlossenem Humbucker umbauen (?)

von Finnenshredder, 11.11.07.

  1. Finnenshredder

    Finnenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 11.11.07   #1
    Moin,
    ich wollte mal fragen ob ich einen offenen (hoofe mal man nennt es so) J-90C zu einem geschlossenen (wie den EMG HZ H4) umbauen könnte,und was für Teile man nutzt,es geht nur ums aussehen.

    Von dem:
    [​IMG]

    Zu dem Aussehen : (hab beide Humbucker hier rumliefen,den HZ sogar doppelt,und er will verkauft werden ;-) )
    [​IMG]
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 11.11.07   #2
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Finnenshredder

    Finnenshredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 11.11.07   #3
    Vielen dank für die schnelle und Hilfreiche antwort =)
     
  4. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 11.11.07   #4
    Hi!

    Es gibt auch noch die hier: Link.
    Dafür schraubt man bloß den PU-Rahmen ab, klemmt die Kappe auf den PU und befestigt alles wieder in und auf der Gitarre. Hält bombenfest, auch ohne Klebeband.

    MfG
     
  5. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 11.11.07   #5
    Hi,

    es gibt PU-Cover aus schwarzem Kunststoff (z.B. bei Göldo oder Schaller), https://www.thomann.de/de/goeldo_pu03b_humbuckerkappe.htm

    Ich vermute aber, dass die Kappen zu klein für den PU sind; ich würde mal bei Thomann anrufen oder anmailen, dass sie die Innenmaße ermitteln.
    Die Abdeckung kann man auch nicht wie üblich befestigen (Löten), sondern müsste etwas improvisieren, ev. mit doppelseitigem Klebeband.
     
  6. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 11.11.07   #6
    Hallo,

    ich erlaube mir mal, den Thread mit folgender Frage zu erweitern:
    Ich hätte auch gern aus optischen Gründen Metallkappen auf meinen offenen Humbuckern (Gibson Classic PAFs in ner PRS SE) und tendiere zu diesen hier:
    http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG111&product=3511C/3511N/3511G

    Nun weiß ich, daß bei solchen geschlossenen HB die PUs i.d.R. mit Wachs eingegossen werden, aber ich wollte mal fragen, ob jemand es einfach mal ausprobiert hat, auf offene HB solche Metall-Kappen aufzustecken? Erzeugt das arge Klangveränderungen, ist ja immerhin mehr Metall zwischen Saiten und Spule?

    Danke

    C.
     
  7. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 11.11.07   #7
    Hi!

    Die Kappen sind wirklich nur dafür da, um die Gitarre optisch zu verändern. Den Sound können sie nicht ändern, weil geschlossene - wie Du schon richtig sagtest - gewachst sind/ werden. Mach Dir bei den Kappen mal keine Sorgen, das sind heutzutage Materialien, die keine Probleme machen. :great:

    MfG
     
  8. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 11.11.07   #8
    Danke schonmal. Aber so ganz verstehe ich es nicht. Ich meinte ja, ob ich auf meine "blanken" HB die Kappen draufmachen kann, _ohne_ sie zu wachsen. Oder verstehe ich den Begriff "wachsen" falsch? Meine HB sehen "unbehandelt" aus, wie die auf dem Bild ganz oben.
     
  9. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 11.11.07   #9
    Wachsen tut man dann, wenn man offene PUs hat, die zu viel koppeln, Störsignale auffangen oder Ähnliches. Danach muss man sie auch gar nicht mit solch einer Kappe abdecken.
    Die Kappe kannst Du einfach so draufmachen. Wenn Du aber den Effekt eines abgedeckten PUs haben möchtest, bringt Dir die alleine Kappe nichts, dafür musst Du wachsen (lassen - ist nicht ganz einfach) (aber Dir ging's nur ums Aussehen, oder?).

    MfG


    EDIT: Ob PUs gewachst sind, sieht man von oben eh nicht. Gewachst heißt, dass die Spulen von einer Wachsschicht ummantelt werden, also der Teil unter der Oberfläche.
     
  10. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 11.11.07   #10
    Hi,

    danke für die Erläuterungen, dann ist alles klar. Es ging nur um die Optik, dann kann ich ja loskaufen, hast mir schnell geholfen.

    Grüße
    Christian
     
  11. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 11.11.07   #11
    Immer gerne! :great:
     
  12. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 20.11.07   #12
    Moin, ich muß nochmal auf mein "Problem" zurückkommen. Ich war gestern auf ner langen Autofahrt bei Thomann (lag halt "irgendwie" auf dem Weg, Ihr wißt schon...) und wollte die PU-Kappen kaufen. Der Gitarrentechniker, zu dem mich der Verkäufer geschleift hat, sagte, man könne gerade nicht einfach so PU-Kappen draufstecken, weil man die "einlöten" müsse und weil die "Pole Pieces dann irgendwas mit Abstand, keine Ahnung, konnte ich mir nicht merken". Sprich, ich habe keine gekauft....

    Hat das jemand mal wirklich ausprobiert: Auf offene HB einfach Metall-Kappen montiert?

    Sorry für die Verwirrung.

    Christian
     
  13. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 20.11.07   #13
    Ich glaube, er meinte, dass die Pole Pieces hervorstehen könnten. Tun sie das bei Deinem Humbucker? Für die Kappen mit den Löchern müsste man die Schrauben eben erst vom PU entfernen, dann Kappe drauf und wieder einsetzen.
    Vom Löten habe ich aber noch nie was gehört...
     
  14. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 20.11.07   #14
    DIe metallkappen werden unten mit 2 Punkten festgelötet, was aber mehr für den kontakt zur erdung zuständig ist. sind nur zwei düpfelchen, mehr nicht, quasi eine angelegenheit von 3 minuten.
     
  15. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 20.11.07   #15
    Hallo, Ihr beiden, danke für die flotten Antworten!

    Darkseven, Dein Einwand mit den Polepieces (die bei meinem HB nicht hervorstehen, die sehen aus wie die oben auf dem Foto) ergibt Sinn. Aber ich hatte dem Typen extra gesagt, daß es Gibson Classic PAFs sind. Ich wollte an sich schon Kappen mit Löchern nehmen, solche hier:
    http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG111&product=3511C/3511N/3511G

    Ach Mist, ich probier es einfach mal aus, auch ohne Löten, falls sie so nicht halten, dann eben mit Doppelklebeband....

    Christian


    EDIT: Ich habe gerade mal bei Rockinger angerufen, die sagten, "an sich" müßten die Teile eingelötet werden, wie Tieftöner eben sagte, und auch gewachst werden. Man könne es aber auch einfach probieren, ob es hält und nicht pfeift, schaden kann es nix. Det mach ich.
     
  16. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 20.11.07   #16
    eingewachst werden sie so und so normalerweise. das hält dann auch ziemlich gut und stramm. ich würds schon allein wegen dem guten willen machen.
    die lötpunkte sind -wie gesagt - nur für die erdung zuständig, falls es pfeift oder brummt o.ä.

    "einlöten" ist ein schlecht gewählter ausdruck, das hört sich irgendwie wie ein zinn-tauchbad an. ;)

    nur zwei löttüpfelchen zwischen humbuckergrundplatte und abdeckkappe, das reicht.
     
  17. 19joe4

    19joe4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.11
    Zuletzt hier:
    4.09.12
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.11   #17
    @ wishboneX:

    ich wollte mal fragen, ob es geklappt hat, die Kappen einfach aufzustecken und festzuschrauben, oder ob die Sache mit dem Löten notwendig gewesen ist.
    Danke schonmal für die Antwort. Hab nämlich das selbe vor und bin mit dem Löten gar nicht versiert...
     
  18. Behemothokun

    Behemothokun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    2.09.16
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 19.07.11   #18
    omg, was les ich denn hier alles? Die PLASTIK Kappen muss man erstes nicht löten (kann man auch nicht) und zweitens reicht doppelseitiges Klebeband aus um die zu befestigen. (Hab ich auch schon gemacht mit den Göldo Kappen; da passen übrigens auch Trem-bucker drunter) Die einzigste Voraussetzung ist, dass die Pole-pieces nicht rausgucken; ergo: die Oberseite der Humbucker komplett flach ist.
    Falls die Pole-pieces herausstehen, nimmt man halt Kappen mit entsprechenden Löchern. Die kann man dann auch einfach drauf kleben. Metall-Kappen kann man verlöten, um eine gewisse Schirmung zu erzielen; Man muss es aber nicht, vorallem wenns bei den Kappen nur um Optik geht.
     
  19. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.538
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    3.278
    Kekse:
    42.984
    Erstellt: 21.07.11   #19
    Euch ist schon aufgefallen daß der Thread bereits > 4 Jahre alt ist? Ich denke eher nicht, denn dann hätte der geneigte Leser auch erkannt daß es sich um 2 grundsätzliche Fragen in einem Thread handelte, einer wollte Plastikkappen auf seine PUs machen, der andere Metallkappen, insofern ist das Löten auch berechtigt...

    SCNR
     
Die Seite wird geladen...

mapping