ohm... 4x16=4 ... :)?

von the:LuckE, 15.09.04.

  1. the:LuckE

    the:LuckE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.04   #1
    Folgendes: In meiner Marshallbox sind 4 16ohm Lautsprecher.
    Momentan je 2 Parallel und die dann in Reihe geschaltet sodass 16 ohm rauskommen. (16+16):2+(16+16):2=16
    Wenn ich jetzt alle Parallel schalte habe ich dann 4 ohm? Müsste doch eigentlich oder?
    ...
    Scheiss Physik :mad: :D

    Achso, da 8 Ohm hinzubekommen ist nicht möglich oder? Zumindest nicht mit allen Speakern... (?)
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 15.09.04   #2
    alles richtig ausgerechnet, Par=4, 8 Ohm geht nicht
     
  3. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 15.09.04   #3


    Du must immer 2 in Reihe Schalten.
    Die 2 Reihen dann paralell



    P.S.: Och, der hoss hat mich lächerlich gemacht :p
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 15.09.04   #4
    Ergibt 16 Ohm
     
  5. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 15.09.04   #5
    Jo, richtig gerechnet. Wenn du unbedingt mit allen Speakern zusammen auf 8 Ohm willst, dann bau dir nen Widerstand von 16Ohm parallel zu den Speaker ein und dann klappt des au...;)
    Also 2x2 in Reihe parallel (wie ursprünglich ist) + 16Ohm Widerstand nochmal parallel dazu...
    ( 16 Ohm + 16 Ohm )---parallel---(16 Ohm+ 16 Ohm)---parallel---(16 Ohm Widerstand) = 8 Ohm

    gruß Corvus :rock:
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 15.09.04   #6
    Das würde ich nicht tun! Speakerspulen sind keine "normalen" Widerstände.
     
  7. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 15.09.04   #7

    Warum willst du eigentlich auf 8 Ohm gehen?
    Dann hol dir nochmal die gleiche Box und schließe die Box dann parallel zu der 1. an...is wahrscheinlich besser, als die eine intern umzuverdrahten...:great:

    @hoss33

    Jo, is net des gleiche stimmt, dürfte aber normal doch nix passieren...? (Da sich die Speaker untereinander wie Widerstände behandeln...?!)

    gruß Corvus :rock:
     
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 15.09.04   #8
    Ne, wird in "Fachkreisen" immer als ganz großes Unding (vor allem in Verbindungen mit heiklen Röhrenausgangsstufen) abgetan.
    Frag mich bitte nicht über den physikalischen Grund. Ich weiß nur, dass man es nicht machen soll.
    Deshalb sind auch "Power Attenuator" immer irgendwelche Motoren oder Lautsprechermagneten, eben Spulen, und keine großen Widerstände.
     
  9. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 15.09.04   #9
    Na dann okay...

    gruß Corvus :rock:
     
  10. the:LuckE

    the:LuckE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.04   #10
    ich will sie ja auf 4 ohm haben, wenn das klappet is ja jut!
    wegen den 8 ohm, dass war nur reine Neugierde, kann ja sein dass mans mal braucht! :D

    Thx Hoss!
     
  11. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 16.09.04   #11
    Auf 4 Ohm? Dann häng dir vier von den 4er Boxen parallel un dann passt des au mit 4 Ohm....:D

    gruß Corvus :rock:
     
  12. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 17.09.04   #12
    Motoren in Powersoaks??? *gradmalvorstell*
    Die Spuelen sind drin, weil deine Lautsprecher keinen rein reellen Widerstand darstellen, sondern eine Impedanz, also einen Frequenzabhängigen Widerstand. Schlechte Powersoaks (das Conradteil z.B.) haben nur ein dickes Bündel Widerstände drin. Das würgt dann zwar die Leistung runter aber verändert auch den Frequenzgang, da sich, vereinfacht ausgedrückt das Verhältnis von Real zu Imaginärteil drastisch ändert.
    Die teurern Powersoaks haben Spulen und Widerstände verbaut damit dieses Verhältnis beibehalten wird und der Frequenzgang so wenig wie möglich beeinflusst wird.

    Gruss Flo
     
  13. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 17.09.04   #13
    ich hab hier jetzt schon oft gelesen: richtig gerechnet....

    meiner bescheidenen meinung nach liegt da aber einiges im Argen.

    Ich hab auch schon mal ne Thread dazu gehabt

    Schaut Euch das hier mal an:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=9532

    Parallele Impedanzen rechnet man wie parallele Ohm´sche Widerstände.

    Rges= (R1*R2)/(R1+R2)

    Gruss
    Rolli
     
Die Seite wird geladen...

mapping