ohm bei Boxen

von gguitarman, 11.09.05.

  1. gguitarman

    gguitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 11.09.05   #1
    Hi Leute,

    Ich weiß zwar dass die Ohmwerte bei amps halbwegs übereinstimmen müssen. Möchte aber verstehehn wie zb. 16 oder 4 Ohm bei der selben marshall 4*12Box entstehen. In Reihe geschaltet soll man die Ohm ja addieren dies hat bei der 2*12 auch geklappt aber bei der 4*12 dann nicht mehr. Was ist eigentlich dass Ergebniss bei einer Parallelschaltung?
    Kann man das alles irgendwie berechnen oder so?

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen
    Danke :confused:
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 11.09.05   #3
    Konkret bei der Marshallbox geht das also so:
    Es sind 16 Ohm Speaker drin. Je zwei davon werden parallel zusammengelötet, also 1/R = 1/16 + 1/16 Ungeformt: R = 8 (Ohm)
    Wenn man diese beiden Paare mit je 8 Ohm Impedanz seriell verkabelt, dann erhält man 8 + 8 =16 (Ohm) Gesamtimpedanz. Und parallel entsprechendend 1/8 + 1/8 = 1/R <=> R = 4 (Ohm) Bei der Marshallbox gibt's dafür praktischerweise einen Schalter, so daß man zwischen den zwei Gesamtimpedanzen wählen kann.
     
  4. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.09.05   #4
    mh hast du nicht bei einer ms box, wenn diese auf stereo steht, auf jeder buchse 8 ohm - auch wenn du nur eine nutzt ?
     
  5. gguitarman

    gguitarman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 12.09.05   #5
    Danke Mal jetzt hab ichs gescheckt
    Klar hat man auf einer Buchse bei Stereo 8 OHm es gehen auch nur 2 Speaker parrallel
     
  6. chapter-Stevie

    chapter-Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    172
    Erstellt: 12.09.05   #6
    Hallo, generell ist die Rechnerei von Gesamtwiederständen (Rges) elativ einfach.
    Es gibt da zwei Formeln, in denen man die einzelnen Wiederstände (R1 R2 R2...) zusammenzählt

    Reihe:
    Rges = R1 + R2 + R3 + ....

    Parallel:
    1/Rges = 1/R1 + 1/R2 + 1/R3 + ...

    damit kannste dann voll mit Parallel- und Reihenschaltungen rumexperimentieren ;-)
    Dieses Ergebnis mit der Marshall-Ohmzahl kriegste übrigens auch mit 4Ohm-Lautsprechern hin.
    Mit 8Ohm-Lautsprechern geht des nit.
    Zu Bedenken bleibt da nur, daß, je weniger Wiederstand diese Box hat (bei Parallelschaltung von 4 4Ohm-Speakern gibbet dann nur noch 1 Ohm als Gesamtwiederstand) umso eher schießt Du Deinen Amp ab.... - Wenn Du da nicht aufpasst, stehste kurz vor 'nem elektronischen Kurzschluß, und das ist garnicht gut!!!!

    Nur mal so zur allgemeinen Bereicherung.... ;-)

    Willste 'ne Box selber bauen oder warum die Frage?!?
     
Die Seite wird geladen...

mapping