Ohne einen 2. Cd-Player auflegen?

von vfgb, 14.10.06.

  1. vfgb

    vfgb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    17.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.06   #1
    Hallo,
    hab mal eine generelle frage und zwar ob es zwingend notwendig zum auflegen ist dass man 2 cd player besitzt oder ob man auch für den anfang amateurmäßig mit einem auflegen kann? und wenn ja welches gerät eignet sich dafür am besten?
     
  2. eid.exe

    eid.exe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.06   #2
    naja kommt drauf an was mit unter "auflegen" verstehen will.

    ist eigentlich ganz einfach:
    1 CD-Player: Mit kann immer nur einen Track nach den anderen Spielen und wenn man eine andere CD einlegt dann ist halt mal 10 Sekunden keine Musik oder so.

    2 (einzel) CD-Player (mit Mischpult): Man kann 2 CDs gleichzeitig spielen, den einen (oder auch beide) Track auf Master (auf den Boxen) laufen lassen und den anderen auf Monitor (z.B. Kopfhörer), dadurch kann man Übergänge erzeugen und es gibt keine Pausen.

    Eine weitere Möglichkeit ist ein Doppel-CD-Player: Hier sind 2 CD-Player in einem Gerät eingebaut, aber so weit ich weiß (habe mich nie für sowas interessiert) braucht man da auch ein externes Mischpult. Ansonst sind die Funktionen mit dem von 2 Single CD-Playern zu vergleichen.
    Ich denke nur das 2 Single CD-Player um einiges "handlicher" bei Auflegen sind, da bei einem Doppel CD Player alles auf recht engem Raum ist.

    "Auflegen" kann man die erste Variante mit einem CD Player nicht nennen.
    Aber gehen wir mal davon aus, dass du dir einen Single CD-Player kaufst. (Ich meine jetzt einen DJ-CD-Palyer nicht irgendein Steroeanlagen Deck), dann brauchst du entweder einen Mixer oder einen anderen Vorverstärker um Ihn an die Anlage (Endstufe) anschließen zu können.
    Also ist es mit einen Single CD-Player auf keinen Fall getan.

    Desweiteren hast du das Problem das du, wie oben genannt, keine Übergänge machen kannst und wenn du mal eine andere CD einlegen willst dann gibt es eine Pause.
    Deshalb würde ich dir sehr davon abraten.

    Entweder du sparst ein bisschen und kaufst dir 2 Player oder du "legst" mit dem PC "auf".
    Da kannst du wenigstens annäherungsweise übergänge machen oder was ich denke für dich vlt ganz praktisch sein könnte: Playlisten.
    Dies hat dann aber rein gar nichts mit DJ-ing zu tun.

    So weit ich weiß hat der Denon dn-s 3500 eine Funktion wo man auf der selben CD in einen 2 Titel überblenden kann...
    Bin mir aber net sicher... (-> frag Tranqui, der weiß es bestimmt)
    Allerdings kostet dieses Teil 800€ und ist auch nicht für solche eine Funktion gemacht.
     
  3. DJShorty

    DJShorty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    6.06.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hänigsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.06   #3
    keine frage , man kann och super mit einem DJ CD player alleine spass haben, das is dann aber och wirklich nur zum spass machen zuhaus gut.
    sobald du irgentwo auflegst (z.B. kleine privat party) brauchst du schon n kleinen mixer und ne 2. tonquelle , das könnt' dann abba och notfalls n mp3 player für 30 ücken sein.
    Für den anfang reichts.
    Abba sobald du das richtich machen willst brauchst du 2 richtige , um richtich beatmatchen zu könn.
     
  4. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 16.10.06   #4
    halbwissen-alaaaaaarm :D

    man kann sehr wohl mit einem tabletop player auflegen. und zwar kontinuierlich - lange übergänge, loops, samples, simple scratches etc. inklusive.

    die antwort heisst denon dn-s 5000. ich habe mit dem teil, als ich den schritt zum digital-auflegen gemacht habe und wirklich nur einen dn-s5000 + mixer hatte, so einiges gerockt. djs wie z.b. nemesis tun es heute noch.

    also, einmal genauer den dn-s 5000 angucken - stichworte "alpha track" & "hot disc feature"...
     
  5. eid.exe

    eid.exe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.06   #5
    genau das mit dem alpha track meinte ich..
    dachte nur, dass das der 3500er kann... naja man irrt sich.

    aber der denon dn-s 5000 kostet halt über 900€ und ich denke nicht das es für jemanden der einfach mal anfangen will ein bisschen aufzulegen eine so leichte investition ist..
     
  6. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 16.10.06   #6
    find' ich ohnehin irgendwie kacke... ganz oder gar nich :)
     
  7. DJ nOiSe

    DJ nOiSe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    24.11.13
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 18.01.07   #7
    Mhhh mit einen CD Player auflegen, sieht irgendwie auch komisch aus....
    Ein bisschen arbeiten sollte man schon als DJ und nicht alles die Technik machen lassen.
    Deshalb save the vinyl :)
     
  8. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 18.01.07   #8
    wie, warum save the vinyl?
     
  9. DJ nOiSe

    DJ nOiSe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    24.11.13
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 18.01.07   #9
    Mhhh meinte damit bleibt dem vinyl treu...
     
  10. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 18.01.07   #10
    die technik arbeiten lassen? so ein ignoranter quatsch. ich will hier nicht schon wieder eine "vinyl vs. digital"-debatte vom zaun brechen - daher fasse ich mich kurz.

    vorweg: vinyl ist kult. auch ich habe meine anfänge damit gemacht und habe immer noch scheiben, die ich wahrscheinlich mit ins grab nehmen werde.

    ABER

    - vinyl ist 6-7x teurer als legal digitale tracks kaufen (WAV / 320kbps MP3)
    - alle relevanten releases kommen heute digital raus
    - schon mal den begriff "netlabel" gehört?
    - vinyl geht kaputt - digitale tracks kann ich mir so oft runterbrennen, wie ich will
    - mixe mal, wenn Du nur eine platte hast, die A-seite mit der B-seite. geht nicht? ooh.
    - mach mal mit vinyl 'nen loop. geht nicht? nope.
    - pitchen ohne tonhöhenveränderung. geht nicht? schade.
    - hot starts sind schneller und präziser als needle drops.
    - die zeit, wo man ausschließlich mit vinyl scratchen konnte, ist um.

    alles in allem: der vinyl-aufleger wird nie von der bildfläche verschwinden. aber er wird ersetzt durch leute, die mit der zeit gehen, komplexere mixtechniken anwenden und einfach mehr musiker sind als jukebox. der schlüssel dazu ist digitale technologie. "alles die technik machen lassen"? lächerlich. der durchschnittliche, uninformierte vinyl-DJ macht dieses gesicht :eek:, wenn er sieht, wie zurückgeblieben sein medium mittlerweile ist, und weiss erstmal gar nicht, was das überhaupt so ist, was da so bunt blinkt. ich behaupte mal anhand meiner eigenen entwicklung, dass der korrekte umgang mit vinyl leichter zu erlernen ist, als die bedienung (mit "bedienen" meine ich bei soundequipment "200% rausholen") eines setups, das z.b. so aussieht:

    [​IMG]
     
  11. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 18.01.07   #11
    ich sage nur eins zu deinem Setup Tranqui: GEIL.
    Aber damit käme ich schneller und besser klar als mit Vinyl, ganz ehrlich.
    Gruß Lars
     
  12. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 18.01.07   #12
    danke für die blumen, aber das war nicht sinn und zweck dahinter, dieses bild zu posten - ich hatte gerade kein anderes zur hand...

    bzgl. des setups: ein auto kann zwar noch so toll aussehen, aber es fährt immer nur so gut, wie der typ, der drinsitzt - von daher würde ich mich freuen, dieses "GEIL" nochmal zu lesen, wenn Du mich irgendwann gehört hast ;)

    aber mal was anderes...
    Du bist ein 100%-digital-DJ, der keine analogen wurzeln hat?
    bouh, wie unTRVE. aber hauptsache auf vestax rumdissen! :D
     
  13. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 18.01.07   #13
    im endeffekt hast du ja recht, aber das:

    ....konnte ich nicht auf mir sitzen lassen ;) --->
    Stanton ST-150 II
     
  14. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 18.01.07   #14
    konnte der vorgänger, str8-150, glaube ich auch schon. der numark ttx sowieso. aber keiner von denen kann +/- 100% pitchen :p
     
  15. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 18.01.07   #15
    komm mir nicht mit so nem müll, wir wissen beide, dass das komplett unnütze ist aber brauchst nix sagen, mir fallen selber auch noch vorteile von cdjs ein...;)
     
  16. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 18.01.07   #16
    LOL - komplett unnütz? ich unterstelle Dir jetzt einfach mal - böse wie ich bin - dass Du im bezug auf das einbauen von soundeffekten in dj-sets noch wenig ausprobiert hast...
     
  17. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 18.01.07   #17
    na ja, auf deiner HP findet man leider nichts aktuelles, geschweige Bilder welche Bildschirmfüllend sind. Also was heißt das für dich? MEHR BILDER POSTEN!!! (sry for capslock)
    von deinen Demosets ausgehend, kann ich sagen das du Talent hast. Aber das mit dem Live Reviewing kriegen wir auch noch hin. ;)
    Ich habe keine Analogen wurzeln? Naja... Früher habe ich mit unserem (mittlerweile geschrotteten) Plattenspieler angefangen rumzuspielen, dann kamen die Töpfe inkl Holzlöffel als Drumzusatz hinzu, dann noch eine Blockflöte als Melody, um zum Schluß irgendetwas total blödes von mir zu geben. :D
    Jetzt löte Ich meine Kabel teilweise selbst, ich benutze leider kein spdif, geschweige das 'Freaky' (sprich bekloppte) 5.1 Surround-Mixing, und das ich auf Vestax rumdisse liegt daran, das ich die Teile (leider) benutzen/berühren durfte. Also die Marke gefällt mir ehrlich ehrlich nicht.
    So. Und du?
    Gruß Lars
     
  18. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 18.01.07   #18
    deine böse art hatte einfach mal zu 100% recht, dass muss man ihr lassen...
     
  19. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 18.01.07   #19
    nö... auf pics kommt es mir nicht wirklich an, und die photographen sind meistens derart darauf aus, poser-pics zu schießen statt ordentlicher photos... aber die termine könnte ich mal updaten, das stimmt. mach ich direkt.

    termine / orte siehe seite.

    Du hast es hoffentlich als joke verstanden :)

    und ich? hmm tja... es würde reichen, das frühe arbeitszimmer meines technikbesessenen, audiophilen vaters zu beschreiben, aber nicht mal ein bild würde dem ganzen gerecht werden...
     
  20. jan.rox

    jan.rox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.06
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Frankfurt am Meer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 19.01.07   #20
    ich kann auch NIX außer mixen... und die crowd ist bisher immer total durchgedreht.
    digital djing ist out.

    BAH!

    plakatives geschwafel = out, schwarz/weiß - denken = out, nicht über den tellerrand sehen = out...

    ob digital/analog oder mit ner mundharmonika - der schlüssel des djings liegt in der vermittlung unseres pathos auf unser publikum.
    ich rede von der inneren überzeugung, der liebe zu "unserer" musik und dem willen, das nach außen zu tragen.

    manchmal habe ich den leisen eindruck, dass dieser essentielle hintergrund in den leidigen diskussionen um irgendwelche prinzipien der schnöden medienwahl gänzlich untergeht.
    schade eigentlich.

    der trend geht dabei, wie jeder weiß, ganz klar zur stetig wachsenden interaktion mit dem medium musik, und zwar schon seit einigen jahren. hierzu gehört nunmal der griff aufs vinyl, das cueing des cdplayers, aber auch effekte, samples, loops, und dies und das und jenes - je mehr möglichkeiten, desto besser!

    wenn jemand talentiert ist, und (gerade angesichts des hobby-dj hypes) zunächst diese möglichkeiten für sich nicht so recht zu bewerten weiß, dann macht das doch überhaupt nichts! die technologie wird sich ohnehin nur denen erschließen, die interesse an dem haben, was sie machen. musik.

    ich persönlich werde mich rein kreativ nicht in festgelegten bahnen bewegen, und mich den alten/neuen möglichkeiten öffnen... das kann ich jedem nur anraten, der auch künftig seine good vibrations zeitgemäß auf sein publikum projizieren möchte.

    sehen wir es doch mal so:
    will man sich durchsetzen, muss man in puncto vielfältigkeit und qualität absolut überzeugend sein!

    .........das schafft man mit 2 vinyldecks +mischer zwar...
    - es fragt sich bloß, wie lange noch.


    fazit: blöder dj-hype!!! :D:D:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping