Ohrenstöpstel bei Konzert?

von the unholy scare, 05.11.05.

  1. the unholy scare

    the unholy scare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    5.10.08
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.05   #1
    Hallo. Ich wollte von euch wissen ob es bei einem (eigenen) Konzert sinnvoll ist Ohrenstöpstel zu tragen oder ob man lieber 100%ig hören sollte was die anderen spielen. Mein erstes Konzert steht bald an und ich hab noch nicht so viel erfahrung damit.

    Zur Info:
    Die Location: Eine Kirche
    Die Verstärker: Peavy Classic 30
    Randall 50 (kA wie der richtig heißt)
    Hartke Kickback 12 + Harley Benton 4*10er Bassbox
    Die PA-Anlage von der ich keine Ahnung habe

    Also: Mit oder ohne Ohrenstöpstel, was meint ihr?

    mfg bene
     
  2. DirtyBiZness

    DirtyBiZness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    22.09.06
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.05   #2
    Ich glaube bei dem Gig brauchst du dir keine Sorgen um dein Gehör zu machen !!!
    Live würde ich sowieso kein Gehörschutz tragen, im Proberaum aber grundsätzlich !!
    Gruß Dirty BiZness
     
  3. Step2Web

    Step2Web Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    28.01.09
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.05   #3
    Also ich machs immer so, ich prob mit Ohrenstöpsel und spielt live ohne, weil ich mit den Stöpseln im ohr doch nicht immer alles 100 % perfekt hör - was aber manchmal auch an der Tontechnik liegt ;)

    Aber zum Vergleich, der Hörr Lukather, den hab ich mir gestern gegeben (hammer!!), hat mit Stöpseln gespielt.

    Stephan

    PS.: In einer Kirche sind wahrscheinlich keine besser, weil da hallts eh so viel, dass man froh ist, wenn man alles ungedämpft hört. Welche Stöpseln verwendest du?
     
  4. the unholy scare

    the unholy scare Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    5.10.08
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.05   #4
    Daweil nix besonderes. So gelbe Schaumstoffteile die man zusammendrückt, ins ohr stopft und die sich dann wieder ausdehnen.
    mfg Bene
     
  5. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 05.11.05   #5
    BEi dem Auftritt in der Kirche kann man sie vielleicht weglassen.

    Ich benutze immer Ohrstöpsel, da mir Snare und Becken echte Schmerzen bereiten. Bin da leider sehr empfindlich, nicht gerade ideale Voraussetzungen.
    Habe mir deswegen beim Gehörgeräteakkustiker welche anpassen lassen. Waren zwar teuer, sind aber wirklich gut. Der "musikalischste" Gehörschutz.
    Kann man empfehlen, wenn man mal nicht weiss, wie man 160 Euro sinnvoll investieren soll :)
     
  6. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 05.11.05   #6
    Ich spiel bei Proben und Live grundsätzlich immer mit Stöpseln...sind allerdings nicht die altbekannten Oropax, sondern halt so spezielle dinger, deswegen hab ich auch keine probleme damit etwas nicht zu hören oder so
     
  7. 4lyn

    4lyn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    28.03.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.05   #7
    ich weiß nicht.. würde nie auf die idee kommen auf der bühne mit Ohrenstöpstelen zu spielen.. aber evt. is es besser nicht das man es irgendwann mal bereut.
     
  8. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 05.11.05   #8
    die hab ich auch, haben ne gute klangwiedergabe imho
    und beim gig würd ich auf jeden fall nen gehörschutz trageb, solang das klangbild
    nicht zu stark verändert wird
     
  9. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 05.11.05   #9
    ich trage grundsätzlicher immer gehörschutz sofern ich nicht selbst aktiv am pult stehe.. bei support bands usw aufbau abbau. lediglich zum soundcheck und zur show kommen die raus, da das publikum eben auch keine hat und es mich da doch etwas stört und man gerne mal etwas zuviel pegel fährt.
    man sollte halt nicht vergessen, unsere ohren sind unser kapital egal ob musiker oder tontech und die gilt es zu schützen. lieber einmal zuviel (kirche) als einmal zu wenig

    LG tobse
     
  10. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 06.11.05   #10
    AHHH!! Immer Gehörschutz tragen! Auch auf der Bühne! Kauf dir die Alpine Dinger für 25 Euro, die sind für Gigs allemal gut genug.

    Nochmal kurz: EINMAL zu laut reicht für einen Tinnitus! Also nix mit "das eine Mal wird schon nix ausmache". Und das Gehör ist nicht reparabel. Sprich: wenn man einmal Tinnitus hat, bekommt man ihn so gut wie NIE wieder weg! Wollt ihr euer Leben lang mit nem Piepen in den Ohren leben?

    Gehörschutz und Auftritt schließen sich nicht aus. Mit den Alpine Tielen hört man sich und die anderen gut genug, keine Angst. Und dass mir jetzt keiner kommt mit "sieht halt uncool aus"! Denkt daran: das Piepen geht nicht wieder weg. Auch in 50 Jahren nicht!!

    Ich weiß wovon ich rede. Ich hab nämlich nen Tinnitus. Also paßt auf eure Ohren auf!



    PS: Fürn Gig in der Kirche wirst du wohl keinen Gehörschutz brauchen. Bevor du da aufdrehst, steigt der Priester dir aufs Dach. Aber im Zweifel lieber einmal zu oft Gehörschutz als einmal zu wenig!
     
  11. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 07.11.05   #11
    Kann mich da nur anschließen.
    Ich spiel live auch immer mit meinem Gehörschutz. Da mir die normalen Stöpsel zu auffällig und schlecht waren hab ich mir welche machen lassen. Hat zwar mal richtig Geld gekostet aber besser gehts nicht.

    Ich stellt mich doch Live nicht 3,5h lang neben ein lautes Schlagzeug und lass mich von den Monitoren und der PA die Ohren wegblasen, und das obwohl wir versuchen nicht zu laut zu werden.
     
  12. guitareddie

    guitareddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.817
    Erstellt: 07.11.05   #12
    Es kommt auf die Bühnengröße an. Wenn ich direkt vorm Drumkit stehen muß, dann auf jeden Fall nur mit Ohrstöpseln. Gerade wenn es auf der Bühne sehr laut ist, dann können Stöpsel auch helfen den Klang für Dich zu verbessern, da alles etwas differenzierter klingen kann.
    Am Besten einfach beim Soundcheck beides ausprobieren. Ich benutze die Alpine Music Safe, die vermatschen den Sound nicht so wie die gelben Schaumstoffteile und haben auch 2 verschiedene Filter mit mehr oder weniger Dämpfung. Die 20€ sollte jeder Musiker mind. inverstieren...[FONT=Tahoma,Arial,Helvetica][SIZE=+1][/SIZE][/FONT]
     
  13. met

    met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    562
    Erstellt: 07.11.05   #13
    Ich spiel auch fast immer mit Ohrstöpseln.

    Ich kann damit auch etwas besser / differenzierter hören. Zum Beispiel, matschen die Becken nicht alles weg, ich kann meinen Bass besser hören und die Gitarren sind auch schön differenziert. :)
     
  14. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 07.11.05   #14
    Live immer mit, und das wird dir hier jeder sagen (fast jeder)!
     
  15. -xForce-

    -xForce- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    23.12.09
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Northhar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 07.11.05   #15
    Ich spiele die Alpine Musik Safe III, grundsätzlich im Proberaum. d.h. mit meiner Rockband (ich spiele dort Bass) GEHT NICHT OHNE!!
    Als ich sie aber letztens Live einsetzen wollte (mit der Tanzband über PA) hatte ich irgendwie ein Timingproblem! Als Drummerschon shice (spiele da Drums ;) ) Wie kann das sein??
     
  16. Groovebox

    Groovebox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    25.04.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    390
    Erstellt: 28.12.05   #16
    Ich muss zugeben live verzichte ich eigentlich auch immer auf Gehörschutz. Im Proberaum ist es irgendwie selbstverständlich aber live möchte ich den Sound möglichst so wie das Publikum mitbekommen.
     
  17. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 13.01.06   #17
    ich spiele immer mit gehörschutz. sowohl beim proben wie auch bei meinen wenigen auftritten (ich spiele schlagzeug). ich möchte auch mit 30 noch etwas hören... ich kenne aber da auch andere drummer, wie zum beispiel mein schlagzeuglehrer, der im durchschnitt 5-6 stunden pro woche schlagzeug spiel und dazu noch konzerte hat, die immer (d.h. im schlagzeugunterricht, zu hause beim üben, im proberaum und während den konzerten) ohne gehörschutz spielen.
    auch bei grösseren konzerten montiere ich meistens meine stöpsel. während meine kollegen nach dem konzert jammern, wie würden fast nichts mehr hören, ist bei mir dann nach wie vor alles in butter. ich kann die musik einfach besser geniessen und auch auf kleinere finessen hören, wenn die lautstärke für mich angemessen ist.
     
  18. Socke

    Socke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    25.07.10
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Moers
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 22.01.06   #18
    Ich hab jetzt ein paar Proben und Gigs wieder ohne Gehörschutz gespielt, weil ich zu blank war um mir Ersatz zu kaufen.. hab jetzt wieder welche und bin heilfroh darüber. Es gibt Veranstaltungen, wo man die Dinger auf der Bühne nicht braucht weil der Sound angemessen ist, aber ich hab die Dinger immer dabei und benutze sie dann meistens auch. Ich will halt mit 30 auch noch was von Musik haben. ;)
     
  19. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 23.01.06   #19
    ich kenne das, habe es deswegen auch immer so gehandhabt. leider mindestens einmal zu oft! seit dem habe ich in meinem rechten ohr ein (zwar zum glück leises, aber konstantes) pfeifen.

    also möglichkeit a) du bist doof und machst das weiterhin so, oder b) du findest gehörschutz der dir den sound nicht zu sehr (oder garnicht - siehe unten) kaputt macht.


    zu b): alpine machen zb für meinen geschmack den sound zu sehr kaputt hab mal einen gig damit gespielt, als mein kollege mich fragte, warum ich denn bei dem konzert die ganze zeit so gelangweilt und angewurzelt da gestanden hätte, musste ich ihm mitteilen, dass alles so leise war, dass ich einfach garnicht drauf abgehen konnte.

    dann habe ich bis vor ner woche die grünen 1weg industrie schaumgummi stöpsel benutzt. die haben den sound ausreichend leiser gemacht und der klang war noch ok. allerdings problem: damit soundcheck machen suckt leider hart, klang ist zwar angenehm aber zu unterschiedlich vom realen sound.

    deshalb hab ich seit ner woche elacin und da ist der klang nur minimal verschieden vom echten klang, also man kann damit ohne probleme seinen sound auch mit schutz einstellen oder gar ne band live abmischen.
     
  20. the unholy scare

    the unholy scare Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    5.10.08
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.06   #20
    Hab mir inzwischen die Music safe Ohrenstöpstel gekauft und bin recht zufrieden damit. Beim Gig ist es ohne sie gegangen, beim Proben brauche ich sie aber dringend. Ich finde ich habe meine 20 € da gut investiert.
     
Die Seite wird geladen...