Oi!

von Jag-Stang, 29.10.04.

  1. Jag-Stang

    Jag-Stang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 29.10.04   #1
    hallo

    naja ich hör da viel zeugs von Oi! Punks und so aber kann mir mal einer erklären was das ganze Oi! zeugs ist???

    *nicht schlagen* :o
     
  2. granatapfel

    granatapfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.04   #2
    Tun sich Skins nicht untereinander mit Oi! grüssen??? :confused:
     
  3. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 29.10.04   #3
    Oi! ist eigentlich ein Skinausruf, gibt aber auch Oi!Punks...ist die "unpolitische" Ecke, da aber alles irgendwie politisch ist...naja :(

    Es gibt auch das Gerücht, daß es mal aus "Kraft durch FrOide" entstanden ist...kann ich aber nicht beweisen...
     
  4. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 29.10.04   #4

    Nee, "Oi!" kommt aus England und iss aus nem ganz normalen Gruß entstanden.
     
  5. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 29.10.04   #5
    Was „Oi!“ ist? Ganz einfach: Eine Art Schlachtruf der Skinheads. Oder, um es nicht ganz so rüde auszurücken: Ein kumpeliger Willkommensgruß.

    Woher dieser Gruß kommt - darüber streiten sich die Gelehrten. Es gibt verschiedene Theorien, die alle für sich schlüssig und nachvollziehbar sind. Einige Skinheads haben sich auf eine Theorie versteift und schließen die anderen kategorisch aus. Was bedeutet, dass man an jeder Straßenecke andere Erklärungen hört.

    Hier die drei wichtigsten Theorien:

    Die häufigste Erklärung zur Herkunft des „Oi!“ geht auf die Musik zurück. In Großbritannien kam in der zweiten Hälfte der 70er Jahre der Punk in Mode, der später auf die Musikkultur des Skinheads entscheidenden Einfluss nahm. Im Laufe der Zeit haben die Skinheads den Punk verändert: Er wurde schneller und härter - und die Texte einfacher. Der Manager der Band „Cockney Rejects“ soll diese Musikrichtung „Oi!“ genannt haben. Und zwar deshalb, weil die Songs statt mit „one, two, three“ mit „Oi!, Oi!, Oi!“ angezählt wurden. Dieser Anfeuerungsruf setzte sich schnell auf Skinhead-Konzerten durch und heizte auch in den Fußballstadien die Stimmung der Skinheads an.

    Außerdem lässt die Sprache der Straße einen Rückschluss auf die Herkunft des „Oi“ zu. So verkümmert und verfälscht das „Cockney-English“, eine Londoner Mundart, bestimmte Silben: Aus „nice“ wird „noice“, und statt „fine“ sagt man „foin“. Schließlich ist auch das „oi“ anstelle des „hi“ nicht mehr weit entfernt. So ist das „Oi mate!“ nichts anderes, als das kameradschaftlich-aggressive „hi“ der Cockneys. Ein klassischer Dialekt der Londoner Unterschicht, der das Anfangs-H verschluckt und daraus Silben wie [ai] oder [oi] macht. Unter dem Motto: "Kamerad, ich hab´ Dir was zu sagen!".

    Manche glauben auch, das "Oi!" gehe auf ein englisches Wortspiel zurück. Es könnte aus dem Spruch "strength through joy" abgeleitet sein. Die Endbuchstaben "joy" ergeben in der Lautschrift das "Oi!" - dumm nur, dass bei Deutschen zwangsläufig Assoziationen an den Nationalsozialismus geweckt werden, denn der englische Spruch bedeutet ja nichts anderes als den vorbelasteten Spruch "Kraft durch Freude". Wenn man diese Aussage aber mal für sich allein betrachtet, steckt da natürlich eine ganz wichtige Botschaft drin, nämlich: "Du bist stark, wenn Du Spaß hast". Und das "Oi!" ist genau dieses Lebensgefühl, was Oi-Skinheads überhaupt ausmachen: Sie haben ihre eigene Musik, lieben alkoholische Exzesse und treten allzu gern der spießigen Gesellschaft provokant entgegen. Ohne dabei die Regeln des Zusammenlebens zu verletzen. Fazit: "Der maximale Spaß am Leben!".

    Quelle: http://www.du-sollst-skinheads-nicht-mit-nazis-verwechseln.de/
     
  6. Dr. Oleg REcznski

    Dr. Oleg REcznski Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    15.03.05
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    satanisches Knuddelschaf!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.04   #6
    köstlicher Thread, macht bitte weiter :D
     
  7. KellerKind

    KellerKind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    8.03.13
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.04   #7
    Erst informieren, dann schreiben ;)
     
  8. catrat

    catrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 30.10.04   #8
    jap. ansonsten verweise ich einfach mal auf olegs signatur :p
     
  9. DirkVetter

    DirkVetter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    4.01.05
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Borna b. Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.04   #9
    Ich erd dir sagen, was Oi! ist - das ist genau diese Art der Fußball-Ficken-Alkohol-Bewegung, die die ganze Punkszene zersplittet: Und zwar in

    1. Punks, die diese "No Future - start drinking" Kultur übernehmen, und ihr Leben mit saufen, pöbeln und Hippies jagen (neues Feindbild!!!) verbringen und

    2. Punks, die Punks sind

    Von den geschichtlichen Wurzeln gesehen wird das der Szene sicherlich nicht ganz gerecht (Empfehlung: Doku - "Skinhead Attitude"), jedoch sind diese klassichen Skinheads kaum noch vorhanden, die breite Masse ist menschlicher Abfall!


    Pass auf, dass du dich nicht von holen Parolen einfangen lässt, und am Ende zum Nazi wirst. Hör lieber mal n paar "Oi! free Youth" Kapellen (Harnleita, Tin Can Army etc.) Diese Musik hat noch was zu sagen!!
     
  10. R?nsid dr?lf

    R?nsid dr?lf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    29.04.06
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 31.10.04   #10
    Jupps.....Lucki hat Recht!
     
  11. Alpha

    Alpha Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    9.07.11
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    10.728
    Erstellt: 31.10.04   #11
    @DirkVetter: Sehr schöner Post, die Firma dankt. Soviel Politik von nem Ärztefan :D
     
  12. DirkVetter

    DirkVetter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    4.01.05
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Borna b. Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.04   #12
    keine Ursache, man zerstört Klischees, wo man kann :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...