Oktavenreinheit/Intonation verstellen

von Der_Brutzler, 08.12.04.

  1. Der_Brutzler

    Der_Brutzler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    30.06.05
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #1
    Hi,
    da meine Gitarre seit dem letzten Saitenwechsel nicht mehr so gut geklungen und etwas gescheppert hat wollte ich die Oktavenreinheit/Intonation nach der Anleitung von planet-guitar http://www.planetguitar.net/knowhow/tipp_03/tipp.html verstellen, aber des will bei mir ned so wirklich. Wenn ich die Anleitung richtig verstanden hab muss ich doch:
    1. Gitarre nach Fageolett-Ton auf dem 12ten Bund stimmen
    2. Den 12ten Bund richtig anschlagen und mit dem Stimmgerät vergleichen
    3. wenn der Ton zu hoch ist den Reiter nach unten verschieben, bzw, bei zu Tiefem Ton zum Hals hin.
    Theoretisch ja kein Problem, aber entweder ich kann die Saite garnicht erst auf den Fageolett-Ton stimmen, da das wahrscheinlich die Saite zum reißen bringen würde, bzw. ich die Kraft zum drehen nicht herbringe, oder ich bekomme ihn hin, und schiebe den Reiter z.B. bei zu hohem Ton etwas nach unten, finde dann den Fageolett-Ton aber wie oben beschrieben nicht mehr.

    Suchfunktion habe ich schon gequält, war aber nicht erfolgreich.

    Hab ne Godin SD mit nem Tremolo.

    Danke.
     
  2. ElSantana2

    ElSantana2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.12.04   #2
    Erst musst du die saite mal komplett entspannen damit du den reiter da drehen kannst..wenn du ihn gedreht hast stimmst du die saite und schaust obs stimmt oder nicht...wenn nicht entspannst du wieder und drehst weiter bis es stimmt
     
  3. Der_Brutzler

    Der_Brutzler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    30.06.05
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #3
    mit komplett entspannen meinst du lockern, aber nicht richtig ausbaun?
    und Reiter drehen = Schraube drehen?

    Wo soll ich mit dem Reiter anfangen, da gibt es doch nur eine Stelle, an der er richtig ist?
     
  4. ElSantana2

    ElSantana2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.12.04   #4
    ja ich mein an der schraube drehen und die saite lockern ^^ sorry...musst halt schauen bis der reiter an der richtigen stelle sitzt das merkst du erst nachdem du die saite wieder gestimmt hast und auf dem 12. bund prüfst
     
  5. Der_Brutzler

    Der_Brutzler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    30.06.05
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #5
    ok, ich probier mal weiter in der Hoffnung nix ernsthaftes kaputtmachen zu können.

    Danke, auf jeden Fall!
     
  6. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 08.12.04   #6
    :confused: Was versuchst Du eigentlich zu machen? Einfach ganz normal die Gitarre stimmen.

    Danach die Leersaite mit dem 12. Bund vergleichen. Am besten geht das mit einem Stimmgerät, es sollte allerdings schon ein besseres sein.

    Den Saitenreiter entsprechend verschieben (brauchst die Saiten dafür eigentlich nicht zu entspannen) und zurück zu Schritt eins bis es passt.

    Das brauchst Du eigentlich nur mit der hohen e-Saite zu machen. Wenn die stimmt, den Saitenreiter der b-Saite einfach um die Dicke derselben hinter den e-Saitenreiter plazieren. Das selbe mit der g-Saite: einen g-Saitendurchmesser hinter dem b-Saitenreiter. Die umwickelte d-Saite kommt auf die selbe Höhe wie die b-Saite (ich mein natürlich die jeweiligen Saitenreiter), a- und tiefe e-Saite dann wieder je einen Saitendurchmesser zur darüberliegenden Saite. Die Methode ist zwar nicht ganz exakt, aber schnell und intuitiv.
     
  7. ElSantana2

    ElSantana2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.12.04   #7
    Doch das entspannen ist wichtig weil die saiten und unten die schönen reiter sonst drunter leiden
     
  8. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 08.12.04   #8
    Ob du die Saiten entspannen musst oder nicht kommt auf deine Gitarre an.
    Es kommt darauf an, ob dei Saiten direkt am Reiter montiert sind (wie es zum Beispiel in der Ibanez RG-Serie der Fall ist) oder nicht.

    Wenn es ohne entspannen funktioniert, dann passt das.
    Wenns nicht geht, dann kommst du ohnehin früh genug drauf. :great:
     
  9. Der_Brutzler

    Der_Brutzler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    30.06.05
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #9
    Danke, ez hab ichs:
    Ich hab die Saite immer nach dem Fagoelette-Ton gestimmt.
     
  10. James Root

    James Root Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.233
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    162
    Kekse:
    6.133
    Erstellt: 08.12.04   #10
    dat is rischtisch^^
    Aber ich denk das Problem dürfte gelöst sein nach meiner ICQ-Beratung...

    ps: sorry elsantana2, aber ich musste mir dein bild zulegen!!! Hoff du hast nix dagegen!
     
  11. Der_Brutzler

    Der_Brutzler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    30.06.05
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #11
    da hat der gute Herr Root wohl recht.

    Ohne Internet wäre ich verloren :screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping