omnitronic dd-2250 kaufen?

von shave it, 11.03.06.

  1. shave it

    shave it Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.06   #1
    moin kinders,

    also ich hab mich jetzt in den letzten tagen echt intensiv mit der suche nach nem
    passenden gerät beschäftigt.und mir ist klar,das nix über einen technics oder vestax geht.
    aber da ich noch anfänger bin und nicht übermäßig viel kohle hab,möcht ich mir erstmal zwei mittelklasse geräte zulegen.
    außerdem will ich nicht wirklich scratchen,sondern nur auflegen.da ich bei euch jetzt ein paar mal gelesen hab,das reloop und jaytec schroot sind,
    hab ich mich jetzt mal auf den omnitronic dd-2250 eingeschossen.
    als alternativen kämen noch stanton t60, und numark tt-200 in frage.
    welchen würdet ihr bevorzugen,bzw. hat jemand noch nen vorschlag für ne preisgleiche alternative?
    schonmal jetzt ein fettes merci für eure hilfe.

    p.s.:für tipps,wo man außer ebay am besten online einkauft,bin ich auch dankbar.
     
  2. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 11.03.06   #2
    Hi,

    klar, dass du Anfangs nicht genug Cash für was teueres hast - Ich hab auch mit dem Numark TT 1650 angefangen.
    Hab aber bald gemerkt, dass ich da an meine Grenzen stoße, eigentlich an die Grenzen des Turntables.
    Nun sind die Turntables, die du aufgezählt hast eigentlich alles recht einfach gestrickte Turntables.

    Ich rate dir keinesfalls zu Omnitronic, obwohl ich gestehen musste, dass ich dieses Turntable noch nicht bedient habe. Dafür hatte ich schon ein paar andere Sachen von Omnitronic unter den Fingern, die ich für extrem schlecht befand.
    Numark und Stanton sind da, für wie ich es befinde, um Welten besser.
    Allerdings würde ich auch hier, wenn es das Budget erlaubt, ne Stufe besser nehmen, also statt

    Numark TT-200 -> Numark TT-500 (schon aufgrund des mehr als doppelt so starkem Motors und des Pitchbereichs bis zu 50%)
    Stanton T.60 -> Stanton T.80 (nagut, ich gebs ja zu, eigentlich kein immens wichtiger Punkt zu sehen, ausser der Pitchbereicherhöhung um 2% und der Stabilität des Plattentellers)


    Wer weiss, ob du nicht vielleicht in 2-3 Monaten doch Interesse am Scratching bekommst,z.B. wenns um Übergänge geht.
    Und dann bist du mit einem besseren Turntable deutlich besser beraten.

    Also lieber nochmal 2 Monate warten und irgendwie Cash auftreiben,
    und dann die 60€ mehr in ein Numark TT-500 investieren, so meine Meinung.

    Günstige DJ-Sachen gibt es bei:

    - Musik-Service, dem Betreiber des Boards
    - Musik-Schmidt, bei dem ich mich persönlich mehrmals umgesehen und gekauft habe
    - oder Thomann, ein Shop der zwar manches günstiger hat, dafür finde ich das Shopsystem allerdings bescheuert

    ansonsten helfen folgende Preissuchmaschienen:
    - Froogle.de
    - Billiger.de

    wobei diese mit Vorsicht zu genießen sind, da ich bisher nur bei den drei obengenannten Shops gute Erfahrungen gemacht habe (und natürlich eBay).

    Also, dann noch eine gute Nacht oder guten Morgen
    MfG Bene
     
  3. shave it

    shave it Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.06   #3
    danke erstmal,bene!
    wenn ich das jetzt richtig verstanden hab,dann hat der stanton t60 den gleichen motor wie der t80,richtig?falls nicht,wie groß ist denn der unterschied...
     
  4. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 11.03.06   #4
    nun, man neigt dazu, die ganze sache zu unterschätzen....

    ich dachte mir auch, dass man doch nicht das ganze profi-zeug braucht, aber

    pustekuchen....es geht halt meiner meinung nach schon einfacher da mit zu

    arbeiten (wegen pitchgenauigkeit + man beachte die qualität!)

    ich habe das tt-200 und btw finde ich die preispolitik von numark beknackt!

    Zumindest beim tt-200 trifft das in jedem fall zu, denn der s-arm (für auflegen

    wegen all-in-one-cartridge unerlässlich!) kostet 50 euro; zu den 240 euro (die

    das tt-200 kostet) dazu gerechnet hat man 290 euro, für die man schon ein

    tt-500 bekommt (ist da ein s-arm dabei?);

    zweiter punkt: das schöne lämpchen für auflegen bei schwachen lichtverhältnissen: kostet 20 eier!

    das alles dazu gerechnet ergibt schon mal 310 euro, für die man bei ebay schon mal einen (zwar gebrauchten aber meist unzerstörbaren) technics bekommt (der das lämpchen und den s-arm bereits hat).....SOVIEL DAZU!


    Zusätzlich kann ich noch sagen, dass ich außer dem tt-200 noch ein gemini

    tt-02 getestet hab (das ding spielt meiner meinung nach mit dem stanton t-60 mit, oder?), und hier muss ich sagen, dass der tt-200 noch mal um längen

    besser ist als das gemini-ding (wegen feeling;) )....
     
  5. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 11.03.06   #5
    also, das Staton T.80 hat nen 1,6 kg/cm² starken Motor, dass TT-200 einen 1,7 kg/cm² und das TT-500 einen 4,5kg/cm² starken Motor, also tendiere ich zu dem TT-500. Zum T.60 schweigt sich Stanton aus...

    Mfg Bene
     
Die Seite wird geladen...

mapping