One Man Band - Homerecording Fragen

von mdc, 20.09.06.

  1. mdc

    mdc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 20.09.06   #1
    Hallo,

    ich habe mir jetzt ein wenig Geld zusammengespart und mich hier ein wenig durchgelesen um meinen "Traum" zu verwirklichen, ein kleines Homestudio.

    Da diese Thematik doch ein wenig Komplex ist wollte ich hier nochmal einige dinge nachfragen ob das überhaupt so klappt wie ich mir das vorstelle.

    Ich spiele E- und Klassische Gitarre und Klavier (Roland E-Piano).
    Nun möchte ich das halt aufnehmen. Meine Strat (Egitarre ^^) spiele ich, hier zuhause (Mietswohnung) über einen Microcube, ansonsten über einen Fender Hot Rod.

    Das währe ja dann das erste Problem. Im Grunde genommen möchte ich über beide Verstärker recorden. Mir ist klar das ich mit dem Microcube vll. keine Wunder erwarten kann aber leise/mittellaut klingt der ja echt Anständig.

    Wie schicke ich das Signal am besten in das Mischpult und von da an in den Pc? Per Mikrophonierung (richtig geschrieben :confused: )??

    Da ich die meiste Zeit meine musikalischen Ergüsse alleine umsetze möchte ich mir den Boss RC-20 XL Phrase Recorder kaufen, um dort durch overdubs zu jammen und die dann Auzunehmen.


    Also ich stelle mir vor das es so läuft wie auf dem Video hier: Youtube 1
    oder hier Youtube 2

    Tja das dilemma ist ja nun das ich meine Trommeln oder Bongos wie im Video aufnehmen möchte. Nun hatt das boss RC-20 XL aber nur einen 6,3 mm Klinkenstecker Input für das Mic.
    Da ich gerne die Trommeln oder die klassische Gitarre mit so einem (ich bin ein Link) Mikrofon aufnehmen wollte frag ich mich nun ob es da Adapter gibt? Über eine Phantomspeisung (habe gelesen dass das für Kondensatormikrofone erforderlich ist) verfügt das RC-20 XL ja aber nun auch nich....

    Das ist nun schonmal das erste dilemma. Und da ich das Mic auch nicht nur zum Musikalischem Loopen verwenden möchte, sondern auch für Solo klassische Gitarre stellt sich mir halt nun die Frage ich wie ich das bewerkstellige.

    An ein Mischpult hab ich auch schon gedacht, das ist in meiner engeren Wahl: Yamaha MG-10-2



    Nun die Masterfrage: Wie bewerkstellige ich das das ich das alles über die Loopstation, aber auch normal laufen zu lassen, halt incl. Mic für Trommeln und Schnick schnack und Mic für Gesang, und das E-Piano??

    Um das ganze dann mit dem Computer aufzunehmen wollte ich mir die Mavideniz Soundkarte
    kaufen.


    Und um das ganze dann noch abzumischen evtl. diese Studiomonitore Behringer Truth B-2030.

    Kleine Nebenfrage, was ist der Hauptunterschied zwischen Aktiv und Passivmonitoren?
    Und kann ich die Boxen einfach an die oben genannte Soundkarte anschließen?


    Bin noch ein wenig verwirrt wie der herr auf dem Video das denn gemacht hatt, aber so soll es im Grunde auch laufen. Falls ich was vergessen haben sollte bitte drann erinnern.


    Mfg

    mdc
     
  2. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 21.09.06   #2
    Ich bin kein Recording-Fachmann, aber um deinen Thread etwas zu pushen hier die Antworten auf einige der leichteren Fragen.
    Für Mikrofon-Abnahme brauchst du ein vernünftiges Instrumenten-Mikrofon und eine gewisse Mindest-Lautstärke, um das Verstärker-Grundrauschen zu bügeln, weshalb diese Variante hauptsächlich on Stage verwendet wird um den "immer gleichbleibenden authentischen Sound aus diesem Verstärker" zu haben. In richtigen Studios ist das natürlich auch möglich, in einer Mietwohnung würde ich es eher verneinen und nach einer Möglichkeit suchen, den LineOut des jeweiligen Verstärkers zu verwenden.
    Der Link funktioniert bei mir nicht. Ich vermute aber, daß deine Frage auf den Unterschied eines symmetrischen (XLR-Anschluß) und eines asymmetrischen Anschlusses (Klinke) zielt. Die einfachste Adaptionsvariante ist ein Anschlußkabel, daß Mikro-seitig einen XLR-Anschluß und auf der anderen Seite einen Klinkenstecker hat. Auf die damit verbundenen Nachteile will ich jetzt nicht eingehen, technisch geht es (wenn du kein Kondensatormikrofon verwenden willst, das eine Phantomspannung benötigt).
    Imho ist Yamaha im LowBudget-Bereich für Mischpulte eine ganz gute Wahl, du solltest aber überlegen, ob du nicht ein paar Eingänge mehr spendieren willst, es kommt später immer was dazu, was man noch anschließen will.
    Aktivboxen haben eine eingebaute Endstufe, die kannst du also mit einem einfachen Mischpult (oder sogar einem nackten Mikro/Gitarre) ansteuern und es kommt was hörbares raus. Passivboxen beinhalten nur die Lautsprecher und ggfls eine Weiche, aber keinen Verstärker. Um da einen Ton rauszulocken, mußt du einen Verstärker davorschalten.
    Ich kenne die Karte zwar nicht, aber da sie Cinch-Ausgänge hat und diese iaR keine Leistungsausgänge sind, denke ich, daß du da auch Aktivmonitore anschließen kannst.

    Vllt hilft dir durch den push noch jemand bei den anderen Fragen.
     
  3. mdc

    mdc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 21.09.06   #3
    Ich meinte dieses Kondensatormikrofon: MXL 603 S

    Hm anscheinend ist es dann wegen des symmetrischen Anschlußes nicht wirklich kompatibel mit dem RC-20 XL.

    Wie soll ich das bewerkstelligen wenn ich trotzdem noch einen schönen Acoustic Sound einspielen will?
    Gibt es gute Klinkenmikrofone für die Richtung klassische Gitarre und Trommeln?


    Ich könnte ja nachher mal eine Zeichnung anfertigen wie ich mir den Aufbau vorstelle und ob sich so etwas Realisieren lässt :)



    Kannst du mir da eins Empfehlen? Beim Microcube könnte ich das ja sicher noch mit dem RecOut regeln, aber beim HotRod oder anderen würde ich das gerne mit der Mikrofonierung machen.



    Danke für die Antworten. Werde dann für die Monitore einfach noch ein wenig sparen denke ich. So lange tun es meine Boxen hier auch noch.



    [​IMG]



    Hier wie versprochen die Grafik. So stelle ich mir das irgendwie vor.
     
  4. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 21.09.06   #4
    "Klinkenmikrofon" ist vllt etwas mißverständlich. Nur weil ein Nicht-Kondensatormikrofon keinen eingebauten Impedanzwandler hat (der die externe Spg benötigt), muß es nicht schlechter sein. Afaik ist gerade von Shure eine neue Mikrofonserie herausgekommen, die recht gut (und teuer) sein soll, aber auch Sennheiser und Beyerdynamic haben da Passendes im Programm. Das Unterforum Mikrofone sollte da helfen können.
    Ich kenne leider nur das SM57 von shure, was sicher nicht schlecht ist, aber was es (an evtl. besserem) sonst noch so alles gibt, kann ich nicht sagen, vllt hilft da die SuFu.
     
  5. mdc

    mdc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 21.09.06   #5
    Das sieht doch schonmal sehr gut aus :) das SM57, nur hatt es bestimmt wieder einen XLR Anschluß oder?
     
  6. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 21.09.06   #6
    Ja aber wir verwenden das auch mit so einem Kabel an einem Klinkeneingang.
     
  7. mdc

    mdc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 21.09.06   #7
    Das ist doch mal ne gute Naricht :)

    Gibt es eigentlich eine möglichkeit diesen einen Klinkeneingang beim RC-20XL irgendwie zu splitten um mehrere Mics ranzuhängen? Vll. mit hilfe eines kleinen extra gerätes welche weitere Mics verwaltet? Das währe eigentlich Ideal
     
  8. Lightning Poker

    Lightning Poker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 21.09.06   #8
    Hallo MDC,

    also es gibt Adapterstecker von XLR auf Klinke für eine halbe Handvoll Euro, also das wirft keine Probleme auf! Allerdings wäre ein Verstärker für Akustikgitarre wohl eine noch feinere Lösung (jedoch natürlich auch teurer)!

    Ich spiele auch mit dem Gedanken über das Boss RC 20 Teil zu loopen und die Loops in den PC zu füttern, allerdings stelle ich mir "meine" Zeichnung für die Verkabelung so vor, daß ich das Mischpult VOR den Looper schalte und an die Mischpulteingänge alle Instrumente und Mikrofone anschließe die ich benötige.

    Also kann ich durch die Kanalwahl am Pult einstellen welches Signal nun zum RC 20 gelangt und geloopt werden soll. Z.Bsp. Keyboard auf Eingangskanal 1 (oder 1+2 "Stereo"), Gitarre auf 2, Gesangsmikro auf 3, Bass auf 4 usw.!

    Aus dem Pult raus dann mit 2 Klinkenkabeln (Aux oder Line out oder Master out, was am besten geht) rein in den Looper.
    Somit sollte sich wohl alles ins RC 20 einspeisen lassen was auch am Pult anliegt!?!

    Wie gesagt ich habe die Hardware noch nicht und bin am überlegen, aber ich glaube so macht das der Typ bei Youtube auch nur daß er ein Gibson Echoplex benutzt (hab' ich von seiner Homepage)

    Gruß,
    Poker
     
  9. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 21.09.06   #9
    Dein Yamaha-Mischpult ist eigentlich nichts anderes. Du hängst bis zu 4 Mikros dran (egal ob Klinke oder XLR) und verbindest den Ausgang mit dem Eingang des RC20. Nur daß du dann halt noch ein weiteres Mischpult bräuchtest...:rolleyes:
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.09.06   #10
    Irgendwie verstehe ich diese Sache mit dem dem RC-20 eh nicht, dass ist doch unnötig kompliziert und aufwendig, oder nicht? :confused:
    Warum nimmst Du nicht alles direkt auf dem rechner auf? da kannst du doch dann nach Belieben schneiden, verschieben, loopen, arragieren, und dazu dann spielen.
    mal abgesehen wird von der Qualität der akutsischen Gitarre/Trommeln nicht viel übrig bleiben wenn der Weg.
    Mikrofon->RC-20->Micorcube->Mikrofon>Mischpult->Soundkarte ist.

    Ach so, ich kann mir gerade die Videos nicht ansehen (Firmen-Firewall ;-), macht das da jemand mit dem RC-20, und deshalb bist Du darauf gekommen? Ich fände das sehr merkwürdig bzw. kann mir grad nicht ganz vorstellen, wie man das sinnvoll umsetzt. Viel Homerorder spielen wohl allein. Aber das ist ja das tolle am PC, dass man da auf mehreren Spuren nacheinander aufnehmn kann. Und auch das Loopen ist sehr einfach, mach ich auch oft (z.B. 4 takte Rhytmusgitarre aufnhemen, und das dann loopen, dazu kann ich dann Solos probieren).
     
  11. mdc

    mdc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 21.09.06   #11
    @Poker

    Wo bleibt denn bei deiner Verkabelung das RC-20? Habe auch schön überlegt erstmal alles ins Pult zu kloppen. Doch wie binde ich denn da meinen Verstärker ein?
    Und wie gesagt, wie binde ich dann das RC-20 sinnvoll ein?

    Wenn das alles klappen würde währe es natürlich ideal.

    Kannst du mir das mal etwas näher erläutern wie du das machen willst?



    @ Ultima


    Ich will halt nicht immer alles auf dem Pc machen. Das ist halt so ein Jamm gefühl mit dem RC-20, welches sich dann auch Live umsetzen lässt.

    Ja der lange Weg macht mir auch noch zu schaffen, ich grübel grad wie ich das sinnvoller umbauen könnte.
     
  12. mdc

    mdc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 21.09.06   #12
    bitte löschen - doppelpost
     
  13. Lightning Poker

    Lightning Poker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 21.09.06   #13
    Hallo,
    na du spielst die Gitarre über deinen Verstärker gehst am Verstärker mit Line out (oder nimmst ihn mit Mikro ab) ins Mischpult. Vom Mischpult raus ins RC 20 (eben Line, Aux oder Master out) und vom RC 20 in die Soundkarte.
    Ich habe den Satz in meinem vorigen Post, welcher dich wahrscheinlich irritiert hat ( vom Pult in die Soundkarte) korrigiert. Natürlich heisst es vom Pult ins RC 20 und dann in die Soundkarte. Uns so funktioniert das auch auf alle Fälle!!

    Du sagst das RC 20 hat nur einen Eingang. Wenn dies ein Stereo Eingang ist, prima!
    Ansonsten sehe ich keine Möglichkeit ein Stereosignal ( zb. Keyboard zu loopen) leider!
    Wird dann nur Mono laufen!



    @ars ultima,
    schau doch mal das 2. Video auf dem Link wenn du wieder ohne Firewall bist:) (weiss jetzt nicht ob es das gleiche ist was mdc schon erwähnt hat), aber einfacher loopen geht glaube ich auch mit dem PC nicht (ohne Maus und ohne Tastatur)!

    Arthur Lee Land Video


    Gruß,
    Poker
     
  14. mdc

    mdc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 21.09.06   #14
    @ Poker

    Aber dann ist doch dann sozusagen der Recording aufbau oder? bzw. wo kommt der entgültige LiveLoop soudn denn raus? Würde das gerne nicht nur über den PC laufen lassen.
     
  15. Lightning Poker

    Lightning Poker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 21.09.06   #15
    na dann,
    musst du das Signal anstatt in Die Soundkarte gleich vom RC 20 wieder ins Pult schicken (auf einen freien Kanal oder in die Tape In Buchsen vom Pult) und an das Pult eine Endstufe (Verstärker) anschließen incl. Boxen.
    Dann hörst du was aus dem Looper rauskommt.
    Oder die Endstufe und Boxen direkt mit dem Line Out oder Kopfhörer Out vom Boss (weiss nicht was der RC 20 da alles anbietet) verbinden!

    Auch gibt es ja noch POWER MIXER, welche schon eine Endstufe integriert haben! Da brauchst du nur noch Boxen!

    Vom RC 20 raus in einen Gitarrenverstärker geht natürlich nur mit Abstrichen, da dessen Lautsprecher nicht alle benötigten Frequenzen (Keyboard, Gesang oder eben alles was nicht E-Gitarre ist) wiedergeben kann. (=mieser Sound). Nur für Gitarre reicht dies aber!

    Also es funktioniert auf jeden Fall auch ohne PC!

    Gruß,
    Poker
     
  16. Lightning Poker

    Lightning Poker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 21.09.06   #16
    also laut deinem Verschaltungsplan muss das funktionieren. Nur musst du glaube ich das RC 20 (dessen Ausgang) mit einem Tape Eingang oder anderem Eingang (freier Eingangskanal) verbinden, das geht auf jeden Fall.
    Als Effekt einzubinden ist glube ich nicht richtig da dieses "Effekt" Signal nur zum eigentlichen Signal hinzugemischt werden kann, was ja nicht Sinn der Sache ist.
    Also einfach RC 20 Out mit Tape In oder freiem Line in vom Pult verbinden!


    PS: Ja klar, Aktiv Boxen gehen natürlich auch:D


    Gruß,
    Poker
     
  17. mdc

    mdc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 22.09.06   #17
    Jetzt muss ich mich nurnoch Fragen wie ich halbwegs günstig was zu hören bekomme.

    Zum Recorden währen ja Studio-Monitore besser, aber klingt das dann nicht zu Linear?

    Will ja mit den Boxen hauptsächlich meine Gitarre und mein Keyboard und das Gedöns schön klingen lassen.

    Was nehme ich da am besten, das es dann schön ausgewogen klingt?

    Monitore, Hifi-Systeme, PA-Kram? Sollte halt nur für hier zuhause sein und für leise Gigs vll. Deshalb keine zu großen Brummer.

    mdc
     
  18. mdc

    mdc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 27.09.06   #18
    *push*
     
Die Seite wird geladen...

mapping