Online-Store für Argentinien, Gitarre mitnehmen/schicken? Viele Fragen...

von audiojones, 12.06.08.

  1. audiojones

    audiojones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 12.06.08   #1
    Hallo,
    Ich hab ein sehr großes Problem.
    Also, ich wollte eigentlich meine Gitarre für mein Auslandsjahr (7 Monate) nach Argentinien mitnehmen. So lange ohne geht natürlich nicht! ;)
    Heute habe ich mit Lufthansa telefoniert und die verlangen für solches Sperrgepäck 30€ PRO Kilo!!!! :mad: Das ist doch echt ne Frechheit, oder?
    Der Koffer den ich mir bestellt habe, der wiegt schon alleine 3 Kilo mit Gitarre dann knapp 4 also Hin + Rückflug zirka 240 Euro! Meine Gitarre hat nur 250€ gekostet :rolleyes:
    Also lohnt sich das eher nicht.
    Jetzt ist die Frage aufgekommen, ob ich mir nicht in Argentinien eine Gitarre kaufe.
    Ich wohne dort in einer Kleinstadt (80.000 Einwohner) und ob die so die tollsten Gitarrenläden haben, das weiß man ja nicht so.
    Ich hab gerade mal ein bisschen das Web abgesucht, aber irgendwie keinen einzigen Musikstore für Argentinien gefunden, weiß da zufällig jemand wo ich sowas finden kann?:confused:
    Wenn ich mir in Argentinien eine Gitarre kaufen würde, hätte ich an die hier gedacht:
    (zumindest in die Richtung, auch preislich!) http://www.musik-service.de/guild-gad-40-ce-prx395759302de.aspx

    Keine Ahnung ob die da teurer wären.
    Über Links bin ich auf jedenfall dankbar.
    Wenn ich mir da eine kaufe würde ich die denk ich mal per Schiffsfracht (versichert!!!) nach Deutschland zurückschicken, das ist so weit ich weiß nicht ganz so teuer, dauert halt lange.

    Hoffe es hat noch jemand Tipps für mich! Es eilt!!!!!
    noch 30 Tage Zeit eine Entscheidung zu treffen.

    Grüße und danke im Vorraus,
    Felix
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.784
    Zustimmungen:
    3.571
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 13.06.08   #2
    Guck mal, es gab erst neulich ein Thread zum Thema Instrument im Flugzeug.
    Also was Dir die Info von Lufthansa sagt, zielt nur darauf ab Geld zu machen.
    In Realität wird das aber nicht so gehandhabt.
    Ich kenne einige Leute, die schon mit Gitarre im Handgepäck geflogen sind und habe es auch schon öfter im Flugzeug gesehen.
    Das Instrument ist zwar über das erlaubte Maß, aber was Urlauber so ins Handgepäck packen ist weitaus unverschämter.
    Ich denke, dass bei einem Instrument noch an ehesten ein Auge zugerückt wird.
     
  3. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 13.06.08   #3
    Wenn du in Argentinien eine teure Gitarre kaufst, dann würdest du sie wahrscheinlich wieder mit nach Hause nehmen wollen am Ende deines Auslandjahres. Dann hast du das Problem einfach am Schluss.

    Ich glaube, wenn ich es wäre, ich würde mir vor Ort eine preiswerte Gitarre kaufen, die mich weniger Zeit, Geld und Nerven kostet als der Versand hin und zurück. Diese Gitarre würde ich am Ende meines Aufenthaltes jemandem schenken, der sie gern haben möchte und sie sich vielleicht nicht leisten kann. Notfalls einfach irgendwo stehen lassen mit einem Zettelchen dran, dass der Finder sie behalten darf, wenn er dir dafür eine Postkarte schickt :)

    Gruss, Ben
     
  4. audiojones

    audiojones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 13.06.08   #4
    Ja ich würde die auf jedenfdall mit nach Hause nehmen wollen, ich würde sie dann denk ich schicken, weil das soweit ich weiß von Argentinien aus nicht so teuer ist.
     
  5. markfast

    markfast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 13.06.08   #5
    Hi,
    Gitarre im Handgepäck ist eigentlich kein Problem, habe ich schon mehrmals gemacht auch aus Übersee.

    Viele Grüsse
    Markus
     
  6. audiojones

    audiojones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 13.06.08   #6
    mit Lufthansa? Aber wenn die das doch sagen, also mit den 30€ pro Kilo...
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.784
    Zustimmungen:
    3.571
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 13.06.08   #7
    Vergiss die Lufthansa. :rolleyes:
    Bei allen Fluggesellschaften würdest Du so eine Info bekommen, wenn Du dort anrufst.
    Trotzdem ist es in der Regel keine Problem Instrumente mit ins Flugzeug zu nehmen.
    Auch nicht mit dem Leuten bei der Gepäckabgabe diskutieren, einfach Gitarre behalten.
    Das Sicherheitspersonal beim "check in" ist dann nicht von der Lufthansa und sagt i.d.R. nichts, außer Du versteckst etwas im Schallloch. :D
    Normal haben die kein Problem mit Gitarren und das Personal im Flugzeug auch nicht.
    Und die Stewardessen immer freundlich begrüßen und anlächeln. :p

    P.S.
    Die Stadt ist doch Junín (schönes Schachbrettmuster bei Google Earth)?
    Alternativ kannst Du da zumindest einen Tango-Kurs belegen:
    http://www.oscargodoymastango.com.ar/index.html ;)
    Im Ernst, ich finde's klasse. :great:
    Laut Wiki liegt Junín "im Übergangsgebiet zwischen der feuchten und der trockenen Pampa, die Umgebung wird landwirtschaftlich genutzt".
    Du bist dann wohl der einzige hier im Forum, bei dem der Satz "ich wohn hier in der Pampa" wörtlich zutrifft. :D
     
  8. wo1823

    wo1823 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 14.06.08   #8
    Ausserdem solltest Du den Klimaunterschied zwischen der "Pampa" und Deutschland nicht ausser acht lassen, kann schon sein, dass aufgrund der unterschiedlichen Luftfeuchte der Hals deiner aus Deutschland mitgebrachten Gitte konkav wird (wenn's trockner wird, war das glaube ich so).

    Umgekehrtes Problem hast Du beim Rücktransport eines Argentinischen Instrumentes (wobei ich aus Nostaligie-Gründen mir immer ein Instrument vor Ort kaufen und es auch zurück mitnehmen würde). Stell' Dir vor in 25 Jahren nimmst Du eine Klampfe mit konvexem Hals von der Wand und erzählst Deinen Enkels von deiner Zeit in der Pampa :D
     
  9. audiojones

    audiojones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 15.06.08   #9
    meiner Zeit als Gaucho :D
    Ja ich denke ich werde mir da iwie was billiges holen, also mal gucken.
    Je nachdem wie teuer der Transport ist nehm ich die dann mit zurück als andenken ;)
     
  10. Lenny23

    Lenny23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Chemnitz ehm. Karl-Marx-Stadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    14
    Erstellt: 19.06.08   #10
    Da will ich auch mal meinen Senf dazu geben. Also ich bin auch schon öfters mit Gitarre im Gepäck geflogen, die kannst du 100 pro im Handgepäck mitnehmen. Da wird niemand was sagen. So hab ich das halt immer gemacht,..einfach ganz selbstverständlich mit Rucksack und Tasche zum Sercuity-Check...und rein in den Flieger:)
    Und wenn jemand was agt,..dumm stellen,..es wurde dir am Telefon so von Lufthansa gesagt das das kein Problem ist ;-)
     
  11. audiojones

    audiojones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 08.06.14   #11
    Ui, dieser Thread ist schon etwas eingerostet - 6 Jahre ist das her, kaum zu glauben.

    Ich dachte ich poste hier wieder rein, bevor ich einen komplett neuen Post zu dem Thema schreibe...
    Das ist hoffentlich okay ;).

    Damals habe ich wirklich meine alte Stagg mit nach Argentinien genommen - und auch wieder mit zurück.
    Im Winter gehe ich wieder dorthin, dieses Mal allerdings für etwas über ein Jahr ( :great: ) und dieses Mal würde ich mir schon gerne dort eine kaufen.
    Meine Stagg macht mir mittlerweile einfach keinen Spaß mehr. Meine Martin ist mir dagegen etwas zu schade...
    Zur Erinnerung würde ich mir schon gerne dort eine gescheite zulegen.

    Blöd das gerade ich diese Frage stelle :rolleyes: aber weiß jemand zufällig wie das Preisniveau in Südamerika liegt?
    Nächstes mal schau ich mich genauer um, versprochen!! :)
     
  12. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.784
    Zustimmungen:
    3.571
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 08.06.14   #12
    Hmm, ist das ein Studentenaustausch oder über eine Firma?
    Grunsätzlich sollten die Organisatoren auch Infos geben können.
    Und du warst ja selber schon dort, wie war es denn damals?

    Es kommt natürlich auch darauf an, wo genau du hinkommst.
    Ich nehme stark an, dass in Argentienen auch nur größere Städte einen brauchbaren Musikladen haben und über Gitarrenbauer in der Nähe müsstest du dich auch vorab informieren.
    Sobald du online aus dem Ausland bestellen musst, würde ich besser was mitbringen.
     
  13. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    1.209
    Kekse:
    20.202
    Erstellt: 08.06.14   #13
    Ist es ganz falsch anzunehmen, dass Du von damals noch Kontakte hast, die Dir diese Fragen vermutlich viel besser beantworten können als jeder hier? ;)
     
  14. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.759
    Zustimmungen:
    1.462
    Kekse:
    15.083
    Erstellt: 08.06.14   #14
    Versuch's als Einstieg mal hier.
     
  15. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 08.06.14   #15
    Du könntest auch mal in den lokalen einwnaderer/expat-foren nachfragen. Die leute dort sind gewöhnlich recht hilfreich und ausserdem tummeln sich da oft relo-agents auf kundenfang, die für solche kleinigkeiten wie eine gitarre schon mal ihr nähkästchen öffnen.

    Gruss, Ben
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Gast 20755

    Gast 20755 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.12
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 08.06.14   #16
    Hab jetz spontan über eine Online Bestellung in den USA nachgedacht. Könnte aber sein, dass du da Probleme mit dem Argentinischen Zoll bekommst.
    Ansonsten würd ichs mal hier probieren.
    Sind diese Preise in US Dollar oder ist das die Argentinische Währung?
    http://listado.mercadolibre.com.ar/guitarra
     
  17. gidarr

    gidarr Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.11
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    4.920
    Ort:
    Ostalb
    Zustimmungen:
    4.662
    Kekse:
    64.211
    Erstellt: 08.06.14   #17
    Das Dollarzeichen "$" wurde ursprünglich für den spanischen Peso verwendet und erst später für den US-Dollar übernommen. Auch heute noch bezeichnet es verschiedene Währungen mit dem Namen "Peso", so auch den argentinischen Peso.
    Dieser Peso ist aufgrund der dortigen anhaltenden Wirtschaftskrise nicht gerade stark und deshalb könnte ich mir vorstellen, dass ein Import sich als günstiger erweisen wird.
    Ich weiss nur, dass die für den Tango typischen Bandoneons in Argentinien inzwischen selten und fast unbezahlbar geworden sind. Der einheimische Musiker kann sich das kaum noch leisten und gut erhaltene Bandoneons gehen leider in Länder, wo mehr Geld vorhanden ist. Kombiniere: Gitarren kauft man besser auch im Ausland.
     
  18. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.759
    Zustimmungen:
    1.462
    Kekse:
    15.083
    Erstellt: 08.06.14   #18
    Nur: welches Ausland? Denkbar ist, dass Gitarren aus anderen Mercosur-Ländern in Argentinien einen gewissen Zollvorteil haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. audiojones

    audiojones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 10.06.14   #19
    Ganz falsch ist das nicht. Ich habe natürlich viele Freunde dort. Allerdings fällt mir auf Anhieb niemand ein der wirklich Ahnung von Gitarren/Musikinstrumenten hat. Bei Freunden heist es dann bloß "Natürlich, gibt hier Instrumente". ;)


    Teils teils. Das mit den USA ist eigentlich ein guter Vorschlag. An die Zollinformationen sollte ich schon relativ leicht kommen.
    In den USA gibt es bei einigen Marken wohl deutliche Preisvorteile?

    Ich habe damals in einer relativ armen Familie gewohnt, hatte auch selbst noch nicht wirklich Ahnung von Gitarren. Zudem war das eine Kleinstadt, also viele Musikläden habe ich nicht gesehen ;).

    Dieses Mal gehts nach Cordoba, immerhin eine Millionenstadt. Werde dort ein Jahr lang an der nationalen Uni studieren. :)
    Gitarrenbauer in der Nähe wäre natürlich auch interessant... Da kann ich mir deutliche Preisvorteile am ehesten vorstellen.

    Ich halte euch auf dem Laufenden, falls noch jemand gute Ratschläge zu Lateinamerika hat immer her damit :great:
     
  20. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.784
    Zustimmungen:
    3.571
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 10.06.14   #20
    Welche Haken der Import nach Deutschland hat, kannst du nachlesen in den Zoll FAQ und im Thread Fragen zu Zoll & Import.
    Irgendsowas bezahlst du sicher auch in Argentinien und ob der Zoll dort "umgänglicher" ist, sei mal dahingestellt. :D

    OK, bei Cordoba stehen die Chancen gut, dass es auch einen Gitarrenbauer gibt.
    Ob die billiger bauen als die bei uns ist eine andere Frage. :nix:
    Wie sind denn die Lebenshaltungskosten für uns, wenn du Euro in arg. Peso tauscht?
    Wenn das für dich dort ganz viel teurer oder billiger ist, dann wird das auch ein bisschen für die dort gebauten Gitarren gelten.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping