Opas Plattensammlung verkaufen... wo und wie und überhaupt?

von der_Barry, 19.02.08.

  1. der_Barry

    der_Barry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.07
    Zuletzt hier:
    3.06.08
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #1
    Hi Leute - war mir nicht sicher ob der Thread hierher passt, wenn nicht tuts mir leid und einfach verschieben!

    Mein Großvater ist ein großer Musikliebhaber, aber leider seit kurzem taub. Insofern hat er mir seine Schallplattensammlung anvertraut, mit der Anweisung daraus Geld zu machen.

    Naja, ich bin kein großer Schallplattenexperte und kenne auch keinen, deswegen frage ich einfach mal nach, wo und wie man das am besten anstellt, die Teile loszuwerden.

    Die Sammlung beinhaltet vor allem alte Jazz- und Klassikplatten von 1960 - 1980. Wenns jemanden interessiert, kann ich eine komplette Liste online stellen.

    Wie würdet ihr sowas verkaufen? Und wie kriegt man den Wert der einzelnen Platten raus?

    Cheers, Barry
     
  2. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 19.02.08   #2
    Am besten bei Ebay.

    Die Klassik-Platten werden wohl nicht sooo viel bringen, aber bei den Jazz-Platten könnten schon einige sehr wertvolle bei sein. Da hab ich schon Auktionen gesehen, die jenseits von gut und böse waren.

    Ich kenne mich zwar nicht sehr gut im Jazz aus, aber der Dad von einem Kumpel ist ein Jazz Hörer und auch ein Plattensammler.
    Den könnt ich mal fragen. Allerdings bräuchte ich dazu schon eine Liste, am besten via PM.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 23.02.08   #3
    Stimmt leider. Ich habe neulich selber mal recherchiert und war erstaunt, welche geringsten Preise da erzielt werden. Einzelverkauf lohnt sich da nicht, evtl. als Paket verkaufen oder am besten selber behalten. Wer weiß, in 3, 5 oder 20 Jahren packt einen evtl. der Klassikhype in Vinyl. UNd wertloser werden die Platten mit der Zeit eh nicht.

    Bestätige ich auch wiederum. Viele Jazz-Platten wurden in weit geringeren Auflagen verkauft als bestimmte Klassik-Platten. Welche Platten für Sammler bzw. Röhrenamp-HiFI-Freaks interssant sind, hängt vom Einzelfall ab.

    Generell sind die Preise für Sammelstücke aller Art seit ebay in den letzen Jahren eher in den Keller gegangen. Früher musste man sich auf lokalen Flohmärkten mit begrenztem Angebot für einen Kauf zu einem bestimmten Preis entscheiden, heute greift man auf ein webweites großes Angebot zurück, was oft die Preise drückt, wenn plötzlich 10 Angebote vom selben Artikel da sind.


    Dazu kommt das Problem, dass man als Käufer den Zustand gebrauchter Schallplatten nicht einschätzen kann und als Verkäufer nicht eindeutig beweisen kann. Es gibt Platten, für die Sammler gerne Geld ausgeben - wenn sie wie neu klingen ohne Kratzer und Geraschel und das Cover auch noch top ist. Ansonsten sind sie wertlos, sofern es sich nicht um eine äußerst seltene Rarität handelt, die den Erhaltungszustand eher in den Hintergrund treten lässt.

    Ein sammelnder ebay-Käufer geht deshalb kaum das Risiko ein, eine Sammlerplatte für 8 Euro zu ersteigern, die im nachgewiesenen Bestzustand 40 Euro wert wäre. Denn laienhafte Qualitätsangaben von Gelegenheitsverkäufern werden vom echten Sammler sofort erkannt. Und die lassen dann entweder die Finger davon oder bieten nur "auf Verdacht" und gering innerhalb einer gewissen Risikogrenze.

    Wenn jedoch alles unbedingt verkauft werden soll: am besten als Gesamtpaket oder (wenn es sehr viele Platten sind) Einzelpakte zu je 10 Stück schnüren. Ales genau angeben, sonst kommen 1000 Rückfragen.

    Ich selbst habe noch gut 400 Schallplatten. Und ehrlich gesagt - herauszufinden, was zu welchen Preis evtl. noch verkaufbar wäre und dann Verkaufsaktionen anzuleiern, abzuwickeln und mich evtl noch mit Reklamationen für 1,50 EUR rumzuschlagen - in der Zeit verdient jede Kassenhilfe beim Aldi rmehr Geld.
     
  4. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 24.02.08   #4
    So zum Beispiel: *klick*
    Nein, das ist (leider) nicht meine Auktion die ich pushen möchte... ;) Dennoch sehenswert.

    Sorry for OT :o

    Gruß, Ziesi.

    Edith sagt mir gerade dass das Angebot eh schon ausgelaufen ist.
     
  5. expRaptor

    expRaptor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Stockelsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 25.02.08   #5
    ich kann mich da nich so aus...aber bring die Sammlung doch mal zu nem Antiquitätenhändler. der gibt dir bestimmt ne menge dafür und wenn nich nimmst sie einfach wieder mit!!

    LG