Optik vor Musikalität?

von bob, 13.10.04.

  1. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 13.10.04   #1
    Angeregt durch diesen Thread, kuxtu hier frage ich mich, was für Euch wichtiger ist.

    Ist die Optik wichtiger als die musikalischen Fähigkeiten?

    Wie sieht es aus mit der Persönlichkeit? Geht hier die Musikalität vor, auch wenn der Mitmusiker der letzte Ars.h ist?

    Grüße

    Bob
     
  2. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.10.04   #2
    die musikalische Qualifikation ist natürlich wichtig.
    Für mich persönlich spielt mehr der Charakter eine Rolle, denn wenn Musiker, die ja doch sehr oft zusammen sind, sich nicht verstehen und sich zu oft streiten, geht das auf Dauer nicht gut. Wenn eine Band in dieser Hinsicht gut zusammenpasst, dürfte auch das Aussehen nicht mehr relevant sein, denn entweder der eine passt sich einigermaßen an oder der/die anderen nehmen es/ihn hin, wie es/er ist.
    Leider muss man ab und zu Kompromisse machen, denn oft kann man überhaupt schon froh sein, wenn man musikalisch gesehen einen passenden Musiker gefunden hat.
     
  3. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 13.10.04   #3
    Hallo Leute !

    Für mich ist der Begriff "Bandtauglichkeit" sehr wichtig. Dieser beinhaltet mit Sicherheit mehrere Sachen:

    1. Musikalität
    2. Beherrschung des/der Instrumente
    3. Charakter/Kollegialität
    4. Aussehen/Ausstrahlung

    Die Bewertung dieser Faktoren untereinander ist sicher von Musikstil bzw. Band abhängig. Idealerweise
    passt alles zusammen, was aber eher seltener der Fall ist......

    Oft hat man es z.B. mit Gitarreros zu tun die zwar Ihr Instrument super beherrschen, im Bandkontext aber
    alles zudecken und den Kollegen keinen Entfaltungspielraum geben.......

    Bei manchen Metal-Bands hab ich's auch schon beobachtet, dass zwar das Aussehen gestimmt hat (für Metal), die musikalischen Fähigkeiten aber nicht über 4 Akkorde hinaus gingen....

    Oder die "Hochglanzbands" die alle toll aussehen, aber ohne ihr Vollplayback total versagen....

    Oder man hat einen Super-Kumpel in der Band, der aber musikalisch nur "mitgeschleift" wird......

    Bei einer "hobbyband" die einfach nur zusammen Musik machen wollen ist das Aussehen bestimmt total
    unwichtig, bei Bands die "in einer bestimmten Richtung" Karriere machen wollen ist es nicht so unwichtig..

    Das sind nur einige Beispiele aber ich denke ihr wißt was ich meine.

    Wenn der Kollege nun einen langhaarigen Teufels-Bassisten der ein toller Typ ist und sofort das ganze Programm drauf hat, ist das OK und ich wünsche viel Erfolg :great:

    bluebox
     
  4. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 13.10.04   #4
    So nun auch hier noch meine Meinung dazu.

    Ich persoenlich lege nur Live Wert darauf das die Band ein gutes Bild abgibt was heissen soll einheitliche Kleidung. Bei uns ist es z.B. so das wir auf der Buehne grundsaetzlich schwarz angezogen sind. Dabei ist es aber egal ob es ein schwarzes Shirt oder Hemd, schwarze Jeans oder Lederhose ist. Das gehoert einfach dazu. Zudem laufen wir auch Privat meist so rum also gibts da kein Problem. Ob nun allerdings jemand lange oder kurze Haare hat ist egal. Ich z.B. habe eben schon einen leichten Glatzenansatz und trage eben Live ein Kopftuch allerdings waers meinen Bandkollegen egal. Ich brauche das nur fuer mich da ich finde das es besser aussieht wie wenn sich die Scheinwerfer auf meiner Glatze spiegeln ;)

    An die Musiker ansich ist fuer mich als allererstes der Mensch selbst wichtig. Passt er vom Charakter her in die Band. Danach natuerlich das musikalische Koennen. Allerdings wuerde ich so nett ich den Menschen auch finde ihn nicht in die Band nehmen wenn er eben musikalisch eine Niete ist. Das bringt einfach nix und frustet auf Dauer nur. Auf der andern Seite bringt mir der beste Virtouse nichts wenn er eine Charakter-Sau ist. Die 2 Sachen muessen einfach passen.
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.10.04   #5
    wir haben als Keyboarder/Pianisten einen, der spielt Orgel und ist absolut nicht bandtauglich! der wär als alleinu8nterhalter besser aufgehoben, der macht nix anderes als "selberschpielen"...gitarre, bass, saxophon, schlagzeug...braucht man bei dem alles net...
     
  6. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 13.10.04   #6
    Ich hör Bands wie AC/DC,Motörhead etc. da ist mir das aussehen sowas von egal,mir kommt es nur auf die Musik an.

    Wenn ich,ne eigene Band hätte,war es mir ziehmlich egal,ob da jetzt jemand lange Haare oder nicht hat, es zählt nur das können.(und ob man sich mit der Person versteht)
     
  7. GenDerDepp

    GenDerDepp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.04
    Zuletzt hier:
    2.01.06
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.04   #7
    Solangs "nur" eine "Band" ist und nicht das Geld im Vordergrund steht, geht Charakter und Verstehen auf jeden Fall vor Musikalität...
    Wenns nur ums Geld geht sucht man sich wen der seinen Job halt drauf hat.
     
  8. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 13.10.04   #8
    naja
    ich hab in edm andern von der perosn eröffneten thread gefragt, ob man auch eine perücke tragen darf...
    ich denke das drückt meine meinung dazu ganz gut aus

    natürlich ist ausstrahlung wichtig, aber ich denke die kann man auch mit kurzen haaren haben, und bevor alles möglichst hart aussieht sollts mal in die richtung klingen

    ich denk der rest kommt irgendwie von allein...
     
  9. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 13.10.04   #9
    Vorweg: Ein gewisses Grundverständnis für Musik sollte man als Bandmitglied immer haben.

    Was mich schon sehr verwundert, amüsiert oder auch aufregt ist die Tatsache, dass ein 16jähriger für seine Band Leute vorrangig danach aussucht, ob sie lange Haare haben. Als ob ein Zwei-Meter-Hunderfünfzig-Kilo-Igor aus Sibirien mit Glatze und Vollbart nicht hart genug aussehen würde. Was aber keine Rolle spielt, da ich den Jungs ganz einfach bis zur Erbringung des Gegenbeweises ein Stadium abspreche, in dem das Erscheinungsbild in seiner Bedeutung auch nur annähernd mit der musikalischen Qualität konkurriert (TV-Auftritte z.B).

    Ich glaube auch, dass die Jungs das Grundprinzip des "gemeinsam Musik machens" noch nicht verstanden haben, wenn sie in einem Alter, wo noch nichtmal der Bartwuchs richtig eingesetzt hat (fiesere Bemerkungen verkneife ich mir mal), die Musik an erster Stelle nach dem äußeren Erscheinungsbild definieren. Wo soll das hinführen? Wird mir jetzt untersagt, Progressive Rock zu spielen, bloß weil mein Äußeres zu normal ist und somit nicht eventuellen majestätischen Ansprüchen einer geneigten Hörer(!)schaft genügen könnte? Wie oberflächlich seid ihr eigentlich?
     
  10. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 13.10.04   #10
    wirklich sehr schön gesagt
    danke!!!
     
  11. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 14.10.04   #11
    musikalität und charakter sind zwar eine grundvorraussetzung, aber wenn ich auf nem gig bin und da stehen lauter IT-nerds auf der bühne, lach ich die auch aus wenn sie mich in grund und boden spielen können.

    nachtrag: man sollte sein bühnenoutfit allerdings nicht übertreiben. ich finde wenn man anhand der kleidung den musikstil sehen kann, hat man übertrieben. deshalb gehen wir auch immer mehr oder weniger in strassenklamotten auf die bühne.
     
  12. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 14.10.04   #12
    Naja ich lach niemanden aus der mich an musikalischem Koennen an die Wand blaesst. Ich lach ansich keine Musiker aus hoechstens sei meinen sich aufspielen zu muessen wie toll sie doch sind.
    *sarkasmus on* Ok ist gut fuer mein Ego wenn ich wenistens sagen kann das ich besser aussehe *sarkasmus off*

    Sorry aber wenn ich nunmal, wie z.B. in meinem Fall, Dark-Metal mache und moechte das auch das richtige Feeling rueber kommt gehoert Gestaltung der Buehne und pasendes Outfit einfach dazu. Zudem bin ich der Meinung das das Publikum eben nicht 'normale' Leute von der Strasse sehen will sondern eben die ein wenig durchgeknallten und gestylten Musiker die sich auch abheben. Das gehoert fuer mich einfach dazu. Und da man von meinem normalen Strassenoutfit schon auf meinen Musikstil schliessen kann muesste ich mich da eher verkleiden ;)
     
  13. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 14.10.04   #13
    ich lach in dem fall auch nicht die musiker aus, sonder die menschen die hinter den musikern stecken ;)

    wenn du auch auf der strasse so rumläufst ist das noch ok. aber ich bin anderer meinung was das bühnenbild angeht. "böser" metal muss nicht immer "böse" aussehen. ich steh mehr auf understatement, is doch viel geiler wenn du die jungs, die die bühne betreten, überhaupt nicht einschätzen kannst, und aufeinmal geben sie vollgas und legen ein brett sondersgleichen hin.
    siehe z.B. incubus (ich weiss, is kein metal), die sehn völlig normal aus, aber wenn sie's krachen lassen gehts richtig ab. völlig ohne lange haare, ohne bandshirts voller blut, ohne bemalte gesichter, ohne nieten oder übermäßig schwarze farben. oder nimm meinetwegen die "neuen" metallica. mir sind sie mit kurzen haaren viel sympatischer als früher, wirkt nicht mehr so aufgesetzt und geschauspielert.
     
Die Seite wird geladen...