Orange AD 120 HTC = AD 30 HTC?

von nova, 12.04.07.

  1. nova

    nova Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.06
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    159
    Erstellt: 12.04.07   #1
    ich hab mal vor monaten einen Orange AD 120 HTC mit 4x12 Cabinet Speaker angespielt und war total begeistert. leider kostet der AD 120 ne menge geld, der AD 30 ist hingegen "billiger" aber klingt der wie der AD 120?
     
  2. Lichtbringer

    Lichtbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.04.07   #2
    Also der exakt gleiche Klang wird es sicher nicht sein. Jedoch wird der klangliche Unterschied zwischen beiden Geräten eher klein ausfallen. Die Vorstufenröhren sind glaub ich bei beiden die gleichen. Aber wenn Du einmal soviel invstieren möchtest, dann kauf doch gleich die Version mit mehr Leistung. Denn so groß ist der Preisunterschied auch nicht.
     
  3. nova

    nova Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.06
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    159
    Erstellt: 12.04.07   #3
    ich hab grade gelesen das orange den ad 120 htc nicht mehr herstellt...jetzt bin ich gezwungen den ad 30 htc zu kaufen.
     
  4. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 12.04.07   #4
    Das muss nicht schlecht sein, ganz im Gegenteil...

    Also mein Peavey JSX hat 120 Watt und ich wünschte mir oft es wären weniger weil bei Röhrenamps gilt (für den Geschmack der meisten): Der Amp klingt besser wenn die Endstufenröhren auch gut ausgelastet sind. Für einen sehr cleanen Sound, komplexe Effekte im FX-Weg oder bestimmte Soundvorstellungen ist eine Endstuffenverzerrung zwar nicht gefragt, aber für viele (auch meine) Ohren klingt sie echt super und ist auch vom Spielgefühl her super...

    Mit einem 30 Watt Amp ist eine ordentliche Endstufensättigung realistischerweise zu erreichen (was nicht heisst dass es dann nicht auch recht laut wird...) aber um das bei 120 Watt zu erreichen... da bluten die Ohren! Wie gesagt, laut sind auch 30 Watt, das Einzige was der weniger liefern kann sind wirklich cleane Sounds bei hohen Pegeln, aber glaub mir es ist wirklich nicht zwangsweise ein Nachteil die geringere Leistung zu haben, im Gegenteil. Ich würde mir für das gleiche Geld eher den 30er kaufen als den 120er, es sei denn man kann die Leistung drosseln bei dem 120er...
     
  5. Lichtbringer

    Lichtbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.04.07   #5
    Klingt eigentlich einleuchtend. Aber ich dachte, bei den heutigen Röhren Amps/Tops wird die Verzerrung in den Vorstufen Röhren erzeugt...?
     
  6. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 12.04.07   #6
    Joa da wird ja AUCH verzerrung erzeugt...
    Nur klingt die oft nicht so gut wie die Endstufensättigung. Aber natürlich ist das auch eine Frage des Amps, manche, vor allem moderne Amps sind auf Zerre aus der Vorstufe ausgelegt und nutzen die hohen Leistungsreserven dann für einen stabilen Cleankanal, eine Menge Headroom und brachiale Lautstärke wenn erwünscht.

    Allerdings sind gerade eher klassisch ausgelegte Amps wie der Orange AD prädestiniert für eine Zerre aus der Endstufe, ein persönlicher Test ist da natürlich oft sehr hilfrecih wobei das bei Endstufensättigung schon tolerante Verkäufer/Kunden erfordert, aber wenn du ernsthaftes Interesse hast wirst du das sicherlich auch mal dürfen@Threadersteller!

    Weil auch 120 Watt sind keinesfalls 4mal so laut wie 30 Watt, das ist nicht linear, ich weiss nicht genau wie die Rechnung ist aber auf Maximalleistung ist die 120 Wattvariante vermutlich noch nicht mal doppelt so laut, also Lautstärkeprobleme hat man meist mit einem 30 Watt-Amp auch nicht es sei denn man spielt in einer echt lauten Metalkapelle, aber dafür ist das eh nicht der richtige Amp...
     
Die Seite wird geladen...

mapping