Orgasmatron, Motörhead: Ein verkappter Blues?

von Simson, 26.08.06.

  1. Simson

    Simson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 26.08.06   #1
    Was haltet Ihr davon?
    Ist das ein Blues in E, wo in Takt 9 und 10 statt H und A eben C# und F# kommen und der Turnaround C D E läuft?
    Besonders bluesig ist der Song nicht, wenn er auch von Unterdrückung und Verdammnis handelt.
    Wenn ich aber recht zähle könnte das doch ein Bluesschema sein.
    Zufall oder deutet sich da schon an, was Lemmy heute öfters mal mach?

    Simson
     
  2. Alpha

    Alpha Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    9.07.11
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    10.728
    Erstellt: 29.08.06   #2
    Der Song besteht laut Lemmy aus Metaphern für das, was der Titel nahe legt ;)

    Und da ich keine Ahnung von Bluesschema hab sag ich's einfach mal "ohrentechnisch": ie wenige Bewegung in den Strophen passt, Motörhead hatten schon immer ein Faible für Blues / klassischen Rock & Roll, aber die Produktion und der Sound sind halt total anders.
     
  3. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 30.08.06   #3
    Hi

    Motorhead beantworten diese Frage auf jedem Konzert: "We are Motorhead, and wie play Rock'n Roll."

    Ich glaube, als Metalband haben sie sich noch nie gesehen, obwohl ihr Fangemeinde wohl eher dort zu finden ist.


    Gruß
    Matthias
     
  4. Hoco

    Hoco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Paradise City
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    318
    Erstellt: 30.08.06   #4
    :D :D :D

    Sorry das musste sein... ;)
     
  5. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 30.08.06   #5
    Willkommen im Club. :p
     
  6. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 30.08.06   #6

    Sind die jeweiligen Noten Moll oder Dur ? Ich hab den Song nicht, sonst würd ichs mir selber anhören.
     
  7. Simson

    Simson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 30.08.06   #7
    Es sind eigentlich eher Powerchords. E5 A5 usw.

    Die anderen haben das Thema etwas verfehlt. Rock'n'Roll ist zwar im Blues verwurzelt, aber nicht dasselbe. Und nicht alles was finster ist ist auch Blues.
    Ich meinte hier eher den harmonisch theoretischen Ansatz.

    Simson
     
  8. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 30.08.06   #8
    Hhm, das sieht dann für mich eher wie ein etwas verschachtelter Blues aus, Harmonien sind zwar ähnlich, jedoch enspricht das nicht dem klassischen Blueschema.


    Blues hat bekanntlich 12 Takte :

    Bei emoll wäre dies dann so

    Em Em Em Em Am Am Em Em Hm Am Em Hm

    alternativ dazu paralele Tonart G-Dur :

    G-Dur G-Dur G-Dur G-Dur C-Dur C-Dur G-Dur G-Dur D-Dur C-Dur G-Dur D-Dur


    Bei E-Dur wären das im selbe Schema und Ablauf

    E-Dur - A-Dur - H-Dur

    bzw. parallele Tonart CIs-Moll :

    Cis-Moll - Fis-Moll - Gis Moll


    Bei E-Moll müsste beom Tunaround entweder G5-D5-E5 kommen oder schlicht E5-D5-G5, C-D-E entspricht nicht dem Bluesschema.

    Bei E-Dur müsste anstatt A ein Fis statt Cis kommen damit das passt und beim H ein Gis.



    Allgemein kann man sagen, das der frühe Rock n Roll nichts anderes als ein schnel gespieltes Bluesschema war, insofern haben die anderen da nicht ganz unrecht. Dieses Schema wird auch immer wieder gerne im Rock verwendet, auch wenn man es auf den ersten Blick vielleicht gar nicht hört.