Orgel am Digitalpiano.

von kleinershredder, 21.11.05.

  1. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 21.11.05   #1
    Ich möchte jetzt Kirchenorgel lernen. Diese Woche werde ich mich mal um Unterricht bemühen.
    Mein Problem ist, das ich bis jetzt keine Orgel habe und ich denke mal nicht das die mir den schlüssel für die Kirche direkt in die Hand drücken. Ich habe zuhause ein Korg EC 100h.
    Von den Händen her kann ich also üben, nur hat das Teil halt keine Pedale.
    Also, fragte ich mich ob man vielleicht, Pedale in mein Korg reinstöpseln kann.
    Denn so eine elektrische Orgel kann ich mir echt nicht leisten.
    Also kann man das machen, wenn ja wie teuer ist ein ordentliches Pedal, und wenn nicht, wie kommt man möglichst billig an eine ORgel?
     
  2. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 22.11.05   #2
    Das EC-100h ist n Homepiano, oder?
    Das Ding hat doch sicher n MIDI-In, oder? Zumindest der Nachfolger EC150 hat eine, ansonsten hab ich da grad leider nix gefunden.
    Also mal vorrausgesetzt, du willst auf der Klaviertastatur tatsächlich Orgel spielen(was nich unbedingt zu empfehlen ist, nach dem 73. Glissando wird's schmerzhaft;)), ist das:
    https://www.thomann.de/solton_k8_bass_pedal_prodinfo.html
    das günstigste Orgel-Basspedal, das ich gefunden habe.
    Ist das in etwa das, was du dir vorgestellt hast?
     
  3. SeSe

    SeSe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 22.11.05   #3
    Ähm, ich glaube es gibt wenig Literatur für Kirchenorgel, in der ein Glissando gefordert wird...:rolleyes:

    @kleinershredder: versuch doch mal, bei ebay oder kleinanzeigenblatt an eine olle Heimorgel zu kommen - die Dinger will zur Zeit keiner und die gibts billig hinterhergeschmissen. Gut, über den Sound brauchen wir nicht zu reden, aber immerhin hättest du dann eine Oktave Fußpedal und ein zweites Manual, das wirst du für Kirchenorgel früher oder später nämlich auch brauchen.

    Und Glissandi tun auf der auch nicht so weh:D
     
  4. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 22.11.05   #4
    Hmm, also , wenn Du wirklich "Kirchenorgel" erlernen willst, dann ist dieses Pedal aber auch das jeder "Heimorgel" absolut nicht zu empfehlen, dann brauchst Du ein richtiges Kircheorgelpedal. Habe früher Kircheorgel gespielt, habe sogar überhaupt damals damit angefangen :rolleyes:. Meine Erfahrung war, daß man in den Gemeinden eigentlich ziemlich aufgeschlossen ist. Ich hatte nie irgendwoe Probleme, zum Üben in eine Kirche gelassen zu werden, ich meine, wenns nicht gerade der Kölner Dom ist :D.
    Im Übrigen finde ich, daß die Preise bei gebrauchten Orgeln eh sehr sehr gefallen sind (im Vergleich mit damals, als ich noch inner Combo rockte und in der Kirche geübt habe :p) Manchmal findet man bei Ebay ind er Tat sehr günstige Angebote elektronischer Sakralorgeln, das wäre natürlich das allerbeste.

    und das Sahnehäubchen:.................ne B3/B2 mit Kirchenorgelpedal :great:
    Guckst Du z.B. hier :
    http://cgi.ebay.de/HAMMOND-ORGEL-B2-TOP-ZUSTAND_W0QQitemZ7367121229QQcategoryZ16219QQrdZ1QQcmdZViewItem
    Gruß,
    Wolf
     
  5. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 22.11.05   #5
    Hallo,

    ein Tip für Kirchenorgler (ja, ich auch mal damals...:rolleyes:) sind die Dr.Böhm Modelle DnT, FnT und GnT - die gehen für Schleuderpreise, meist weit unter 100€ bei EBay raus, haben zumeist ein Vollpedal und sind von den Registrierungen komplett an Kirchenorgeln angelehnt.

    ciao,
    Stefan
     
  6. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 22.11.05   #6
    zum Bleistift hier:
    http://cgi.ebay.de/Dr-Boehm-DnT-Sakral-Orgel-Orgelbank-Box-Verst_W0QQitemZ7366780209QQcategoryZ16219QQrdZ1QQcmdZViewItem

    oder hier:
    http://cgi.ebay.de/Dr-Boehm-Orgel-Kirchenorgel-DnT-Bank_W0QQitemZ7368431176QQcategoryZ16219QQrdZ1QQcmdZViewItem

    ..weiß auch nicht, warum die keiner haben will...gut, zum rocken oder jazzen:eek:
    aber ansonsten...
    Gruß,
    Wolf
     
  7. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 22.11.05   #7
  8. kleinershredder

    kleinershredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 22.11.05   #8
    Danke Leute, das ist ja super mit ebay, das es die da so billig gibt.
    Ich werde da mal mitsteigern denk ich.
     
  9. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 22.11.05   #9
    Kann man bei diesen Orgeln die Pedale abmontieren und per MIDI z.B. an eine Hammond XK-3 anschließen?? Weiß das vielleicht jemand?

    Das könnte ein sehr günstige alternative für mich sein. Die Hammond-Suzuki Teile sind zu teuer. Ich dachte zunächst an das 17 Tasten Pedal, das demnächst für ca. 300 EUR von Doepfer kommt. Aber so ein Pedal wäre auch nicht schlecht.

    Übrigens ist es lustig, wie verschieden die Orgelpedale bezeichnet werden,
    z.B. Fußpedal, das ist so, als bezeichnete man die Manuale als Handmanual.
    Besser noch ist die Bezeichnung 'Fußmanual', die Naitive Intruments im Handbuch zur B4 II verwendet.:-)

    Gruß
    Stefan
     
  10. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 22.11.05   #10
    Hallo,

    was Du auf jeden Fall machen kannst ist das Pedal abnehmen (die Böhm-Vollpedale, aber nicht die Voll-Stummelpedale sind abnehmbar!), vorne mit Kontaken/Tastern versehen und dann mit einem Doepfer CTM64 darauf Midisignale erzeugen.

    ciao,
    Stefan
     
  11. kleinershredder

    kleinershredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 22.11.05   #11
    Wie verstärkt man die 2. Orgel bei ebay eigentlich?
    Ist da nen Verstärker drin, oder muss man sich den zusätzlich holen?
    Wenn ja, klappt das auch mit nem Gitarrenverstärker?
     
  12. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 22.11.05   #12
    Es ist im Unterteil ein Verstärker plus Lautsprecher eingebaut.

    ciao,
    Stefan
     
  13. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 22.11.05   #13
    Also ich glaube nicht daß das geht. Das sind ziemlich alte Böhm ORgeln, die sind garantiert noch analog, oder :confused:. Damit erübrigt scih die Frage wohl.
    Es sei denn, das Basteln läge einem im Blut.
    Gruß,
    Wolf
     
  14. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 23.11.05   #14
    Wow, wußte garnicht, daß es sowas wie eine einfache "universelle MIDI-Out-Elektronik" (Doepfer CTM 64) gibt, die nur darauf wartet, 64 an/aus Signale zu kriegen, um daraus Midiklänge zu erzeugen. Bin eben totaler Elektronikmusiklaie :( , na dann, Toll! Sollte mich mal mehr mit sowas beschäftigen.
    Aber was kostet denn so ein Teil?? Angesichts der Schleuderpreise für die Böhmorgeln, das stellt ja irgendwie alles in den Schatten. Brauche eigentlich garkeine Sakralorgel, aber bei den Preisen denke ich drüber nach, mir auch eine zuzulegen. Kann ja mal wieder meine alten Bach-Stückchen und Choralvorspiele auspacken. Vielleicht klappts ja, oder aber ich stürze beim Bearbeiten des Baßpedals von der Bank und breche mir den Hals :D .
    Aber mal im ernst, ich erinnere mich, daß Böhm vor 20-30 Jahren eine ganz angesehene Firma war. Wieso ist das Zeug jetzt so billig? Hat da einer ne Erklärung für? Kann man die Dinger denn zu nix mehr gebrauchen. Warum setzt die keiner mehr inner Combo ein??? :confused: ...................oder habe ich mich jetzt als vollkommen Ahnungsloser geoutet :eek:
    Greetings,
    Wolf
     
  15. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 23.11.05   #15
    Hallo !

    Also als alter Böhm-Besitzer würde ich folgendes vermuten:

    Es gibt 3 grundsätzliche Probleme:

    1. Die Orgeln sind ja voll analog´und es sind größtenteils Möbelstücke.
    Damit sich der Transport zu einem Gig für so ein Teil rentiert
    klingen sie einfach nicht gut genug nach Hammond, obwohl sie
    durchaus einen guten eigenständigen Sound haben.
    Für eine B3 nimmt man diese Schlepperei gerne in Kauf.
    Zuhause spiele ich das ding immer mal wieder gerne.

    2. Von der Klangvielfalt her, stellt jedes Mittelklasse-Keyboard eine alte
    analoge in den Schatten.

    3. Es ist heutzutage nicht mehr "in" eine Orgel zu Hause zu haben.

    Michael
     
  16. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 23.11.05   #16
    Nun ja,
    zu nem Gig würde ich sie auch nicht mitschleppen wollen, aber dafür sind die Dinger auch nicht da. Einen Flügel schleppt man auch nicht mit.
    Analog? Da sehe ich auch kein Problem, das ist ein Klavier auch.
    "In " ist es nicht mher, das stimmt.
    Ich meinte ja auch nur als Übeinstrument für zuhause, wie gesagt, bei DEN Preisen. Da kann man doch ruhig hin und wieder mal ein paar Fugetten trällern, oder?
    Wie ist denn der Sound dieser Kisten, kann man das irgendwie beschreiben? Mir wäre ne B3 auch lieber, aber die kostet halt auch etwa 2 Größenordnungen mehr, leider!
    Gruß,
    Wolf
     
  17. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 23.11.05   #17
    Laut Doepfer-Preisliste (siehe http://www.doepfer.de/preise.htm) 99€ plus Versand.

    ciao,
    Stefan
     
  18. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 23.11.05   #18
    Mein Gott, da lohnt es sich ja schon fast Böhm-Orgel kaufen, Pedal abbauen, Orgel wegschmeißen, Doepfer kaufen und ran ans stagepiano :D.
    ...und ich dachte immer, Musikinstrumente müssen teuer sein:great:
    Liebe Grüße,
    Wolf
     
Die Seite wird geladen...

mapping