Orgel lernen, aber wie ?

von the_revelator, 06.10.04.

  1. the_revelator

    the_revelator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Spenge / Herford
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.04   #1
    Hallo an alle,

    ich würde gerne Orgel lernen und könnte für kleines Geld eine Yamaha HS 6 bekommen, 20 Tastenfußpedal, 2 manualig. Für den Anfang sollte es reichen.

    Gibt es irgendwelche gute Anfängerliteratur? ICh würd gern in Richtung Jazz, Funk, Gospel und co. gehen.
    Komme aus Lübeck Schleswig-Holstein, doch dort habe ich bis dato noch keinen Unterricht für Orgel gefunden! Traurig, aber wahr.
    Also dachte ich mir, ich lern es autodidaktisch. Gut wär ein Buch mit CD zum Anhören.

    Kann mir jemand Tips geben oder weiterhelfen?

    Gruß
    the_revelator
     
  2. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 06.10.04   #2
    Holla,
    ich bin selber Autodidakt und kann nur sagen,: "Such dir einen Lehrer!"
    Man kann sich einiges selber beibringen, aber es geht besser mit Hilfe.
    Ich würde mit Klavier anfangen und dann einfach das Spielen auf die Orgel übertragen...ist das gleiche in grün.
    Das Schwellen, registrieren etc. kommt später...du brauchst erstmal eine fundierte Grundlage!!!
    Harmonielehre etc...
    Volkshochschulkurs oder ein "Piano/Keyboard für Anfänger"-Buch...
     
  3. lifelike

    lifelike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.04   #3
    ... tja, die guten "orgellehrer" ... wohne in hamburg und habe auch immer noch niemanden gefunden. also das gleiche problem ! habe dann auch mit büchern angefangen. mein tip: "1000 tips für keyboards" von dreksler/härle bei vogenreiter.

    gruß, lifelike
     
  4. music. time15

    music. time15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    31.12.04
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.04   #4
    also ich denke mal, das man am besten schon klavier bzw. keyboard gelernt hat, bevor man mit orgel anfängt.

    hab von 9-13 jahren keyboard gespielt, und dann bin ich mit 13 1/2 auf orgel umgestiegen. habs von meinem onkel gelernt, der is halt organist. bin jetz 16 und kann jetzt eigtl. schon ziemlich alles bei der orgel.

    @wegen lehrer,

    wie wärs mal in der kirche nach schauen, da gibts bestimmt kirchenorganisten. und die spielen nicht schlecht. "selbstlob" :D,
     
  5. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 06.10.04   #5
    Musik Studenten nehmen immer wieder gern nen Schüler, und sind meistens total nett:D
    Kannst ja mal schauen obs da jemanden gibt....
     
  6. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 07.10.04   #6
    Naja... Kirchenorganisten ? Die Frage ist eigentlich ob er etwas davon hat, wenn er von einem Kirchenmenschen lernt, da sich das Sakralorgelspiel jetzt ja mal von einem verschweinten geilen Rock-b3-spiel ziemlich unterscheidet...
     
  7. mnutzer

    mnutzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 12.10.04   #7
    @Stimmt, die Profis unter den Kirchenorganisten - bin selbst einer - können Dir über die klassische Ausbildung viel zu Fingersätzen, Artikulation und Phrasierung beibringen, aber wenn sie nicht privat auch noch das Hobby Jazz und Hammond haben, ist die Grenze schnell erreicht.

    In HH sollten sich eigentlich Jazzorgellehrer finden lassen, frag mal z.B. bei Orgel-Schlick in Norderstedt, bei dem viele Organisten ihre alten Hammonds wieder zusammenflicken lassen. Evt. auch nach den Instrumenten-Vorführern bei Yamaha und Roland, ob die evt. noch Zeit haben. In der "Okey" findest Du auch die Anschriften von Orgelclubs, die Dir vielleicht einen guten Lehrer vermitteln können.

    Ich kenne aber auch Hammond-Spieler, die erst mal eine soldie Klavierausbildung in Klassik und evt. Jazz genossen haben, bevor sie sich dann mehr oder weniger autodidaktisch auf die Hammond gestürzt haben.
     
  8. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 12.10.04   #8
    Ich glaube letzteres ist eher die Regel, viele Bekannte Jazz-bzw. Rockorganisten waren zuerst Pianisten oder auch Bassisten!!!
     
  9. lifelike

    lifelike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.04   #9
    @ mnutzer

    danke für den tip, bin der sache auch umgehend nachgegangen. aber: leider konnte mir "Orgel-Schlick" in keiner weise weiterhelfen. und in der neuen "Okey" gibt es keinen orgel-club in hamburg. der nächste ist in berlin. werde den zwar mal kontaktieren, bin da aber auch eher wenig hoffnung. ich suche jetzt schon 'ne halbe ewigkeit und ihr könnt es mir glauben: in hamburg 'nen orgellehrer zu finden ist nicht einfach !!!

    gruß, lifelike
     
  10. mnutzer

    mnutzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 17.10.04   #10
    lifelike,

    in der neuesten Okey! steht auf S.19 der Entertainerclub Nord HH, e-mail die doch mal an. Dann gibts auch noch den Club der Heimorgelfreunde Hamburg e. V. Reinhard Herrmann Roseneck Nr. 3, 22927 Hamburg, Tel. 040-10263523.

    Ich weiß natürlich nicht, wie speziell Deine Lehrerwünsche sind, Spieler der alten Hammonds kennt Herr Schlick genügend, aber vielleicht ist da nicht der für Dich passende dabei?

    Die Entertainer und Studiomusiker sind natürlich vielfach beschäftigt und meist nicht besonders wild auf Schüler, versuch mal den B-3-Spieler Martin Carbow in HH anzurufen.

    Der Organist Claus Danzer von St. Johannis Harvestehude ist auch als guter Jazzer bekannt, vielleicht kann er Dir weiterhelfen.

    Letzter Tipp: Versuch mal an Jürgen Lamke vom NDR heranzukommen. Er betreut u.a. die Welte-Funkorgel und die alte Hammond im Funkhaus Rothenbaumchaussee.

    Nicht aufgeben, vielleicht kennt einer der Genannten Jemanden, der Dir weiterhelfen kann, ich bin seit einem Jahr aus der HH Musikszene raus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping