Orgel mit Endstufe an Anlage anschliessen

von Eike H., 11.12.07.

  1. Eike H.

    Eike H. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    55
    Erstellt: 11.12.07   #1
    Hallo!
    ICh habe eine Wersi Orgel ersteigert für 500€! Sie hat nur leider keine eingebauten Lautsprecher, aber eine 400Watt eingebaute Endstufe! Was mach ich denn jetzt, wenn ich die Orgel über meine Anlage abnehmen will, wenn ich von den Speaker-Ausgängen der Orgel in die Anlage geh, geht dann nich was kapputt???? Das ist nur mal so eine Frage, sonst geh ich aus dem Kopfhörerausgang, aber was würde denn passieren, wenn ich aus der Endstufe in die Anlage geh?
     
  2. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 11.12.07   #2
    Dann kannst Du mittels der entstehenden Rauchzeichen die Indianer in der Nachbarschaft vor bösen Cowboys warnen. ;)

    Mit Wersi kenne ich mich nicht so aus, aber die Orgel müßte eigentlich auch eine Art Line-Out Anschluß haben, mit dem Du direkt auf Deine Anlage gehen kannst.

    Am einfachsten wäre es natürlich, Du würdest an die Lautsprecherausgänge einfach Lautsprecher anschließen.

    Welches Wersi Modell ist das denn?
     
  3. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 12.12.07   #3
    Orgel an die Anlage???
    Viel zu viel Ausgang, oder...!!!???!!!
    Damit zerlegst du deine Anlage, würde ich sagen...
     
  4. Eike H.

    Eike H. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    55
    Erstellt: 12.12.07   #4
    Danke erst mal!! ;)

    @Böhmorgeler: Es ist eine Wersi Helios, schätze 20 Jahre alt!
     
  5. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 12.12.07   #5
    Ich habe gerade mal einen Wersi-Kenner gefragt. Der sagte mir:
    • Ab etwa ab 1980 habe es bei den T-Modellen der Helios Endstufen mit 140 Watt Sinus gegeben. Wersi habe daraus dann 200W pro Kanal gemacht und diese dann addiert, so daß man auf 400W gekommen sei. --- Die Orgeln haben keinen Line-Ausgang.
    • Vor 1980 hätte die Helios einen bzw. zwei Line-Out Ausgänge gehabt (zu finden: hinten unten rechts beim "Leistungseinschub"). Bis 1980 seien allerdings nur Endstufe mit 70Watt eingebaut gewesen.
    • Es gebe auch ältere Helios mit nachträglich eingebauter 140Watt Endstufe
    • Es sei natürlich auch möglich, daß auch eine neuere Helios (nach 1980) einen Line-Out habe.
    • Was jede Helios habe, sei eine DIN-Tonbandbuchse, wo das Stereosignal DIN-gerecht rauskomme (geringerer Pedal als heutige Line-Out mit höherer Quellimpedanz).


    Also zu Deinem Problem:
    Ich würde versuchen, die DIN-Tonbandbuchse zu nutzen, um an das Signal zu kommen.
     
  6. Eike H.

    Eike H. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.12.07   #6
    Vielen Dank ich werds versuchen! ;)
     
  7. Rene2000

    Rene2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    7.04.13
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 13.12.07   #7
    Auf die Gefahr, dass ich mich jetzt irre:
    Ich glaube, aus der DIN-Tonbandbuchse kommt nur ein ungeregeltes Signal,d.h. nicht durch evtl. Lautstärke-Fussschweller beeeinflusst -
    wenn das kein Hinderungsgrund ist, o.k.!

    bis dann
     
Die Seite wird geladen...

mapping