Orgeln tut weh, XBoard 61 vs PCR-M80

von kmel, 04.06.07.

  1. kmel

    kmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 04.06.07   #1
    Hallo zusammen,

    seit ein paar Tagen lese ich nun hier in diesem Forum und versuche herauszufinden welches USB-Midi-Keyboard ich kaufen soll.

    Meine Frau hat früher Heimorgel und Kirchenorgel gespielt und moechte jetzt wieder mit dem Orgeln anfangen, aber jetzt hier zu Hause, deshalb habe ich das Thema so benannt :-).

    Da ich nicht weiss ob mehr aus der Sache wird, moechte ich erst klein anfangen, jedoch mir nicht die Zukunft zu groesseren d.h. teureren Komponenten verbauen. Es sollte klanglich ausbaufaehig sein.

    Also suche ich ein USB-Midi-Keyboard + Software-Synthesizer (Freeware?).
    Ich moechte die Töene per Soundkarte ueber einen Verstaerker ausgeben.

    Ich habe folgende Keyboards bereits ins Auge gefasst:
    - e-mu XBoard 61
    - Edirol PCR-M80

    Gibt es zu beiden Kritikpunkte, Tipps oder Hinweise auf Probleme?
    Oder gar eine Empfehlung zu einem andern Keyboard?


    Aber hier das Kaufberatungsformular für das Keyboard:
    (1) Budget: 200-300 €
    (2) Equipment vorhanden: nein
    (3) Spieltechnik: Anfänger
    (4) Einsatz: Zuhause
    (5) Zweck: Orgeln
    (9) Instrumenttyp: MIDI-Masterkeyboard USB
    (11) Tastaturgröße: 61
    (12) Tastatur: ungewichtet oder (leicht-)gewichtet
    (14) Wünsche: stabil, leise Tastatur


    Vielen Dank und viele Gruesse aus der Eifel,
    Klaus
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 04.06.07   #2
    Das EMU hatte ich leider noch nie bewusst in der Hand, dafür sind die Edirol-Tastaturen mit die besten, wenn nicht sogar DIE BESTEN in MIDI-Keyboards. Angenehm solide, wenn ich mich nicht irre auch nochmal extra gegen Seitenspiel geführt, und abgerundet.
     
  3. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 05.06.07   #3
    CME noch ganz gut
     
  4. kmel

    kmel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 07.06.07   #4
    Danke fuer die Informationen.

    Ich habe die Anforderungen geaendert um zwischen mehr (und besseren?) Geräten waehlen zu können:
    (11) Tastaturgröße: >= 49

    Zur Auswahl hinzugekommen:
    - Edirol PWR 500

    Kann jemand etwas zu dem deutschen Support von e-mu, Edirol oder CME sagen?
     
  5. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 08.06.07   #5
    Ich persönlich muss leider immer wieder von CME abraten. Wie ich schon in vielen anderen Threads geschrieben habe, finde ich, dass die Verarbeitung, vor allem der Fader, zu wünschen übrig lässt.
    Zur Tastatur kann ich nur soviel sagen: Ich habe die Klaviertastatur (Hammermechanik) getestet. Mir gefällt das überhaupt nicht. In meinen Augen wurde daran gespart.

    Aber wie du schon geschrieben hast suchst du ja gar keine Klaviertastatur. Ich habe mich da mal mit meinem Klavierlehrer unterhalten und er war der Meinung, dass die Keyboardtastaturen (leichtgewichtet glaub ich) wirklich sehr sehr gut sind. Davon habe ich mich noch nicht überzeugt.

    Wie immer heißt es: testen, testen, testen!


    Grüße,
    Christian
     
Die Seite wird geladen...

mapping