Orientalischer Metal in Droped C

von Bosch1990, 19.01.08.

  1. Bosch1990

    Bosch1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    12.03.09
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #1
    hey. eine band aus unserer nähe hatte letztens bei einem auftritt in einen ihrer lieder einen ziemlich orientalischen touch in der melodieführung gehabt. ich weis blos das die dropped c spieln. weis einer manchmal mit welcher pentatonik oder scala man sowas von der melodieführung erreichen kann?
     
  2. catosenex

    catosenex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    298
    Erstellt: 19.01.08   #2
    harmonisch moll würd ich mal probieren... zum beispiel ist das intro von Iron Maidens "to tame a land" das ja sehr orientalisch angehaucht ist harmonisch moll... das tuning hat darauf aber eher keinen einfluss....
     
  3. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 19.01.08   #3
    hm, nile sind doch auch so kandidaten. weiß jetzt nur nicht genau in welchem skalenbereich die sich so bewegen
     
  4. iron_fighter

    iron_fighter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    11.06.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    legoland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.08   #4
    byzantinische und spanische tonleitern sind killer. Mittlerweile schreib ich fast alle song in diesen tonleitern.
     
  5. HanniBunni

    HanniBunni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    21.04.11
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.08   #5
    ja, (E) harmonisch Moll in der ersten Erhoehung...das waer dann hmmm ... F phrygisch dominant !???

    klingt zumindest sehr orientalisch ;)
     
  6. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 24.01.08   #6
    Einer meiner Favoriten für solche Sachen ist das sog. "Zigeunermoll". Kommt tatsächlich aus der Musik der Sinti und Roma, wird aber auch in anderen Bereichen (u.a. Liszt, "Ungarische Rhapsodien" und im Klezmer) verwendet. Das ist einfach harmonisch Moll mit erhöhter vierter Stufe. Vorteil dieser Tonart ist halt, dass sie zwei 1,5-Tonschritte (Hiatus) hat. Und genau diese Schritte sind es IMHO, die für "orientalisches" Flair sorgen.

    Ich hab mir daraus folgende 3NPS-Scale gebaut (gibt natürlich wie immer auch andere Möglichkeiten).

    --------|--------|---O---|--O----|--------|--O----|
    --------|---O---|--------|--------|---O---|---R---|
    ---O---|--------|--------|---O---|---O---|--------|
    --------|---O---|--R----|--------|---O---|--------|
    --------|---O---|--O----|---O---|--------|--------|
    ----R---|-------|---O---|---O---|--------|--------|

    R=Grundton
     
  7. catosenex

    catosenex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    298
    Erstellt: 24.01.08   #7
    dein "zigeuner moll" is doch nix anderes als harmonisch moll...

    --------|--------|---O---|--O----|--------|--O----|
    --------|---O---|--------|--------|---O---|---R---|
    ---O---|--------|--------|---O---|---O---|--------|
    --------|---O---|--R----|--------|---O---|--------|
    --------|---O---|--O----|---O---|--------|--------|
    ----R---|-------|---O---|---O---|--------|--------|

    die rot makierten noten enthalten das spezielle intervall was den reiz ausmacht...
     
  8. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 24.01.08   #8
    ...mit erhöhter 4. Stufe. ;) Kann natürlich sein, dass ich jetzt grade irgendwie ein Brett vorm Kopf habe, aber harmonisch moll wäre meiner Ansicht nach um einen Ton anders.

    Ich habe mal die Änderungen, die aus meiner Skala harmonisch moll machen würden, in blau eingefügt. Der eingeklammerte Ton (eben die #4) würde in harmonisch moll rausfallen, stattdessen müsste man dann einen Halbton tiefer spielen.


    --------|--------|---O---|--O----|--------|--O----|
    --------|---O---|--------|--------|---O---|---R---|
    ---O---|--------|----O--|--(O)--|---O---|--------|
    --------|---O---|--R----|--------|---O---|--------|
    ---O---|--(O)--|---O---|---O---|--------|--------|
    ---R---|--------|---O---|---O---|--------|--------|

    Da würde ich dir nicht widersprechen. Aber zwei Anderthalbtonschritte innerhalb einer Skala sind auch nett - und die gibbet bei harmonisch moll nicht..

    Aber klar, es ähnelt harmonisch moll...
     
  9. HanniBunni

    HanniBunni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    21.04.11
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.08   #9
    hmm dann hat einer von uns beiden was falsch verstanden;)

    harmonisch moll kommt durch das verschieben der siebten um einen halbtonschritt nach oben zustande. A harmonisch moll hat also ein #G als 7te anstelle eines G, wie es bei A (natuerlich) moll der Fall waere.

    daher ergibt sich die 'typische' Flamencoakkordfolge: Am G F E7 (und nicht emoll, wie es in A natuerlich Moll der Fall waere)
     
  10. catosenex

    catosenex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    298
    Erstellt: 24.01.08   #10
    @ blue gator :hmm... hab das so gelernt aber kann auch sein das du recht hast... ich frag morgen nochmal meinen gitarrenlehrer...
     
  11. Domination

    Domination Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    5.06.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.08   #11
    bestes beispiel nach nile...
    ektomorf,.. sie sagen ja selbst dass sie "zigeuner-metal" machen :D

    zu den themen:
    phrygisch -> basiert ja auf das normale tonschrittsystem (is halt mal ne kirchtonart) also nix mit orientalisch...

    harmonisch moll -> würd ich jetz sagen bringt schon ein sehr extremes flair in das gewünschte stück besonders in kombination mit oberem.. also phrygisch harmonisch moll, kurz "HM-5"

    greez
     
  12. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.221
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 26.01.08   #12
    Die "Orientalische Tonleiter" von Guitar Pro :o
    [​IMG]
    Vielleicht ist das im Grunde ja genau einer der genannten, weiß ich jetzt nicht genau.
     
  13. basslayer

    basslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    6.362
    Erstellt: 27.01.08   #13
    @ Steelwizard : Hab auch GP5, und hab durch Zufall ma entdeckt, dass es Skalen usw da gibt, aber man kann sie ned als Tab oder halt so ohne des Menü anzeigen, weil mit der Masse an Daten auf dem Griffbrett kann ich absolut null anfangen, totaler Schwachsinn
     
Die Seite wird geladen...

mapping