Ovation 1621-4

von graydsl, 03.05.08.

  1. graydsl

    graydsl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.08
    Zuletzt hier:
    5.06.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.08   #1
    Hallo!

    Meine Freundin hat von ihrem Vater eine Gitarre geerbt die er schon hatte bevor sie geboren wurde. Nach Jahren der Missachtung und auch einigen Reparaturen ihres Vaters ist die Gitarre in einem nicht mehr so guten Zustand. Ich habe ein paar Bilder gemacht um euch die Lage zu visualisieren ;) (sorry wegen der Quali -> Handycam)

    [img=http://img232.imageshack.us/my.php?image=dsc00527tz8.jpg]

    [img=http://img99.imageshack.us/img99/8175/dsc00528we0.th.jpg]

    [img=http://img231.imageshack.us/img231/1904/dsc00529uq5.th.jpg]

    [img=http://img99.imageshack.us/img99/2821/dsc00530vk3.th.jpg]

    [img=http://img229.imageshack.us/img229/8537/dsc00531np3.th.jpg]

    Wie man sieht ist der Steg definitiv hin... noch halten die Saiten aber naja... Die Decke hat 2 Risse. Der Hals durfte nicht orig. sein, da die saitenlage mehr als beschissen ist und der Kopf zu breit ist. Von der "Elektronik" kaum zu schweigen. Was schätzt ihr was die noetigsten Reparaturen kosten? (Steg, Deckel, ~Hals)

    Danke fuer die Info!

    P.S.: Hallo Board! :)
     
  2. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 05.05.08   #2
  3. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    23.07.17
    Beiträge:
    7.341
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    748
    Kekse:
    45.836
    Erstellt: 05.05.08   #3
    Es gibt auch ein Unterforum für akustische Gitarren, da hätte das besser reingepasst :rolleyes:

    Uff... aber ja - das sieht schon ziemlich massakriert aus. Die Stegeinlage wurde ausgetauscht gegen ein undefinierbares "Ding", für welches die gesamte Brücke geschrottet wurde. Auch sieht's so aus, als wären viele, viele Saiten aus Richtung Hals durch die entsprechenden Löcher geführt worden und dann umgeknickt worden, sodass sie in das Holz diese Risse und Kerben gemacht haben. Anders kann ich mir die nicht erklären.
    Als ich die Kopfplatte gesehen habe, wurde mir (als Ovation-Fan) zu meiner vorhandenen Krankheit auch noch übel. :o
    Normalerweise bin ich ja recht optimistisch, aber das Ding würde ich als "Ausschlachtobjekt" bezeichnen. Das lohnt sich nicht mehr - Decke futsch, Hals schrottig, Brücke grausam - was man beim Ausschlachten noch brauchen könnte, hält sich in Grenzen: Mechaniken, Elektronik, evtl. der Lyrachord-Korpus (gibt sicherlich Abnehmer dafür :D), ansonsten... :(

    Tut mir leid, dich direkt mit einer so schlechten Nachricht hier im Forum zu begrüßen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping