Ozzy Osboure - Dreamer (letzer Lauf)

von Catweazle, 02.05.06.

  1. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 02.05.06   #1
    Wohlsein !

    Da ich eigentlich eher ein Blueser bin, liegen mir eher die ruhigeren, bluesigeren Licks, aber ich fand das Solo von Zakk, daß er in "Dreamer" spielt einfach kurz-und-gut.

    Klappt auch soweit alles, nur eben dieser letze Lauf nicht:


    ------------------------------------------------------------
    -----------------------------------------12---13--15^~~~~~~~
    ----------------------------10--12--14----------------------
    --------------10--12--14------------------------------------
    --10--12--14------------------------------------------------
    ------------------------------------------------------------

    Auf der A,D und G Saite spielt er jeweils Triolen....
    Und da haperts bei mir..

    Habt Ihr da ne spezielle Übung ??
    Oder liegts daran das ich als Ü30 zu lahm für sowas bin :rolleyes::D

    Ach: Ja, ich weiss "Üben, Üben, Üben"...ja ne is klaaa ;)
    Meine Blueslicks bekam ich auch nicht durch Handauflegen :D

    Danke euch schonmal
     
  2. Defiler

    Defiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    226
    Erstellt: 02.05.06   #2
    Ich denk mal laaaaaaaaaaaaaaangsam üben ;) Das is zumindest mein "Trick" um mir sowas draufzuschaffen.
     
  3. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 02.05.06   #3
    Laaaaangsaaaammmmmm....isssst daaaas auuuuuchhhh keeeiiiiinnnnn Prooooobllleeeeeemm....

    :D:D:D

    Nur halt annähernd "ogginoool" Geschwindgkeit (eher einen Tick drunter) wirds eins.

    Bin ich zu ungelenkig in den Fingern ? Soll ich besser beim Blues bleiben ??

    :cool::D:cool:
     
  4. Shapeshifter

    Shapeshifter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    125
    Erstellt: 02.05.06   #4
    öhm da gibts keinen Trick bei...! Musste einfach üben. Vielleicht als Vorübung die D-Durtonleiter triolisch spielen, damit du ein gefühl für Triolen bekommst. KA wie schnell das da oben ist, aber das Lick ist an sich ja recht einfach...grade wenns triolen sind.
     
  5. Invi_Kid

    Invi_Kid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    12.10.11
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 02.05.06   #5
    Nein also das du zu langsam bist denk ich ma nicht.

    aber ma zu dem lick übst du das als legato oder willst du jede note einzeln anschlagen?
    den falls du jede note einzeln anschlägst is des natürlich um längen schwerer.
    mein tipp wäre falls du jede note einzeln anschlägst das lick als legato lick zu üben :D
     
  6. fragelf

    fragelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 02.05.06   #6
    wie schnell wird das denn eigentlich gespielt ??
     
  7. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 03.05.06   #7
    ach geh ...

    fingersatz für solche triolenläufe würd ich sagen Z-R-K ... dann mit metronom hinsetzen und solche std. situationen vom ersten bund an aufwärts spielen...

    1-3-5
    2-4-6
    3-5-7
    ect...
     
Die Seite wird geladen...

mapping